O2 my Prepaid: Das sind die neuen Tarife

O2 überraschte neulich erst mit neuen Tarifen, da gab es einmal die „O2 Free Unlimited“-Tarife Basic, Smart und Max sowie die klassischen Volumentarife O2 Free S, M und L. Nun hat man sich auch zu den kommenden Prepaid-Tarifen geäußert. Ab dem 11. Februar 2020 gibt es für alle Neu- und Bestandskunden mehr Datenvolumen zum gleichen oder sogar für einen niedrigeren Preis.

Der Tarif O2 my Prepaid S erhält mit 3,5 GB mehr als doppelt so viel Datenvolumen wie zuvor – und dies zum selben Preis von 9,99 Euro Grundgebühr. O2 my Prepaid M und L legen jeweils um 2,5 GB zu. Und beim O2 my Prepaid L sinkt der Preis um 5 Euro für alle vier Wochen. Bestandskunden werden automatisch bei der nächsten Verlängerung „umgestellt“. Bestandskunden älterer Tarife können über die „Mein O2“-App oder den „Mein O2“-Bereich auf o2online.de in die neuen O2 my Prepaid Tarife wechseln.

Auch die O2 my Prepaid Data Packs werden mit mehr Datenvolumen zum gleichen Preis ausgestattet, so das Unternehmen Sollte Prepaid-Kunden doch einmal das Datenvolumen ausgehen, können sie weitere GB dazu buchen:

Data Pack XL: Statt 4 nun 8 GB für 4 Wochen zum Preis von 19,99 Euro

Data Packs L: Statt 2 nun 4 GB für 4 Wochen zum Preis von 9,99 Euro

Data Pack M: Statt 800 MB nun 1,5 GB für 4 Wochen zum Preis von 5,99 Euro

Data Pack S: 400 MB für 4 Wochen zum Preis von 2,99 Euro

Day-Pack L: 25 GB für 24 Stunden zum Preis von 4,99 Euro

Ansonsten ist man nach Verbrauch des Volumens bei 32 Kbit/s Geschwindigkeit unterwegs.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Problem, im EU-Roaming ist keine Schweiz enthalten – das bietet leider nur die Telekom!
    Aber für Nutzer im Grenzgebiet absolut wichtig 😉

  2. Bevor gleich die ersten meckern: „bei Vodafone kriegt man aber 10GB fürn Zwanni“, hier hat man noch eine echte Hotline und keinen windigen Whatsapp Support dahinter. Jeder wie er mag.
    Ich finde die Tarife schon nicht schlecht, wechseln werde ich deswegen trotzdem nicht…

    • Wofür braucht man eine Hotline? bei einem Prepaid-Vertrag? Und wenn aus dem eigenen Telefonica-Haus günstigere Tarife angeboten werden?

    • Ich weiß ja nicht woher Du Deine Informationen hast, aber ich habe schon mehrfach mit der Vodafone Hotline telefoniert, und ja ich habe eine Prepaid Karte (CallYa Smartphone Allnet Flat mit sagenhaften 500Minuten in die EU von DE aus).

    • Echt über fucking WA? Nicht ihr ernst? Dachte währe schon so scheiße bei FUNK, aber bei dem Preisen muß man wohl in dem Buch vorm Gesicht beißen, KOTZ.
      Das man in D diesem Mist einfach nicht los wird… zumindest am Handy funzt es nicht nur bei mir nicht mehr, seitdem sie den Stecker rausgezogen haben (W10m). Aber seitdem glücklicher, angenehmer, leiser, störungsfreier. 1-2 Mal am Tag ruf ich WA am Lappi auf über BlueStacks (Android Virtualisierung), manchmal auch Tagelang nicht… wer mich erreichen will SMS, Telefon oder Telegram 😉 und wer nicht will… war wohl dann nicht so wichtig…

  3. Hmm… Bei Vodafone kriegt man aber 10GB fürn Zwanni

  4. Ich hab bei der Drillisch Aktion (handyvertrag.de) zum Black Friday 10GB/FullFlat/SMS LTE (+VoLTE/VisualVoicemail/WLAN Call) für 9,99€ (monatlich kündbar) zugeschlagen. Ist ja auch im Telefonica Netz. Zuvor war ich im Telekom Netz und bin ehrlich gesagt doch überrascht wie (sehr) gut ich im Telefonica Netz (Ruhrgebiet) klarkomme. Marke Drillisch hatte ich keine Erwartungen, im Kundencenter war mir aber aufgefallen das z.B. Drittanbietersperre bereits aktiviert war und kein Widerspruch gegen Erhebung von Bewegungsdaten nötig war (Opt-Out bei Telefonica und Telekom), da Drillisch die gar nicht erst erhob. Von mir also Daumen hoch!

  5. OT: Sollen mal endlich alle anfangen eine eSIM anzubieten. Völlig gleich ob Prepaid oder Vertrag.

  6. @3daniel, beim Callya Digital hat man keinen Telefonsupport mehr, da wird alles über WhatsApp geregelt anders bei den anderen Callya Prepaid Tarifen.

    • Danke auch an @JayKay für die Information, das war mir nicht bewusst. Tss Tss das es „da unten“ auch noch Unterschiede gibt….. Ich würde ja in einen „normalen“ Tarif wechseln, aber die 500Minuten von DE in die EU sind der Knaller. Da ich das Handy geschäftlich nutze, spare ich richtig Geld für die Firma.

      • Callya Allnet Flat ist auch meiner Meinung nach einer der besten Tarife wenn nicht der beste bei Vodafone, vor allem auch wg den inkludierten EU Minuten, so ziemlich der einzige echte europäische Tarif auf dem deutschen Markt.

  7. Hallo FONIC, bitte nachziehen. Da bekommt man für die 9,99 € statt 3,5 GB nur 2 GB.

  8. Was mir immer fehlt ist ein Tarif mit kleinem Datenvolumen aber dafür mit Allnet-Flat. Warum nicht für beispielsweise 5 Euro noch eine Stufe niedriger mit Allnet-Flat anbieten, von mir aus dann mit nur 500 MB oder 1 GB. Für mich persönlich wäre das immer noch mehr als genug. Das Basic-Paket für 1,99 mit 9ct pro Minute/SMS ist dagegen lächerlich. Die 150 MB wären OK, ich brauche unterwegs so gut wie nie eine Datenverbindung, aber für Telefonie ist mir das zu teuer. Da komme ich anders günstiger und habe das bessere Netz.

    • Es gibt sogar Kunden, die benötigen überhaupt kein Datenvolumen, sondern nur SMS bzw. SMS und Telefonie.
      So z.B. für die SIM-Karte in einer Brand- oder Alarm-Meldeanlage, wo entweder täglich eine Kontroll-SMS oder bei Alarm eine SMS abgesetzt wird.
      Andere Scenario: Notfalltelefon.
      Da bin ich froh, dass ich noch die Ur-alten Prepaid Tarife von O2 und Vodafone habe, die noch keine monatlich Aufladung voraussetzen, um aktiviert zu bleiben. Bei O2: einmal pro Halbjahr mit min. 1Cent aufladen reicht.
      Bei Vodafone 9Ct pro SMS bzw. Anruf. Nicht gerade günstig, aber unter 3 Euro pro Monat bei täglich einer SMS ist immer noch günstiger als 9,99€
      Wenn jemand bessere Angebote für Minimal-Nutzer kennt: gerne her damit.

    • Hab’s ebenfalls über Drillisch zum BlackFriday für meine Kinder: 1GB FullFlat/SMS für 3,99€. Also abwarten…

  9. ConnetBremGWB says:

    Schafft doch endlich die 4 Wochen-Taktung wieder ab.
    Wir verdienen alle Pro Monat unser „Brot“ und auch nicht alle vier Wochen.
    Gleiches mit der Miete. Die ist auch Monatlich fällig und nicht alle vier Wochen.

  10. Nie wieder O2, der größte D*recksladen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.