Nintendo Switch wurde bislang 36,87 Millionen Mal verkauft

Nintendo hat heute seine Quartalsergebnisse bekannt gegeben und die Zahl der weltweit ausgelieferten Nintendo Switch und 3DS seit dem Start der Konsolen genannt. Die Quartalszahlen beziehen sich auf den Datumsbereich bis Ende Juni. Nintendo verkaufte bislang 36,87 Millionen Switch insgesamt – 2,13 Millionen im zweiten Quartal 2019 – und für diese setzte man 201,13 Millionen Einheiten an Software ab. Im Vergleich dazu lieferte Sony im Laufe des Quartals 3,2 Millionen PlayStation 4 aus und erreichte damit eine Gesamtzahl von 100 Millionen. Der Nintendo 3DS wurde bislang 75,28 Millionen Mal verkauft und in Sachen Software stehen hier 379,60 Millionen Einheiten auf der Uhr.

Bei der Nintendo Switch liegen folgende Titel auf den ersten vier Plätzen: Mario Kart 8 Deluxe, Super Mario Odyssey, Super Smash Bros. Ultimate und The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Mario Kart 8 Deluxe wurde alleine 17,89 Millionen Mal verkauft, The Legend of Zelda immerhin noch 13,61 Millionen Mal. Aber aufgepasst: Das frischere Pokémon: Let’s Go, Pikachu! / Evoli liegt mit knapp 11 Millionen Einheiten auf der Lauer. Nintendo gab auch einen Ausblick auf die Zukunft. Bis Ende März 2020 will man 52,74 Millionen Nintendo Switch verkauft haben.

Der Betriebsgewinn lag im Quartal mit 27,4 Milliarden Yen (252 Millionen US-Dollar) um 10,2 Prozent unter dem Vorjahreswert, während der Umsatz mit 172 Milliarden Yen (1,58 Milliarden US-Dollar) um 2,4 Prozent stieg. Wie Nintendo sein Geld macht und wie viel es ist, kann im PDF eingesehen werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Beziehen die Zahlen auch digitale Downloads mit ein? Erscheint mir sonst fast etwas wenig…
    Gefühlt decke ich ja bereits selber 10% aller verkauften Spiele ab. #Games-Hoarder

    • Du darfst nicht vergessen, dass viele Besitzer nur zwei bis drei Spiele haben. Teilweise auch nur ein Game. User wie ich, die über 40 Games besitzen sind dann schon wieder ein anderes extrem. Ich find die Switch echt klasse. Ich mag Indies, aber auch Serien wie Zelda, Fire Emblem, Mario Maker, Smash etc.

      Und es kommen echt klasse Ports zu Diablo oder Darksiders raus. Darksiders 2 und Genesis schon vorbestellt und den ersten Teil direkt wieder durchgespielt, nachdem der für die Switch rauskam. Ich kann sagen, das ich meine Switch auch noch in 10 Jahren immer wieder benutzen werde. Hoffentlich wird es dann eine Switch 2 geben, die komplett rückwärts kompatibel ist und wehe, Nintendo nennt sie Switch U.

    • Ich horte aktuell auch eindeutig zu viele Spiele. Manche davon sind noch versiegelt weil mir bisher die Zeit zum spielen fehlte :).

  2. TomasioBLITZ says:

    Wenn jetzt noch gute Spiele für das System gäbe…Die Switch ist total das Indie-Teil…
    Dafür liebe ich meine 3DS – zwar schon alt – aber es gibt einfach unheimlich viele gute Spiele für diese Konsole.

    • Solche Aussagen….nur weil viele Indi-Titel erscheinen, heißt das doch nicht im Umkehrschluss, dass es keine guten Spiele gibt. Jeden Monat kommen tolle Titel raus (für Groß, Klein & Miteinander). Wer sich hier noch beschwert, hat die Switch nicht verstanden.
      Less crying, more buying….

  3. Black Mac says:

    Die Switch ist für uns einfach die Mario-Zelda-Metroid-Konsole. Wir haben dafür kein einziges Nicht-Nintendo-Spiel, denn für aufwendige AAA-Kracher sind alle anderen Plattformen besser geeignet.

    Und mit Apple Arcade (Casual Gamer) und Stadia (Hardcore-Gamer ohne Hardcore-Hardware) wird es für Nintendo auch nicht einfacher.

    Am liebsten wäre es mir, wenn Nintendo keine Konsolen, sondern nur noch Spiele anbieten würde. Aber das wird wohl nicht passieren, also bleibt das Ding bei uns das «kleine Nischenprodukt» unter den Konsolen. Braucht ja nicht viel Platz.

    • Ich will dieses Nintendo nicht kennenlernen. Also ein Unternehmen das weniger ambitionierte Spiele macht. Games zu entwickeln, um Menschen zu bewegen, eine Hardware zu kaufen ist viel ambitionierter, als Spiele um ihretwillen zu verkaufen. Außerdem würde Nintendo dann viel mehr auf Gewinnmaximierung bei Software schauen. Siehe die neuen mobile Titel.

      Mir ist das Nintendo, welches Jahrzehnte lang an Reihen wie Fire Emblem, Pikmen, Donkey Kong oder Star Fox der Vielfalt willen festgehalten hat, lieber als ein gewinnmaximierendes Softwareunternehmen welches ausschließlich auf die großen 3-5 IPs setzt und Gewinnmaximierung betreibt. Sowas wie Luigis Mansion, Xenoblade oder Kid Icarus würde es ohne die Konsolen von Nintendo gar nicht geben. Da bleiben auf lange Sicht nur Zelda, Pokemon, Animal Crossing & Mario. Splatoon inzwischen vllt noch. Das ist dann eben ne ganz andere Art von Firma und wird ähnlich wie bei SEGA laufen, auch wenn dann bei den Fortsetzungen vllt die Qualität nicht ganz so leidet wie durch SEGAs Geldmangel seinerzeit.

  4. Ich mag und besitze beides. Für die Switch ist nur meine Spielesammlung noch nicht so groß. Das macht aber nix. Hab eh keine Zeit. Da passt das auch, dass ich dafür kein Geld über habe. 😀
    Kann man alles nachholen.

  5. Ich warte bis Ende 2019 und kauf mir endlich auch eine.
    Bin schon ganz heiß drauf obwohl ich eigentlich immer zu den PC Spielern gehört habe bzw. noch gehöre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.