Android Auto: Redesign wird endlich verteilt


Jetzt aber wirklich. Also wahrscheinlich. Hoffentlich zumindest. Was? Das Redesign von Android Auto. Vor gut einem Monat startete die Verteilung angeblich schon einmal, Google dementierte das dann aber und die neue Version kam auch nicht mehr bei weiteren Nutzern an. Nun hat Google offenbar erneut den Schalter umgelegt. Während es nicht schadet, die aktuelle Version von Android Auto zu nutzen, wird das Redesign serverseitig freigeschaltet. Helfen könnte es auch, gecachete Daten der App zu löschen.

Die aktuelle Version der APK findet ihr bei APKMirror, lasst gerne hören, ob ihr das neue Design denn wenigstens diesmal erhaltet. Folgende Änderungen kündigte Google im Mai außerdem für Android Auto an:

Angaben von Google:

Schneller auf die Straße gehen: Sobald Sie Ihr Auto starten, spielt Android Auto Ihre Medien weiter und zeigt Ihre bevorzugte Navigationsanwendung an. Tippen Sie einfach auf einen vorgeschlagenen Ort oder sagen Sie „Hey Google“, um zu einem neuen Ort zu gelangen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Ihre Apps: Mit der neuen Navigationsleiste können Sie Ihre Abbiegehinweise einsehen und Ihre Apps und Ihr Handy auf dem gleichen Bildschirm steuern.

Mit weniger Antippen mehr erreichen: Mit der neuen Navigationsleiste können Sie Ihre Apps mit einem Fingertipp einfach steuern. Erhalten Sie eine Wegbeschreibung, spulen Sie Ihren Podcast zurück oder nehmen Sie eingehende Anrufe auf dem gleichen Bildschirm entgegen.

Einfache Verwaltung der Kommunikation: Die neue Benachrichtigungszentrale zeigt die letzten Anrufe, Nachrichten und Benachrichtigungen an, so dass Sie wählen können, ob Sie sie zu einem für Sie bequemen und sicheren Zeitpunkt anzeigen, anhören und beantworten möchten.

Eine Farbpalette, die die Augen schont: Wir entwickeln das Design von Android Auto weiter, um es besser in das Interieur Ihres Autos zu integrieren. Ein dunkles Thema, gepaart mit farbigen Akzenten und leichter lesbaren Schriften, trägt ebenfalls zur Verbesserung der Sichtbarkeit bei.

Ein Bildschirm, der für mehr Autos geeignet ist: Wenn Sie ein Auto mit einem breiteren Bildschirm haben, maximiert Android Auto jetzt Ihren Bildschirm, um Ihnen mehr Informationen wie Drehrichtungen, Wiedergabesteuerungen und laufende Anrufe anzuzeigen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

87 Kommentare

  1. Kann mal jemand kurz und knackig erklären wozu genau man das braucht? (ernst gemeint) 🙂
    Handelt es sich hier „nur“ um eine vereinfachte Oberfläche? Müssen die Apps diese Oberfläche unterstützen?

    • Um z.B. auf dem vorhandenen Touchscreen im Auto Google Maps / Waze, Deezer / Spotify zu nutzen, während das Smartphone irgendwo liegt und nirgends sichtbar angebracht sein muss.

    • Ich fummel gerade das erste Mal mit Car Play von Apple rum. Begeisterung geht anders um ehrlich zu sein. Ich vermute Android Auto ist das selbe in grün. Apps werden auf dem Screen im Auto angezeigt und können dort EINGESCHRÄNKT bedient werden. Die Apps müssen Carplay unterstützen. WhatsApp und SMS werden zum beispiel nicht angezeigt sondern können nur vorgelesen werden. Außerdem habe ich jetzt zwei Zicken im Auto die sich bekriegen. BMW Zicke, „nein ich kann jetzt nicht anrufen, Apple Carplay ist aktiv“. GANZ großes Tennis.

      • Android Auto (war zumindest bisher, die aktuelle Version wurde bei mir noch nicht verteilt) Apple Car Play unterlegen was die Bedienung angeht. Also wenn Dir Car Play schon nicht gefällt, wird Dir Android Auto noch weniger gefallen.

        • Jap kann ich so bestätigen, Android Auto ist deutlich schlechter als CarPlay…bei mir im Auto wird nicht mal das Touchpad unterstützt, ich muss dann noch am Bildschirm rumtouchen. Fazit war dann komplett nutzlos.

    • Ich kann es dir nur anhand von CarPlay erklären, ich gehe aber mal davon aus, dass es bei Android Auto zumindest sehr ähnlich sein wird:
      Ja, es ist eine vereinfachte Oberfläche, viele Apps werden dabei auch gar nicht unterstützt, sondern nur die, bei denen es auf einem Auto-Display auch sinnvoll ist (zum Beispiel Navi- oder Musik-Apps).
      Und wozu man es braucht? Damit man nicht während der Fahrt auf dem Handydisplay rumspielen muss, sondern sich auf die Straße konzentrieren kann. In meinem Fall verschwindet das Handy sogar komplett aus dem Sichtfeld in der Armlehne.
      WhatsApp-Nachrichten und SMS werden auch nur als Eingang angezeigt, den Text müsste man sich dann vorlesen lassen.

    • Alleine schon weil Google Maps deutlich besser als alle mir bekannten festen Einbau Navis. Das integrierte Navi von meinen Autos habe ich noch bei keinem Modell genutzt seit es die Möglichkeit mit Android Auto gibt, da die eingebauten Navis immer deutlich unterlegen waren.

      Dazu kommt noch die Möglichkeit einer komfortablen Mediensteuerung sowohl über lokale Musik in der klassischen Musik App als auch über Spotify.

      • Naja das empfinde ich jetzt nicht immer so, in meinem 2er BMW den ich bis November hatte, war das feste Navi besser als GMaps, auch die Stau Daten von RTTI waren deutlich besser als von Google. Bessere Umfahrungsvorschläge und so weiter. Im der neuen A-Klasse sind die Karten auch gut aber LiveTraffic ist nicht so wahnsinnig.

    • Die hier beschriebene Version 4.5 sieht iptisch genau so aus wie der Vorgänger, Keine Ahnung was da so toll sein Soll…

  2. Tja, bei mir (OP 3T, LineageOS 16.0) verschwindet mit dem Update das Icon aus dem Launcher. Auch über den Playstore lässt sich die App nicht mehr starten, der „Öffnen“-Button wird nicht mehr angezeigt. Updates deinstallieren lässt die App (mit der alten Oberfläche) wieder starten. Erneutes Update ruft obiges Verhalten hervor 🙂

  3. Pixel + neuste APK + Chache geleert bringt nichts (auf Deutsch) – immer noch das alte Design.

  4. Android Auto ist eine vereinfachte Oberfläche, die man nutzen kann, um einige Funktionen des über USB (gelegentlich auch über WLAN) mit dem Auto verbundenen Handys über den Monitor des Autoradios zu bedienen.

    Seit einiger Zeit, aber vermutlich nicht mehr sehr lange, kann Android Auto acuh auf dem Handydisplay selbst ohne externes gerät genutzt werden.
    Nur wenige speziell dafür angepasste Apps funktionieren und diese haben in der Regel vereinfachte Oberflächen mit größeren Knöpfen. Außerdem werden andere Benachrichtigungen nicht angezeigt.

    Whatsappnachrichten zum Beispiel werden vorgelesen und lassen sich über den Assistenten per Sprachsteuerung ohne Touch verschicken.
    Bei mir ersetzt so mein Handy das fehlende Navi.

  5. Klappt auch bei mir nicht. Pixel 3a, APK installiert, Cache geleert. Im Auto dann das alte Design.

  6. OK.
    Dann ist das also gar nicht für das normales Smartphone gedacht, sondern dient als Brücke zu einem AndroidAuto-kompatiblen Bildschirm im Fahrzeug. Ich habe es mal spaßeshalber auf meinem Smartphone installiert. Ich sehe dort eine Verknüpfung zu Maps, zum Wetter, zu einer Musik-App (kann man auswählen) und zu meinen Kontakten (zum Telefonieren). Brauche ich also nicht 😉

  7. Naja, DIE Killer-App ist meiner Ansicht nach halt Google Maps, die man damit am großen Autodisplay nutzen kann. Da kommt in der Regel kein eingebautes Navi mit. Just my 2 Cents.

  8. Das stimmt schon, allerdings brauche ich dafür erstmal ein Autodisplay, was Android-Auto beherrscht 😉

  9. Ich kann das neue Design in den Einstellungen aktivieren (Version 4.5.5), kann es allerdings grad nicht testen, da das Auto daheim steht 🙂

  10. Das Design ist mir eigentlich egal. Viel ärgerlicher finde ich, dass unser Auto die Handys nicht erkennt, wenn man sie via USB Anschließt und dann erst den Motor startet. Auch während Android Auto im Auto bootet, wird ein dann erst angestecktes Handy nicht erkannt. Um dann nicht während der Fahrt erst wieder alles ab- und wieder dran zu fummeln, muss man immer erst warten. Ab und an klappts dann doch unerwartet und wieder ein anderes Mal startet zwar Android Auto und auch die App, aber die beiden kommen nicht zueinander.

    Das Ärgerliche daran ist, dass wir wegen Android Auto keine Handyhalterung haben und das Handy anschließend in der Mittelkonsole verschwindet. Wenn du dann schon am Fahren bist, darfst du ja gar nicht mehr am Handy herum fummeln. Das heißt, du bist gerade auf der Hauptstraße angekommen, wenn du merkst, dass die Verbindung nicht geklappt hat und musst dann extra noch mal rechts ran fahren.

    Wenn es sich korrekt verbunden hat, läuft es prima. Ich glaube, sogar Signal hat mittlerweile rudimentäre Android Auto Unterstützung… Ich kann es nicht oft nutzen, da wir nur im Wagen meiner Frau das Android Auto verbaut haben. Meiner hat das nicht.

    • Kann ich bei meinen Discover pro im Golf nicht nachstellen. Es kommt ganz selten zu Verbindungsproblemen. Diese werden meistens durch den „Game Mode“ vom OnePlus ausgelöst. Bei mir spielt es keine Rolle, ob ich das Handy anschließe, bevor oder nachdem ich die Zündung betätigt habe oder das Handy während der Fahrt vom Beifahrer abgesteckt und nach benutzt wieder verbunden wird. Es funktioniert in 1 von 1000 Fällen mal nicht.
      Meine Freundin hat in ihrem Golf mit der Kombination aus Discover media und Huawei P20 ähnliche Probleme wie du. Da bringen auch Software updates vom Discover media und Android Auto nichts.

  11. Kann ich bei meinen Discover pro im Golf nicht nachstellen. Es kommt ganz selten zu Verbindungsproblemen. Diese werden meistens durch den „Game Mode“ vom OnePlus ausgelöst. Bei mir spielt es keine Rolle, ob ich das Handy anschließe, bevor oder nachdem ich die Zündung betätigt habe oder das Handy während der Fahrt vom Beifahrer abgesteckt und nach benutzt wieder verbunden wird. Es funktioniert in 1 von 1000 Fällen mal nicht.
    Meine Freundin hat in ihrem Golf mit der Kombination aus Discover media und Huawei P20 ähnliche Probleme wie du. Da bringen auch Software updates vom Discover media und Android Auto nichts.

  12. Android Auto hat den Vorteil, dass man die Navi auf einem größeren Biöldschirm angezeigt bekommt. Wenn es denn funktioniert. Bei mir hat es genau 5 mal geklappt, seitdem weigert sich mein Auto mein Smartphone zu erkennen. Von daher navigiere ich wieder per Handy.

  13. Bei mir startet Android Auto auf dem Handy automatisch, wenn das Handy sich mit der FSE verbindet und nicht in der Hosentasche ist (also ich es als Navi etc nutzen will und aus der Tasche nehme und an die Halterung klemme. Gleichzeitig fährt das Handy die Lautstärke (sonst eigentlich immer stumm) hoch und nach der Trennung von der FSE wieder runter.
    Dann ist auch die ansonsten ausgeschaltete „okay-google Erkennung“ an. Damit habe ich in Augenhöhe und gut bedienbar, live-Verkehrsdaten etc und wenn ich im Stau stehe kann ich sehr bequem per Sprache jemanden anrufen oder eine Nachricht schicken und alles für 2,50 für den Handyhalter. Besonders der Wechsel zwischen Navi , Telefon und Musikwiedergabe ist deutlich fürs Auto optimiert.
    Zwei Sachen nerven mich allerdings etwas
    1., dass ich eigentlich gerne die Naviansagen von Google Maps auf dem Handylautsprecher und Telefon und Musikwiedergabe über die FSE hätte, da ich in der Regel noch ganz klassisches FM-Radio höre und
    2. dass ich noch keine Benzinpreisapp für Android Auto gefunden habe, um zu schauen, welche der 5 Tankstellen auf meinem Nachhauseweg gerade die günstigste ist. Das ist leider nicht immer die gleiche.

    Mal sehen wie jetzt der Nachfolger von AA fürs Handy wird…

    • @Geoldoc:
      Tanknavigator. Habe ich schon ewig in der paid Version und bin sehr zufrieden. Haben allerdings wohl auf Abo umgestellt – ich bin zum Glück schon so lange dabei, dass ich eine lebenslang-Lizenz habe ohne Abo, und anscheinend gilt die auch wirklich langfristig. Musst mal schauen, ob dir die taugt.

      • Tanknavigator ist nicht mit Android Auto kompatibel, wie ich das sehe.
        Und oben habe ich mich etwas ungenau ausgedrückt, eigentlich will ich dass alles Audio bis auf die Musikwiedergabe über das Handy läuft. Also neben den Navi Ansagen auch das Abspielen von Nachrichten oder der Google Assistent.

  14. P20Pro, APK installiert, Cache geleert, keine Option für das neue Design. Alles beim Alten

  15. Also beim fiesta letztes Jahr (Mietauto ganz neu) ging es mit dem 7plus sogar per Wlan. Dies Jahr Corsa gemietet ging nur mit Kabel und gefühlt jedes mal 15 min fummeln mit an und abstecken bis es dann mal lief.. Der fiesta hatte ein Navi eingebaut der Corsa niccht also über android Auto Gmaps genutzt.. Opel bietet nur ein Navi über Android Auto und der my Opel app schade eigentlich und ein bischen Kundenverarsche von deren Werbung wenn se von „innovation Navigatiossystem“ in der Werbung sprechen und aber nicht erwähnen, dass es nur in Verbindung mit Smartphone und der „MyOpel“ app geht.

    • Also in meinem Astra K ist ein Navi drin, was für einfache Fahrten seinen Zweck erfüllt. Für große Touren nutze ich Android Auto. Am Ende würde mir AA wohl auch reichen. Auf die Einbauvariante könnte ich verzichten.

      Wichtig ist scheinbar nur, dass man ein kompatibles USB-Kabel hat. Da scheint viel Spielraum in der USB-Spezifikation zu sein. Und Bluetooth sollte man nicht vergessen zu aktivieren.

      • Hey. Ich habe auch einen Astra K. Sag Mal, ist bei dir die Sprache des Navis (habe aber Wahr) auch so übersteuert. Bei anderen Autos ist das nicht der Fall.

  16. Die hier erwähnten Probleme mit der Verbindung zum Auto (in meinem Fall Apple Carplay) werden definitiv durch die schlechte Programierung der Software seitens der Autohersteller hervorgerufen. Hatte mit meinem Seat Ibiza auch Probleme. Das Kabel durfte nicht früher als ca. 30sec. nach dem Start eingestöpselt werden, ansonsten kam keine Verbindung zustande und konnte die ganze Fahrt über nicht hergestellt werden. Hier war es erforderlich das Auto für eine mir nicht bekannte Zeit stehen zu lassen, bevor es wieder funktioniert. Hat mich in den Wahnsinn getrieben.

    Bei meinem jetzigen Skoda Octavia gibt es dieses Problem nicht mehr! Allerdings kann es vorkommen dass das Autoradio ab und zu abstürzt, die Verbindung funktioniert allerdings nach dem hochfahren tadellos.

    Bei kleineren Fahrzeugen macht es durchaus Sinn, sich Carplay oder Android Auto anzuschaffen, bevor man 1500EUR für ein Navigationssystem ausgibt. Bei größeren (und teureren) Autos macht das keinen Sinn, da mittlerweile die Navigation auf der Instrumententafel über dem Lenkrad abgebildet wird, das kann Carplay nicht.

    • Da findet gerade ein Rückzugsgefecht der Automobilindustrie statt. Sie versuchen ihre Pfründe zu verteidigen. Ja ich habe die Navigation im Heads up Display aber der Mehrpreis für das Navi ist schon heftig. Carplay ist auch nur in den ersten drei Jahre „frei“ dann darf man pro Jahr bis zu 230€ nachlegen (wenn man alle Dienste haben will) sind aktuelle BMW Preise.

    • „Hier war es erforderlich das Auto für eine mir nicht bekannte Zeit stehen zu lassen, bevor es wieder funktioniert.“

      Das geht auch einfacher (zumindest bei SEAT): Lautstärke-Knopf 10 Sekunden gedrückt halten startet das Entertainment-System neu, danach sollte die Verbindung wieder funktionieren.

  17. Es kann auch am Kabel liegen. Es gibt sogar Empfehlungen seitens Google (bzw. eines der im Google Forum Verantwortlichen), welche Kabel man nehmen sollte.
    https://support.google.com/androidauto/thread/2464489?hl=en

  18. Hi!
    Also, bei meinen OP6 ging es beim fünften mal mit folgender Reihenfolge: Neue APK installiert. App Info öffnen. Cache leeren, Daten löschen, dann Beenden erzwingen. Nach dem öffnen hab ich unter Einstellungen den Schalter für das neue Design. Ging aber nur in dieser Reihenfolge. Viel Erfolg !

    • Ich bin genau danach auf meinem S10 vorgegangen, aber bei mir taucht das Menü noch nicht auf.

    • Welche APK hast Du denn genommen? bei der 4.5.5 erscheint das neue Menü nicht, auch nicht wenn ich es so mache wie Du

    • Hab ebenfalls ein OnePlus 6 und bin nach Anleitung vorgegangen, hat aber nicht funktioniert. Bestätigt meine Vermutung dass das nicht nur vom Client abhängt sondern auch irgendwelchen Server-Aktivierungen.

  19. Moin! Beim fünften mal hat es geklappt. Aber man muss die Reihenfolge beachten: App installieren. Dann App Info öffnen, Cache leeren, Daten löschen und dann beenden erzwingen. Dann erschien auch bei mir der Regler unter den Einstellungen: Neues Design (nur fürs Autodisplay). Die Ansicht auf dem Handy bleibt gleich. So ging es bei meinem OP6. Viel Erfolg!

    • Perfekt, genau so funktioniert es. Na da bin ich doch gespannt, was der eingebaute Raspberry Pi heute Nachmittag zur neuen AA Version sagt. 😉

    • Habe es grade so probiert und siehe da, der Regler ist vorhanden.
      Zum Kabel: Hatte mit meinem Leon ST, Mj.2018 auch Probleme. Das Pixel 2 XL wollte sich mit keinem Kabel zuverlässig verbinden. Habe gefühlt halb Amazon leer gekauft. Selbst ein sündhaft teures Oehlbach Kabel hat nur sporadisch funktioniert. Dann der Tipp mit einem original OnePlus Kabel und es funktioniert immer zuverlässig. Meine Frau hatte mit ihrem Huawei P20 die gleichen Probleme im Golf 7 GTI und mit diesem Kabel keine Probleme mehr.
      https://www.oneplus.com/de/product/oneplus-warp-charge-30-type-c-cable

    • Das „Daten löschen“ war der entscheidende Hinweis! Nun klappt es auch bei mir mit dem Pixel 3a im Honda Civic (2017). Danke!

  20. Kann ich bestätigen. Normal installiert-> kein Schalter fürs neue Design.

    Nach S_B_G Hinweis, Zack ist der Schalter zu finden.

    • Bei mir klappts leider noch nicht. Galaxy S8+
      App installiert>App Info>Cache und anschließend Daten gelöscht>Stop erzwingen. Anschließend keine neuen Einstellungsmöglichkeit in der App. Noch jemand ein Tipp?

      • Vorher die App deinstallieren, Handy neustarten, dann die allerneuste App Version installieren, Cache leere und Daten löschen und Stop erzwingen, App starten und dann sollte es gehen.

  21. Ja, kann ich ebenfalls bestätigen, die Anleitung von S_B_G hat bei mir auf einem Galaxy S10 funktioniert. Vielen Dank 🙂

    • Ich bin zu doof, bei mir klappt es nicht auf dem S10. Wo ist der Punkt genau? Direkt unter Einstellungen, also da, wo der erste Punkt „WLAN einschränken“ ist? Danke!

  22. Also bei mir funktioniert es trotz leeren des Cache noch nicht.

  23. App geupdatet, bisher noch kein neues design erhalten

  24. Bei meinem Kia Sportage von 2017 (aktuellstes Modell) habe ich Android Auto auch zur Verfügung. Aktuell mit dem Galaxy S10 nochmal getestet. Funktioniert problemlos, ist aber Käse. Wie soll Radio hören und Navigation mit Google Maps gehen? Wieder gelöscht, ich bleibe bei meinem integrierten Navi. Mit Hotspot unschlagbar.

    • Naja, auch beim integrierten Navi musst du zwischen Radio- und Navi-Darstellung wechseln, oder? Nichts anderes ist das bei Android-Auto.
      Ich möchte es nicht mehr missen – allein wegen der Möglichkeit, Fragen per Voice zu stellen („wofür steht das Kennzeichen xyz“).

      Ach ja, On Topic: Auf meinem Mi8 funktioniert das neue Theme, auf dem S10 weiterhin nicht. Muss also noch irgendeine Variable geben, die das beeinflusst.

      • Äh, nein. Ich habe die Tasten „Radio“ und „Media“. Je nachdem dudelt entweder das Radio, oder Streaming vom Handy. Dann Navi an, fertig. Und zwischendurch wechsele ich zwischen Radio und Media, während das Navi läuft. Dargestellt wird immer der komplette Navi-Bildschirm oder eine Zusammenfassung von allem, nennt sich „Home“.

        • Kann mir nicht vorstellen, dass das nicht gehen soll. Ich hab nen Civic aus 2018, da geht das problemlos mit Google Maps über Android Auto auf dem Display und gleichzeitig Radio hören über das „normale“ Radio eben. Und ja, ich habe auch ähnliche Tasten.

          • Bei mir funktioniert Android Auto nur auf der Taste „Media“. Wenn ich Radio hören will, muss ich … äh, „Radio“ drücken. Dann ist logischerweise der Inhalt von „Media“, also Android Auto, weg. Und anders herum. Aber egal, ich habe es eh wieder deinstalliert. Das System von KIA ist um Längen besser.

            • Kia und Hyundai haben ziemlich sicher die gleichen Systeme, nehme ich mal an. Ist ja ein und der selbe Autobauer. Beim Tucson (2018) meines Schwiegervaters muss man allerdings keine Tasten wie „Radio“ oder „Media“ drücken, um Android Auto zu starten. (Aber er hat diese Tasten).
              Und das System vom Tucson ist auch keinesfalls, in keinem Bereich, besser als Google Maps.

              Aber gut, vielleicht sind die auch doch komplett unterschiedlich.

            • Ich Ich fahre auch einen KIA und bei mir geht es. Du musst während dem Radio hören, auf dem Homescreen oder im Menü auf Android Auto klicken und darfst nicht über die Media Taste rein.

    • Also das geht wunderbar, hängt dann wohl am Hersteller. Bei meinem Seat Ibiza und beim Seat Leon kann ich ganz normal Radio nebenbei hören und gleichzeitig Navigation oder andere Sachen in Android Auto machen. Erst sobald ich in AA Medien wiedergebe, stoppt das Radio.
      Was nicht geht ist Navigation in Android Auto und eingebautem Navi gleichzeitig.

  25. Bei meinen P30 Pro funktioniert es nicht. Sobald ich Daten lösche, wird Android Auto beendet.

  26. Scheint am Handy zu liegen. S9 und S10 beim gleichen Anwender
    S9, P30 Pro funktioniert nicht
    S10, Xperia 1 funktioniert

  27. Mal ne blöde Frage: warum ist die Version auf dem APK Mirror neuer als diejenige im Google Play Store?

  28. Bei mir funktioniert es trotzdem nicht. Galaxy 10.

  29. Tipp an alle welche die Anleitung von S_B_G ohne Erfolg befolgt haben: Handy neustarten, anschließend sofort wieder in die App-Einstellungen und Cache löschen, Speicherinhalte löschen, Beenden erzwingen. Anschließend Android Auto starten, Berechtigungen erteilen und voila: die Option ist da.

    Getestet auf Xiaomi Redmi Note 7 mit unofficial Lineage.

    • Klappt leider auch nicht. Galaxy s10.

      • Auch nicht bei P30 Pro. Nach Daten löschen wird AA automatisch beendet.

        • Kein Erfolgt mit OP6. Ich harre jetzt einfach mal der Dinge, hab da gestern bestimmt 2 Stunden erfolglos investiert. Google könnte aber auch einfach mal Klartext reden wie der Rollout erfolgt (z.B. per Device, Region, Nachname, …).

    • Hallo Zusammen,
      ich schreibe noch mal den gesamten Ablauf wie er in meinem Fall zum Erfolg geführt hat:

      1. Neue APK installieren
      2. In App Info von Android Auto: Cache löschen, Daten löschen, Beenden erzwingen
      3. Android Auto auf dem Handy starten und Ersteinrichtung vornehmen -> keine Option für neue Oberfläche
      4. Handy ausschalten und neustarten
      5. Direkt wieder in die App Info von Android Auto und Cache löschen, Daten löschen, Beenden erzwingen
      6. Android Auto auf dem Handy starten und Ersteinrichtung vornehmen -> Option für neue Oberfläche verfügbar

      Getestet auf Xiaomi Redmi Note 7 mit unofficial Lineage.

  30. Bisher funktionierte es bei mir mit allen Tricks nicht, aber nun ist der Menüpunkt aufgetaucht, und ein aktivieren von diesem brachte mir auch die neue Oberfläche im Auto.

  31. Also bei mir funktioniert es mit dem P20pro gar nicht. Egal welchen Weg ich gehe, selbst mit der aktuellsten Version aus dem Playstore nicht möglich.

    Hat jemand das schon auf einem Huawei am laufen?

  32. Andreas Goex says:

    Ich habe zwar die neue Version installiert, aber sehe keinen Menüpunkt 🙁

  33. Bei mir ist das neue Design nun angekommen

  34. Ich hatte 3 Wochen das neue Design verfügbar, seit heute morgen wieder das alte. Lässt sich nicht wieder aktivieren….
    Jemand dasselbe Problem?

  35. Ich habe das gleiche Problem. Neue Oberfläche war verfügbar und auf einmal wieder deaktiviert. In den Einstellungen ist der Menüpunkt zum aktivieren auch nicht mehr vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.