Netflix für Android: Button kann den Bildschirm sperren, um Fehleingaben zu verhindern

Netflix hat für die Android-Version seiner App ein neues Feature ergänzt: die „Bildschirmsperre“. Ihr könnt sie über die Wiedergabesteuerung bei jedem beliebigen Film bzw. jeder beliebigen Serie aktivieren. Wie der Name schon sagt, so sperrt sie automatisch den Screen, sodass ihr beim Ansehen des jeweiligen Inhalts nicht versehentlich Eingaben am Touchscreen tätigt.

Vorher konnte es durchaus passieren, dass man bei der Nutzung von Netflix für Android versehentlich auf den Bildschirm fasste, möglicherweise um das Gerät zu justieren, und damit dann etwa in der Zeitleiste weitergesprungen ist oder auf Pause drückte. Durch die Aktivierung der Bildschirmsperre lassen sich derlei Querelen nun umgehen.

Mein Screenshot oben zeigt euch, wie der neue Button aussieht. Ihr erblickt ihn auf dem Bild links unten. Nachdem ihr den Screen darüber gesperrt habt, könnt ihr ihn natürlich auch wieder entsperren: Dafür müsst ihr ein Schloss zweimal kurz berühren, das nun aufploppt, wenn ihr das Display berührt. Gute Neuerung, finde ich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Bei der Youtube-App wäre das mal schön. Wie oft habe ich schon ein anderes Video angeklickt und wenn man dann auf „zurück“ geht, wird das Bild nur kleiner und man landet nicht mehr auf dem Video davor und muss neu beginnen etc.

  2. Nachtfalke says:

    Gibt es auch für die iOS-App. Vor paar Tagen bei mir entdeckt.

  3. Fand ich schon bei Disney+ recht praktisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.