Nach RTL will nun auch ProSiebenSat.1 große Streaming-Plattform realisieren

Rund geht es im TV- und Streaming-Markt. Dieser Tage gab es ein Interview mit dem Chef der RTL-Group, Bert Habets. Dieser sprach in der FAZ davon, dass man das eigene Streaming-Angebot weiter ausbauen wolle. Man wolle den Vormarsch von Netflix und Amazon Einhalt gebieten und dem Massenpublikum ein eigenes Video-on-demand-Angebot präsentieren.

Beginnen wolle man bereits Ende des Jahres mit dem Ausbau des Angebotes TV Now, hier sollen mehr Inhalte zu finden sein. Aber auch ProSiebenSat.1 und Discovery wollen in diese Sparte. ProSiebenSat.1 und Discovery beabsichtigen den gemeinsamen Aufbau „der führenden Streaming-Plattform für Deutschland„, die 7TV, maxdome und Eurosport Player integrieren wird.

Neben einem breiten werbefinanzierten Angebot wird es auch ein werbefreies Paket zu „für den Kunden attraktiven Preisen“ sowie Premiumpakete mit Zugang zu exklusiven Sportübertragungen und Filmen geben. ProSiebenSat.1 und Discovery werden nicht nur maßgeschneiderte Inhalte entwickeln, sondern auch umgehend in den Ausbau der Plattform investieren. Bereits in der ersten Jahreshälfte 2019 will man an den Start. Auch andere Sender wolle man mit einbinden.

Max Conze, Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Group: „Wir alle wünschen uns Unterhaltung, die uns begeistert – jederzeit, überall und auf jedem Gerät. Daher freue ich mich sehr, dass ProSiebenSat.1 und Discovery die führende Streaming-Plattform für Deutschland aufbauen werden – mit dem Ziel, in den ersten zwei Jahren zehn Millionen Nutzer zu gewinnen. Wir werden die entsprechenden Ressourcen und Mittel dafür einsetzen. Ich lade hiermit RTL, ARD und ZDF ein, mit uns gemeinsam einen deutschen Champion zu schaffen.

Da bin ich ja mal gespannt, was da mit den Plänen passiert – zu welchem Preis man was sehen kann. Erst einmal gilt: Die Transaktion bedarf der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Aus der Kategorie „gescheiterte Projekte“. Den Trend haben die TV-Sender in Deutschland meiner Meinung nach leider schon verschlafen. Das aufzuholen wird schwierig.
    Die meisten die bereit sind, monatlich Geld in ein Streaming-Portal zu stecken, haben vermutlich schon einen Amazon Prime Video und/oder Netflix-Account. Da noch Fuß zu fassen, entweder mit Content der sich von den großen Anbietern unterscheidet (woher nehmen?) oder mit einem Mehrwert gegenüber den großen Anbietern wird eine echte Herausforderung.

  2. Klaus Mehdorn Travolta says:

    Hört sich durchaus spannend an, auch das man nicht noch mehr fragmentiert und zB. maxdome mit integriert.

    Eventuell fasst ja auch mal jemand Disney an – so dass man endlich auch in einem Dienst Disney Channel inkl. hat.

  3. Soviel „Content“, wie mich jetzt z.B. interessiert, können die garnicht bieten. Und um ehrlich zu sein… zu denen Wechsel ich auf keinen Fall. Ich weiß nicht warum aber ich hab da schon eine Aversion gegen RTL/Sat1/Pro7 … Ich bin gespannt. Evtl werden andere günstiger oder wenigstens nicht teurer!

  4. e-leo1969 says:

    Man soll also bei denen für HD-TV bezahlen und dann noch für das Streamingportal die Hand aufhalten? :O Wenn der Schuß mal nicht nach hinten losgeht.

  5. Free live IPTV im SD Format. Alles andere von denen würde mich kaum bis überhaupt nicht interessieren.

    • Ich wäre eher für „free live IPTV im HD-Format“…
      Mit Werbefilter natürlich. 😉

      Andererseits ich gucke diese Sender schon seit Jahren nicht mehr. Wenn ich mal kurz hinswitche, wird mir entweder durch die Masse an Werbung oder der unterirdischen Qualität nach 2min schlecht und ich schalte freiwillig woanders hin.

      Diese Verblödungsanstalten sollten schlichtweg nur noch verhungern und zumachen.

      • Ich verstehe auch nicht wie man sich alleine schon den Werbeterror antun kann.

        • Verstehe ich auch nicht. Aber ich wohne ja nicht allein im Haus. Zumindest die Sat Schüssel könnte in Rente.
          Bezahlen würde ich weder für HD noch für SD via IP von denen. Wenn die Satellitenversorgung ersatzlos endet war es das dann eben.

  6. Hans Günther says:

    Ich habe zwar Netflix abonniert, aber so geil finde ich das jetzt nicht.
    Das Filmangebot ist so la la und für die ganzen Serien habe ich zu wenig Zeit…

    • Netflix ist also nicht gut, wenn man keine Zeit zum gucken hat?

      Da können RTL und Co. mithalten – die sind auch nicht gut, wenn man Zeit zum gucken hat 😉

    • RegularReader says:

      Das Netflix den Fokus auf Serien und nicht auf Filme hat ist jetzt aber auch nichts Neues. Statt einem Film guckt man halt 1-2 Folgen einer Serie, man ist ja nicht gezwungen alles auf einmal zu gucken, ist ja kein lineares Fernsehen. Und sehr viele Netflix Produktionen lohnen sich einfach, sollte man gesehen haben.

  7. sonnendeck says:

    Ende des Jahres werden so viele neue Mitspieler auf den Streaming Markt drängen, Disney, Apple usw. Da glauben RTL und Pro7 echt sie könnten da gegen halten ? Das wird wohl nur möglich sein wenn man sie dann wieder mit „Kultur“ Gesetzen aus den Markt drängt, wie in Frankreich ja schon überlegt wird, Netflix zu einer Euro Quote zu drängen.

  8. Buhahahaha. Was wollen die denn anbieten, damit jemand bereit wäre zu bezahlen? Für LiveTV hat man Zattoo, Waipu usw. (und zwar nicht nur RTL oder nur Pro7 sondern alles. Auch Motorvision oder Sport1 US zB.).

    Mit mehr meint er wahrscheinlich Frauentausch, Ordnungshüter und den ganzen anderen Schund als OnDemand oder Timeshift. Mehr aber auch nicht. Oder ältere Filme für 4,99 🙂

  9. Hi,
    ich finde das mittlerweile was viel was angeboten wird. Ich denke alle sollten erst einmal sehen das die normalen Inhalte verbessert werden und wenn es nur 4K ist. Ich finde es mehr wie traurig das es 2018 noch nicht einmal möglich ist sich die WM in 4k anschauen zu können.

    • Ich finde, dass die 4k-Verbreitung nicht so wichtig ist, wenn es immer noch SD-Verbreitung gibt. Zudem kann man ja die WM 4k bei Sky schauen.

      Es würde ja auch reichen, wenn die Sender an der Bitrate nach oben schrauben würden und 1080p verbreiten würden.

  10. Not gonna happen…

  11. Herrlich zu sehen das jeder sein eigenes Süppchen kocht und nicht an einem Strang gezogen wird. Kann mir schwer vorstellen das das so etwas wird.

    Gab es nicht auch mal zwei Gruppierungen die einen deutschen Universallogin schaffen wollten ala facebook und Google?

  12. In Österreich haben wir Flimmit.
    Man kann sich vor Erfolg nciht mehr retten

  13. Im Mai 2015 ist unser Sat-Receiver kaputt gegangen, seitdem nicht ersetzt worden. ÖR bekommt man per Streaming auf die Shield TV, oder per mediathekview runtergeladen. Dazu Netflix, Amazon und youtube. Die Privatsender vermisse ich überhaupt nicht. Alles was da in den 90ern mal innovativ und gut war ist mittlerweile weg, dafür unendlich viel Werbung, Serienwiederholungen und Reality-Blödsinn.

  14. Wenn überhaupt haben sie nur eine Chance wenn sie das Niveau und die Qualität ihrer Inhalte radikal erhöhen, und es dabei kostenlos und mit moderater Werbung anbieten.

    Sobald sie anfangen einen nennenswerten Betrag zu verlangen sind sie meiner Einschätzung nach völlig chancenlos gegen die bereits vorhandene Konkurrent.

  15. Ich finde es immer wieder bemerkenswert, wie deutsche Unternehmen erstmal warten, bis sich innovative Firmen aus den USA mit Produkten gut etabliert haben, um dann plötzlich eigene Aktivitäten starten zu wollen, die in keiner Weise innovativer sind, als die bereits etablierten. Jeder möchte gerne sein eigenes Süppchen kochen und wundert sich später, warum die Nutzer nicht in Scharen übergelaufen sind. Innovationsfähigkeit der deutschen Wirtschaft: Nahe des Gefrierpunkts. Ignoranz: Top.

  16. Informant says:

    Wer guckt heutzutage noch RTL oder Pro7. Bin letztes Jahr mit meiner Familie (zwei Erwachsene und zwei Kinder) umgezogen, im Oktober. Bis heute ist der Fernseher nicht angeschlossen. Ich weiß nicht mal ob er noch funktionieren. Das interessante an der Sache ist, dass keiner den Fernseher vermisst.

    Dennoch muss ich Rundfunkgebühren zahlen, dass kotzt mich mal ro richtig an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.