Motorola Razr: Neue Bilder des faltbaren Smartphones

Schon seit Januar gibt es Meldungen dazu, dass Motorola seine Marke Razr als faltbares Smartphone wiederauferstehen lassen wolle. Mitte März sickerten dann erste Spezifikationen durch. Nun kursieren neue Bilder, welche ein Display mit Notch zeigen. Im Lieferumfang soll sich offenbar direkt eine Ladestation für Wireless Charging befinden.

Die Verpackung sieht recht bombastisch aus und hat mich mit ihrem dreieckigen Design fast schon an Gaming-PCs erinnert. Was man leider noch nicht erkennen kann, ist, ob hier tatsächlich zwei Bildschirme im Einsatz sein könnten. Einen Unterschied zu den konkurrierenden Foldables von Samsung und Huawei gibt es: Demnach soll sich das Motorola Razr nämlich vertikal und nicht horizontal falten lassen.

Das würde darauf hindeuten, dass man das Motorola Razr in erster Linie zusammenfaltet, damit es weniger Platz in der Tasche wegnimmt – nicht um einen größeren Bildschirm nutzen zu können. Das ist also eine ganz andere Herangehensweise als etwa bei Samsung und Huawei.

Als Preis stehen für das Motorola Razr aktuell 1.500 US-Dollar im Raum. Bestätigt ist das aber freilich noch nicht. Auch zum potentiellen Veröffentlichungstermin ist derzeit noch alles offen. Wie gefallen euch denn die neuen Bilder, sollten sie denn der Wahrheit entsprechen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

10 Kommentare

  1. Das wäre mal ein sinnvolles Design

  2. phrasemongerism says:

    Nichts, wofür ich auch nur annähernd die aufgerufenen Preise zahlen würde, zumindest und besonders nicht für die ersten Geräte und die darauf folgenden Generationen. Solange das sich nicht in Langzeittests als brauchbar und vor allem zerstörungssicher heraus kristallisiert bin ich dafür nicht zu haben.

  3. Völlig uninteressant. Die vergaloppieren sich total mit ihren Falttelefonen zum Kleinwagenpreis. Das ist den Leuten keinen Aufpreis von 800€ gegenüber normalen Telefonen wert. Müssen sie halt auf die harte Tour lernen, Samsung ist ja auch erstmal raus, denen kauft in den nächsten Jahren keiner mehr ein Falttelefon ab, nach dem Desaster.

    • „Völlig uninteressant“. Für dich, für mich – aber für andere?
      Eine solche Diskussion gab es hier bei 8k-TV vor einiger Zeit. Andere Länder, andere Interessen. D + EU ist nicht mehr Nabel der Welt.

  4. Patrick B. says:

    „damit es weniger Platz in der Tasche wegnimmt“

    So muss das sein !!

    Samsung sowie Huawei haben zusammenklappbare Tablets…….

  5. Motorola kannste knicken
    MotoZPlay-User

  6. Für mich kann ich da nichts spannendes dran finden. Ein Smartphone in der Größe meines aktuellen S7 edge, welches ich auf die doppelte Größe aufklappen könnte, will ich da tausendmal lieber.
    Der Preis des Motorola ist auch zu hoch. Da fehlt der Marketing-Coup, den Nokia beim 8110 und später beim 7110 hatte, als das Ding in Matrix benutzt wurde und jeder das unbedingt haben wollte, um ’ne coole Sau zu sein.

  7. Das ständige aufklappen vor jeder Nutzung dürfte mit der Zeit sehr lästig werden. Die größere Länge ist wohl mehr nur beim Split Screen wirkliche Vorteile. Sollte wohl ein 5G Phone werden. Verizon musste seinen 5G Zuschlag aussetzen.

  8. Sieht einfach nur geil aus! Bitte im gleichen Design aber ohne Falt-Mechanismus, das Kinn nur 1-2mm über ragend, etwas dicker mit anständigen Akku und nicht überstehender Kamera (zwei Brennweiten, wide/ standard), 5,5″ Display, etwa SD 670, ab 8/128 GB und ca. 500,-€. Würde ich sofort kaufen! 😉

  9. Macht mal ein Revival vom Milestone – eine rausschiebbare Hardwaretastatur wäre mir deutlich lieber als ein zusammenklappbares Display ^^

Schreibe einen Kommentar zu Lars Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.