Motorola hat die neue App Moto Secure vorgestellt

Motorola hat nicht nur neue Smartphones vorgestellt, sondern auch eine neue App: Moto Secure. Die Moto-Secure-App, powered by ThinkShield, soll für Nutzer die erste Anlaufstelle für alle Sicherheits- und Datenschutzfunktionen auf dem Gerät sein. In der App können Nutzer den Schutz ihres Smartphones überprüfen und steuern. Sie erhalten dort Zugriff auf alle Android- und Motorola-Apps und Einstellungen.

Zusätzlich zum Zugriff auf Datenschutzkontrollen und Sicherheitsfunktionen bietet die App Moto Secure eine Reihe von neuen Schutzfunktionen. Etwa ist es darüber möglich, ausgewählte Apps und Dateien in einem sicheren Ordner zu verstecken, der durch eine PIN geschützt ist. Mit „Sicherer Ordner“ haben Benutzer auch die Möglichkeit, einen verdeckten Modus zu aktivieren, der es ermöglicht, aus vier Symbolen und Namensoptionen zu wählen, anstatt die Apps innerhalb eines Ordners sichtbar anzuzeigen. So lassen sich etwa installierte Finanz-Apps, digitale Geldbörsen, Shopping-Apps oder E-Mail-Konten hinter einem diskreten Symbol und Etikett verbergen.

Durch die Aktivierung des Netzwerkschutzes werden Benutzer automatisch benachrichtigt, wenn ein Hotspot oder ein WLAN-bezogenes Sicherheitsproblem erkannt wird. Im Rahmen des Netzwerkschutzes kann die Funktion Apps daran hindern, offene Verbindungen zu nutzen, und Spoofing durch Blockieren von 2G-Verbindungen verhindern.

Die Bildschirmsperre ermöglicht es Benutzern, alle Optionen ihrer Bildschirmsperre zu sehen und zu steuern. Dazu gehört auch die Möglichkeit, Netzwerk- und Sicherheitsfunktionen zu sperren. Durch die Aktivierung dieser Funktion können User etwa verhindern, dass jemand das mobile Netzwerk oder das Wi-Fi auf einem Gerät ausschaltet, ohne das Telefon zu entsperren.


PIN Pad Scramble mischt das Zahlenlayout des Eingabebildschirms eines Geräts, sodass es entriegelt werden kann, ohne dass die Gefahr besteht, dass sich neugierige Augen das Muster der gedrückten Zahlen merken.

Das Privacy Dashboard bietet einen Überblick darüber, welche Apps in den letzten 24 Stunden auf den Kalender, die Kontakte, die Dateien, die Kamera, das Mikrofon und den Standort des Nutzers zugegriffen haben. Hier lassen sich entsprechend die App-Berechtigungen verwalten, die Sicherheitseinstellungen aktualisieren und die Datenschutzeinstellungen ändern.

Die neue App Moto Secure wird zunächst auf dem Lenovo ThinkPhone by Motorola, dem moto g73 5G und dem moto g53 5G verfügbar sein. In Zukunft wird die App auf allen Motorola-Geräten verfügbar sein, die Android 13 oder höher unterstützen.

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.