Motorola: 2011 ist wie 1984

Ok, ich will ehrlich sein: ausser dem Apple-ähnlichen Kopfhörer und dem Hintergrund erinnert eigentlich gar nichts an Apple. Aber da man momentan wohl behaupten darf, dass Apple mit dem iPad momentan DAS TABLET überhaupt auf dem Markt hat, dann darf man sicher sein, dass die Motorola-Werbung für das Motorola XOOM Apple auf dem Kieker hat. Man vergleicht die jetzige Tablet-Welt mit 1984. Achtung, nur meine Meinung: ich finde leicht vergleichende Werbung lame, man sollte selbstbewusst für die eigenen Stärken werben, ohne indirekt Mitbewerber in schlechterem Licht dastehen zu lassen. Aber Motorola hat es ja schon einmal mit der vergleichenden Werbung gehabt.

(via fscklog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Das ist deine persönliche Meinung. Fakt ist, es gibt bereits Tablets mit Windows 7, dessen Benutzung man bei Youtube bestaunen kann. Fakt ist auch, es lässt sich verhältnismäßig gut bedienen laut einigen reviews. Das dieses Betriebssystem das iOS, zumindest was die Funktionsvielfalt angeht, sowas von in die Tasche steckt, sollte jedem ersichtlich sein. Apple wird noch mit ihrer Software und Hardware-Diktatur im großen Stil auf die Schnute fallen, ganz sicher.

  2. Irgendwann sicherlich. Zur Zeit jedoch nicht. Deswegen schrieb ich momentan.

  3. komm ich bitte dich koboltzzz

    willst du jetzt mit Caschy hier über Apple diskutieren? Das er ein totaler Fanboi ist, ist doch hinlänglich bekannt. ich möchte in dem Zusammenhang auf den iPad-XMBC Artikel verweisen, wo er doch sooo gerne ein Gerät haben wollte, der ohne konvertieren und schnick schnack alle Dateien abspielen kann…. Was war seine Lösung? Sein iPad zu flashen (unter der Gefahr des Garantieverlusts), eine nicht lizensierte Software installieren, die noch verbuggt und langsam läuft.

    Er will halt nicht vernünftig mit der Hardware arbeiten sondern, wie du schon gesagt hast, bling bling haben mit dem man(n) gut angeben kann. Und das kann man sicherlich besser mit einem iPad als mit einem anderen Gerät

  4. @rob

    Von vernünftig „arbeiten“ kann im Zusammenhang mit einem Unterhaltungs(!)-Gerät (nichts anderes ist ein iPad) wohl nicht die Rede sein. Wenn Du flash-porn auf ’nem Win- oder Android-Tablet als „Arbeit“ bezeichnest, na dann frohes schaffen! 😀

    Und Caschy = Fanboy? Da hast Du wohl irgendwo nicht aufgepasst. Der guckt nämlich öfter über den Tellerrand als Du mein Lieber. Wesentlich öfter.

    Und wenn der tausendste Troll mal wieder ankommt und meint in seinem beschränkten Schubladendenken einer kompletten Benutzergruppe vorwerfen zu können sie besäße dies und das nur zum „Angeben“, dann bin ich mir ziemlich sicher dass dieser Jemand genau dabei regelmäßig am scheitern ist. 😉

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.