Motorola: 2011 ist wie 1984

Ok, ich will ehrlich sein: ausser dem Apple-ähnlichen Kopfhörer und dem Hintergrund erinnert eigentlich gar nichts an Apple. Aber da man momentan wohl behaupten darf, dass Apple mit dem iPad momentan DAS TABLET überhaupt auf dem Markt hat, dann darf man sicher sein, dass die Motorola-Werbung für das Motorola XOOM Apple auf dem Kieker hat. Man vergleicht die jetzige Tablet-Welt mit 1984. Achtung, nur meine Meinung: ich finde leicht vergleichende Werbung lame, man sollte selbstbewusst für die eigenen Stärken werben, ohne indirekt Mitbewerber in schlechterem Licht dastehen zu lassen. Aber Motorola hat es ja schon einmal mit der vergleichenden Werbung gehabt.

(via fscklog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

24 Kommentare

  1. Ja, Motorola steht auf sowas, aber ich finde die Spots eig ziemlich gut 😀
    http://www.youtube.com/watch?v=GnaAQwGcBks iDon’t und
    http://www.youtube.com/watch?v=w83UQkiuNZQ&feature=channel Pretty 😀

  2. Fragenkatalog says:

    davon abgesehen das motorolaprodukte bei mir nie eine lange lebensdauer hatten und der handysupport bei defekt katastrophal war: wenn sie meinen nur so aufmerksamkeit zu kriegen, schön für sie.
    ich finde die werbung langweilig. es wird ja nichtmal das produkt gezeigt. es ist nicht hip. es zeigt nicht was ich machen kann (angeblich soll ich ja mehr freiheit haben – als was denn bitte?). ein paar worte kann jeder in eine presentation klatschen.

  3. Wo ist das Problem mit der vergleichenden Werbung – sie ham ja mit allem Recht was sie schreiben. Ich find das also durchaus in Ordnung.

    Und @Fragenkatalog:
    Naja wer sich da ein bisschen auskennt der weiß was mit frei gemeint ist – und der Spot richtet sich ja auch nur an die Leute ;D

  4. Da dürfen sich die Hersteller dann auch nicht wundern, wenn Apple immer mehr zur Kultmarke wird. Kreativität sollte sich halt auf alles beziehen, nicht nur auf Produkt oder nur bei der Werbung. Apple macht hier derzeit einfach mehr richtig als falsch und die anderen laufen nur hinterher…

  5. Stoiberjugend says:

    motorola GEIL!

  6. Also ich finds nicht schlimm. Eher sehr dezentes Bashing!

    Aber ich werd mir niemals wieder was von Motorola kaufen. Nicht, dass ich mit meinem Milestone nicht zufrieden wäre, aber die Update-Politik ist eine wahre Katstrophe. Seit Oktober schustern die jetzt schon an Froyo rum und irgendwie kommt da nix (von offizieller Seite).

    Keine Updates bringen, aber keine Custom-Roms erlauben… Irgendwie beist sich da die Katze in den Schwanz….

  7. Ähm ich glaube, 1984 steht an dieser Stelle nicht (nur) für Orwell sondern eher den Apple-Werbespot für den Mac…

  8. „Its time to live a free life.“ – Ja dann, Motorola, verzichtet bitte auf signierte Bootloader.

  9. @Scatterd

    Haha, Treffer versenkt!

    Ich hab mich vor einer Woche von meinem Milestone verabschiedet und bin auf die dunkle Seite gewechselt. Ich bereue nichts und lebe fortan glücklich und zufrieden in meinem „Gefängnis“. Und ich sehe auch keinen Grund allzu bald „auszubrechen“. 😀

    (Das mit dem bevormundet, eingeknastet finde ich übrigens eine unzutreffende Beschreibung. Hört sich böse an. Eher eingesperrt mit einer schönen Frau. Roboterfrau… ach vergesst es. 😉 )

  10. Was für eine nichtssagende Werbung.

  11. Sollen sie doch Apple Bashen…

    Ich mag Apple ehrlich gesagt eh nicht so besonders. Zu überteuert was die HW angeht, zu überteuert was die SW angeht.

    Sorry, aber das SAMOLED von meinem Galaxy S ist n ganzes Stück größer als das des iPhones und mindestens genauso „schärfer als jedes andere Display blah blah“. Und was kostet es? RICHTIG knapp die hälfte.

    PS:Für alle, die meinen sich gegenseitig weiter zu bashen:
    http://bit.ly/hVgHz5

  12. Vergleichende Werbung ist nie gut, der Schuß kann gewaltig nach hinten gehen, auch wenn ich kein Applefan bin.

    btw: Dualcore in mobilen Geräten ist schon gut und schön, aber da muss noch gefeilt werden, das drück auf die Akkulaufzeit. Wenn ich mir da so die Netbooks ansehe, geht es langsam wieder zurück mit der Akkulaufzeit.

  13. Ich find ja vergleichende Werbung überhaupt nicht schlimm. Wenn ich mich da an die gute Zeit Coke vs. Pepsi erinnere. Da waren herrliche Teile dabei! Ist halt auch ’ne Gratwanderung.

    Diese hier ist einfach stinklangweilig. Hier wird weder richtig druffgehauen, noch macht man mir das entsprechende Produkt wirklich schmackhaft. Ich sehe in dem ganzen verdammten 60 Sekunden Spot nicht ein Foto von dem Teil. Nicht mal eine Kante. Nur ein paar Zeilen mit Specs, die vielleicht bei einem pubertierenden Bewegung in der Hose hervorrufen. Die bemühen sich ja nichtmal.

    Echt schade dass Google mit Android von so einer großen Einfallslosigkeit abhängig ist. Google sollte anfangen Hardware zu bauen. Benutzbare Hardware die ich nicht mehr aus der Hand legen will! Bis dahin muss ich wohl weiter auf der dunklen Seite einkaufen gehen.

    Und ich leg mir jetzt ’ne neue Einleitung zu. Ich les das so oft in letzter Zeit, scheint so als brauch ich das auch. Was soll ich nehmen:

    „Ich mag Apple ehrlich gesagt nicht so besonders“

    oder

    „Ich bin eigentlich kein Apple Fan“

    Hach, immer dieser Clown zum Frühstück. Manchmal bleibt er mir einfach im Halse stecken. *hust*

  14. Stefan aus Norden says:

    Auch wenn ich diverse Appleprodukte besitze, gefällt mir die Werbung ziemlich gut.
    Letztlich hat Apple über viele Jahre mit der „Think Different“ Kampagne auch nicht anderes getan.
    Konkurrenz belebt auf jeden Fall das Geschäft und schafft bessere Produkte auf beiden Seiten.

  15. „Apple mit dem iPad momentan DAS TABLET überhaupt auf dem Markt hat“
    Der war gut! 😀

  16. Und ernst gemeint.

  17. uhh schade, dann magst du es offensichtlich gerne minimalistisch und funktionsarm, Hauptsache blingbling 😉

  18. Richtig – und nichts sagende Kommentatoren, die nur reden, aber keine Fakten bringen. Nicht nur bashen – glänze mit Punkten, die du uns eröffnest.

  19. Von MSI und Fujitsu kommen Tablets mit Windows 7. Die ganzen Vorteile von Windows 7 gegenüber iOS muss ich doch nicht etwa aufzählen oder?
    Meinetwegen bekommst du ein Anwenderbeispiel: Ich habe meinen Scanner an meinen WLAN-Router angeschlossen und möchte Dokumente einscannen und auf mein Tablet bringen. Per Fine Reader oder ähnlicher Software beginne ich mit dem Scan vom Tablet aus und bearbeite das Ergebnis bequem am Tablet. Och, WLAN Netz streikt? Dann eben den Scanner per USB ans Tablet und los geht’s. Was das heißt? Viel mehr Möglichkeiten mit Windows 7 und USB Schnittstelle, als mit einem iPad, dass nichts kann außer schön auszusehen und zum Geld ausgeben im eigenen Appstore fast schon auffordert.

  20. (…) kommen Tablets. Klasse. Windows gibts noch nicht für die ARM-Architektur. Das iPad gibts schon n Jahr. Windows 7 ist kein Tablet-OS. Sonst könnte ich mit Convertibles kommen, die mal schon vor X Jahren hatte…

  21. Das ist deine persönliche Meinung. Fakt ist, es gibt bereits Tablets mit Windows 7, dessen Benutzung man bei Youtube bestaunen kann. Fakt ist auch, es lässt sich verhältnismäßig gut bedienen laut einigen reviews. Das dieses Betriebssystem das iOS, zumindest was die Funktionsvielfalt angeht, sowas von in die Tasche steckt, sollte jedem ersichtlich sein. Apple wird noch mit ihrer Software und Hardware-Diktatur im großen Stil auf die Schnute fallen, ganz sicher.

  22. Irgendwann sicherlich. Zur Zeit jedoch nicht. Deswegen schrieb ich momentan.

  23. komm ich bitte dich koboltzzz

    willst du jetzt mit Caschy hier über Apple diskutieren? Das er ein totaler Fanboi ist, ist doch hinlänglich bekannt. ich möchte in dem Zusammenhang auf den iPad-XMBC Artikel verweisen, wo er doch sooo gerne ein Gerät haben wollte, der ohne konvertieren und schnick schnack alle Dateien abspielen kann…. Was war seine Lösung? Sein iPad zu flashen (unter der Gefahr des Garantieverlusts), eine nicht lizensierte Software installieren, die noch verbuggt und langsam läuft.

    Er will halt nicht vernünftig mit der Hardware arbeiten sondern, wie du schon gesagt hast, bling bling haben mit dem man(n) gut angeben kann. Und das kann man sicherlich besser mit einem iPad als mit einem anderen Gerät

  24. @rob

    Von vernünftig „arbeiten“ kann im Zusammenhang mit einem Unterhaltungs(!)-Gerät (nichts anderes ist ein iPad) wohl nicht die Rede sein. Wenn Du flash-porn auf ’nem Win- oder Android-Tablet als „Arbeit“ bezeichnest, na dann frohes schaffen! 😀

    Und Caschy = Fanboy? Da hast Du wohl irgendwo nicht aufgepasst. Der guckt nämlich öfter über den Tellerrand als Du mein Lieber. Wesentlich öfter.

    Und wenn der tausendste Troll mal wieder ankommt und meint in seinem beschränkten Schubladendenken einer kompletten Benutzergruppe vorwerfen zu können sie besäße dies und das nur zum „Angeben“, dann bin ich mir ziemlich sicher dass dieser Jemand genau dabei regelmäßig am scheitern ist. 😉