Microsoft Xbox Series X und Xbox Series S: Heute um 9:00 Uhr starten die Vorbestellungen

Heute geht es los: Ja, ich sitze schon mit Vorfreude am Schreibtisch, denn heute werden die Xbox Series X und Xbox Series S vorbestellbar sein. Ich habe auch ein Exemplar der Sony PlayStation 5 geordert – trotz der chaotischen Vorbestellungsphase. Nun kommt bei mir die Xbox Series X an die Reihe – und bei euch?

Euren Kommentaren konnte ich entnehmen, dass so mancher auch auf die Xbox Series S schielt. Diese Konsole kostet 299 Euro und visiert 1440p-Gaming an. Mich selbst würde das fehlende optische Laufwerk stören. Wer aber in erster Linie den Xbox Game Pass abonnieren möchte und eine Maschine für gelegentliches Zocken sucht, erhält da in der Tat eine feine Alternative zur Xbox Series X. Letztere soll für 499 Euro den Besitzer wechseln. Sie visiert 4K-Gaming bei 60 fps an. Mit über 12 TFLOPS Grafikleistung stellt die Xbox Series X auf dem Papier auch die Sony PlayStation 5 in den Schatten.

Ich selbst rechne dennoch damit, dass die Vorbestellungen der Xbox Series X und Series S etwas gemäßigter anlaufen, als die der PlayStation 5. Denn zumindest Europa ist ja fest in Sonys Hand, was das Konsolensegment betrifft. Aktuell freue ich mich sehr auf beide Next-Generation-Konsolen. Meine Begeisterung geht aber zum ersten Mal bei einem Konsolen-Launch etwas mehr in Richtung Microsoft.

Zum einen liegt das am Xbox Game Pass zum anderen an Microsofts Strategie rund um Smart Delivery, Dolby Atmos und Dolby Vision sowie der Mehrleistung, welche die Xbox Series X somit wohl zu meiner ersten Wahl für Multiplattformtitel machen wird. Solltet ihr ebenfalls Interesse haben, dann nochmal: Heute um 9:00 Uhr starten die Vorbestellungen der Xbox Series S und der Xbox Series X!

Xbox Series X bei Amazon

Xbox Series S bei Amazon

Xbox Series X bei Saturn

Xbox Series S bei Saturn

Xbox Series X bei Media Markt

Xbox Series S bei Media Markt

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Ich hoffe Amazon storniert die Konsolen nicht wie wohl teilweise bei den PS5 Vorbestellungen geschehen.

  2. Ich bestelle jetzt nichts uns warte auf Eure Berichte. Am Ende entscheidet der bessere Content. Und Das kann im Moment niemand vorhersagen. Von der Hardware erwarte ich einen flüsterleisen Betrieb.
    Und PS5 hat eine störende Optik. Der schwarze Quader passt deutlich besser ins Wohnzimmer.

  3. Sind das affiliated links?

  4. Ich werde wohl eher zur Digitalen XBox tendieren (habe meine Spiele eh in der Vergangenheit digital gekauft, auch wenn man sich später keine gebrauchten Games kaufen und installieren kann). Schön wäre natürlich die X Variante noch als Digital für 399€ 😉 Auch der Gamepass hat in meinen Augen ein Mehrwert und hat einen großen Vorteil gegenüber der PS. Davon ab fand ich das Live-Event der PS ziemlich öde (40 Minuten Spieletrailer und ca. 2 Minuten Info, was schon jeder vermutet hat).

  5. In wieviel Minuten die wohl „ausverkauft“ sein werden?

    Ich tippe mal auf 5 bis 10 Minuten…

    Und der überwiegende Teil davon wird zu Preisen jenseits von Gut und Böse kurz danach in der Bucht auftauchen.

    • Series S soll wohl deutlich geringer verfügbar sein
      -> falls du sie in der Bucht anbietest würde ich zu der greifen

      Für alle die sich für die Series S interessieren sollten jedoch daran denken das normale Xbox One Spiele besser auf der One X aussehen als auf der Series S

    • Amazon Support: Nach weniger als 6 Minuten war nichts mehr da.

      Ich: Die Seite war knapp eine Viertelstunde nicht erreichbar, wie können die ausverkauft sein???
      Amazon Support: Wissen wir.

  6. Ich denk in vielen Ländern wird dieses Xbox All access Programm durchstarten. Für 25 Dollar im Monat 2 Jahre Series S und Game Pass Ultimate und für 35 Dollar mit der Series X dabei. Kommt in Europa fatalerweise erst später raus.

    Als Xbox one X Besitzer hat mich die neue Xbox Gen erstmal nicht vom Hocker gehauen. Hab mir auch eine PS5 vorbestellt. Sollte ich daneben gegriffen haben, verkauf ich sie ohne Verluste wieder. Die Xbox wird in 2 Jahren interessant.

  7. XBOX X Link ist komplett falsch und der XBOX S Link führt zur XBOX X Seite.

  8. Ich habe eine Series X im Microsoft Store ergattert. Vorher hatte ich mir über private Anbieter bei eBay Kleinanzeigen 500€ Guthaben für 400€, also mit 20% Rabatt zugelegt. Das hatte ich bei der Xbox One X auch gemacht. Leider gibt es dieses Mal nur 2 anstatt 5% Shoop Cashback auf den Kauf. Immerhin noch mal 10€. Macht 390€ für die neue Series X abzüglich 220€ für den Verkauf meiner One X bei Zoxs. Sind 170€ Aufpreis 🙂

  9. Leider scheint die Vorbestellerei hier ähnlich chaotisch zu sein wie bei der PS5…

    Ich war letztlich erfolgreich im MM, allerdings auch nur, nachdem ich anderswo nach funktionierenden Links gesucht hatte. Der hier funktioniert nicht (genauso wenig wie der für Saturn). Mit dem richtigen Link wurde das Teil dann zunächst auch bei MM als derzeit nicht bestellbar angezeigt. Darunter gab es einen Link, mit dem man die Konsole und einen 2. Controller in den Warenkorb packen konnte. Das ging dann. Der 2. Controller ließ sich dann auch wieder löschen und die Bestellung fortsetzen. Bin gespannt, ob die Brüder die KK gleich oder erst bei Auslieferung belasten…

    Bei Amazon war für ein paar Minuten der Button „Vorbestellen“ aktiv, aber das Teil landete damit nicht im Warenkorb. Jetzt steht nur noch da, dass man sich per Email benachrichtigen lassen kann.

    Bei Gamestop sah es erst gut aus, aber im letzten Schritt funktionierte sowohl die Zahlung per KK als auch PayPal nicht (wurde bereits durch deren System mit einer Fehlermeldung abgelehnt, offenbar also überlastet).

    Und bei MS sah es auch erst gut aus, aber auch hier im letzten Schritt mit beiden hinterlegten KKs (die natürlich beide funktionieren) eine kryptische Fehlermeldung.

    Und wie gesagt – die Links hier sind leider allesamt für die Tonne…

    Bei sowas denke ich jedes Mal, dass diese ganze Onlineshopperei scheinbar für alle Beteiligten noch ziemliches Neuland (c) ist… 😀

  10. Hab eine bei Amazon bekommen, bei MS funktioniert die Zahlung nicht, nachdem vorher schon der Checkout ewig nicht weiterging. Hätte nicht mit einem solchen Andrang gerechnet.

  11. Die XBOX X scheint keinen zu interessieren bei Ḿedia markt verfügbar lol stand 10:20 ,die PS5 war in sekunden ausverkauft.

  12. Yeah, hab auch eine XSX bekommen via Amazon. Im MS-Store konnte ewig die Bestellung nicht abgeschlossen werden. Ja, bei MM ist die XSX auch noch via Marktabholung bestellbar. Es sind mal wieder viele falsche Links unterwegs bzw. führen sie nicht direkt zur Bestellmöglichkeit (ein Schelm, wer…). Bei Ebay sind übrigens einige ab 659 – 799 € gelistet 😉

    Ich kann mir vorstellen, dass die PS5 mit den Produktionsproblemen tatsächlich nicht üppig verfügbar war. MS hat die Dinger ja schon in Containern am Hafen oder auf See unterwegs.

    • Bezüglich der angeblichen Produktionsproblemen bei der PS4…
      Man sollte wirklich nicht jedes Gerücht für bare Münze nehmen.

      Und was die jeweilige Bestellproblenatik betrifft…
      Was habt ihr denn erwartet?
      Das alles schön geschmeidig, wie bei einer 0815 Bestellung läuft?
      Träumt weiter…
      Hat auch nichts mit Unfähigkeit etc. zu tun.
      Bedankt euch lieber bei den Scalpern sowie den diversen Wiederverkaufsplatformen.

      Ich persönlich sehe da vor allem letztere in der Pflicht.
      Da sollte generell ein Verkaufsbann von mindestens 6 Monaten für neu auf den Markt gekommene (oder erst kommende) Hardware verpflichtend sein.
      Oder wahlweise ein Preislimit für 6 Monate das der UVP des Herstellers entspricht.

      Andernfalls wird sich das nie ändern.

      • Was die Wiederverkaufsplattformen angeht, habe ich dieses Jahr eher Handlungsbedarf an anderer Stelle gesehen. Ob jemand sein neues Spielzeug jetzt ein paar Wochen früher oder später auspacken kann, ist ziemlich egal, wenn man mal ehrlich ist. Und irgendwer muss das überteuerte Zeugs ja auch kaufen – wenn die Anbieter mal kräftig drauf sitzen bleiben und Geld im Riss lassen, dann erledigt sich das von selbst.

        Wenn aber, wie im Frühjahr, über diese Plattformen Produkte verhökert werden, die im medizinischen Bereich und im Rettungsdienst fehlen, *dann* sehe ich Handlungsbedarf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.