Google Pixel 5 kostet wohl 629 Euro

Nur wenige Tage trennen uns noch vom großen Event von Google – wobei man in Zeiten der aufgezeichneten Produktvorstellungen schon fast nicht mehr von „Event“ sprechen kann. Am Abend des 30. September geht es um 20 Uhr deutscher Zeit los. Zu sehen wird es wohl mehr als das Pixel 5 und das Pixel 4a 5G geben, denn die Einladung sprach explizit von einem neuen Chromecast (das ist der hier), dem aktuellen Smart Speaker (dem hier) und den Pixel-Smartphones. Die Pixel-Smartphones sind ja schon größtenteils bekannt, der „Chromecast“ ist das neue Android-TV-Gerät mit dem Codenamen Sabrina – und der neue Nest-Lautsprecher wurde von Google selbst schon gezeigt.

Beim Pixel 4a mit 5G wusste man ja vorher schon Bescheid, das wird 499 Euro kosten. Bislang nicht offiziell verkündet wurde der Preis zum Pixel 5 – obwohl da seit längerer Zeit einige Gerüchte im Raum stehen. Schaut man sich das an, dann wird man nicht umhinkommen, über 600 Euro für das Pixel 5 zu bezahlen, wenn man dies sein Eigen nennen möchte – aktuelle Aussagen bestätigen dies und auch bei Händlern macht der Preis von 629 Euro die Runde. Mal schauen, wie sich das Pixel 5 schlägt, dies wird ja vermutlich schon in der zweiten Oktoberwoche zu haben sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Die magische 600er Marke, puh, das ist mal ne Ansage….

    • Das ist doch mittlerweile schon günstig, wenn man sich die anderen Hersteller so anschaut…

      • Die reine Zahl alleine sollte man ja nicht sehen, sondern das, was einem dafür geboten wird, und da bin ich mir nicht sicher, ob das die 600er Marke überschreiten sollte….da muss ich wohl noch etwas warten bis der Preis fällt, geht ja bei den Dingern immer recht schnell 😀

        • Bei einem Pixel nicht zwangsweise. Die ersten beiden waren erstaunlich preisstabil. Deshalb habe ich beim 3er bei einer Google Drive-20%-Aktion zugeschlagen…und kaum ist die durch bietet Saturn das Ding für 600€ (statt 949€) an 🙁

          Beim 5er finde den Preis maximal „OK“. Mittelklasse-CPU, Kunststoffgehäuse, kein Gesichtserkennung – da hatte ich mir mehr erhofft, ehrlich gesagt. Für einen vergleichbaren Preis bekommt man woanders deutlich mehr…

  2. Naja Gehäuse vom 4a und 5 sollen ja gleich sein. Da muß man sich selber überlegen ob einem ein display mit 90 o. 120 hz Qi laden und der 765iger mit 5G dann 280 € mehr wert sind.

    Bei 5G muß ich sagen braucht man das als Privatnutzer für teures Geld? Mit halbwegs vernünftigen LTE Empfang kann man doch eh schon alles machen am Smartphone.

    Was ein scchnelleres Dsiplay angeht, weiß ich nur vom Bekannten mit seinem 7t, das es mit dem Akkuverbrauch durch Updates besser geworden sein soll, aber bei seinen Nutzverhalten der Akku immer noch cs 2 Std an der 20ig% Marke kratzt.

  3. Sollte heißen ca 2 Std eher

    • Von 100% auf 20% in 2 Stunden beim OP7T? Das bekommt man ja selbst mit YouTube nicht hin in dieser Zeit. Das OP7T ist akkutechnisch definitiv nicht schlecht. Bei normaler alltäglicher Nutzung (sprich keine Games), schaffe ich 6 Stunden DoT bei 2 Tagen Laufzeit und natürlich 90Hz.

      • @ net1234

        nicht richtig gelesen?? Es sollte heißen, das das display beim 7t im 60 Hz betrieb ca 2 Stunden länger hält. Und 12 Std DoT auf 2 Tage bei 90 hz das nehm ich dir niemals ab.

        • Achso, das hast du aber ziemlich unverständlich rübergebracht. Nein, dass tut es natürlich nicht. Ohne Standby-Zeit sind bei 90Hz von 100% auf 1% ca. 9 Stunden DoT drin.

  4. Ich bin eher gespannt, was für Services dabei sind. Mit dem Pixel 3 werden ja Fotos nicht angerechnet beim hochladen. Das hat man beim Pixel 4 ja dann entschärft.

    • Wie kommst Du darauf? Ab 16MP wird „kastriert“ was dem Normalo-Nutzer eh nicht auffällt. Ich nehme an, das reicht den meisten Nicht-Foto-affinen Menschen. ABER: Da die Pixel einen Sensor mit „nur“ 12,1 MP haben und trotzdem Oberklasse Fotos machen, greift da auch keine Beschränkung. Gibt diverse Tests mit Format und Dateigröße samt Unterschieden beim Hochladen, aber die Qualität blieb gleich. Werbegag bei den Pixeln damals, was eh nie angerechnet wurde. Man muss auch mal unter die Haube schauen 🙂 Einzig bei hochauflösenden Videos schlägt das dann zu und wird auf das Volumen angerechnet.

      • Wo steht dieser Hinweis mit den 16MP? Ist mir nicht bekannt, dass bei der Einstellung „Original“ trotzdem komprimiert wird.

        • Wenn man die Einstellung „original“ gesetzt hat, wird überhaupt nichts komprimiert. Entweder hat man ein Abo, viel Speicherplatz übrig oder eben einen Freischein wie früher bei ausgewählten Geräten wie Pixel bis Gen. 3 oder auch ein paar Motorola Geräte. Hat man die Einstellung „hohe Qualität“ wie allg. üblich, dann wird ab 16MP komprimiert, bei den Pixeln bei Fotos aber irrelevant, da die nur 12,1MP haben.

          Quelle unter anderem: https://support.google.com/photos/answer/6220791?co=GENIE.Platform%3DDesktop&hl=de#:~:text=Die%20Fotos%20werden%20komprimiert%2C%20um,Aufl%C3%B6sung%20von%201.080%20p%20reduziert.

          • Hmmm, dass muss ich bei Gelegenheit nochmal gegenprüfen. Ich war bei einem Test vor längerer Zeit der Meinung, dass alle Bilder bei der Einstellung „Hohe Qualität“ komprimiert werden. Auflösung reduzieren und Datengröße komprimieren sind ja wieder zwei getrennte paar Schuhe.

            • Das ganze Geschwurbel wird einfacher, wenn man sich einfach nur im Hinterkopf behält: bei Fotos bis zu 16MP wird das Foto nicht angefasst, um auf Googles Servern Platz zu sparen. Erst ab 16MP aufwärts wird verkleinert auf eben diese 16MP, wenn man „hohe Qualität“ eingestellt hat. Heißt unter anderem: bis zu 16MP ist für Google hohe Qualität 1:1. Ab 16MP und höher bräuchte man für 1:1 ausreichend Speicherplatz, ein Abo, oder eben ein älteres Pixel (irrelevant da nur 12,1MP) oder älteres Motorola. Auch das Format spielt wohl nach einigen Tests eine Rolle ob der Komprimierer oder Verkleinerer zuschlägt. Bei Videos wieder andere Sache. Steht ja auch im Google Support Link.

            • P.S: Komprimierung ist immer aktiviert bei hoher Qualität, steht ja im Google Link, hatte ich auch übersehen. Verkleinerung eben erst ab 1&MP. Reicht wohl für Fotos beim Ausdruck bis 60*40cm, habe ich aber noch nie benutzt. 1:1 für meine Schnappschüsse, und das noch unkomprimiert…da sehe ich zumindest eh keinen Unterschied. Mangels Aufnahmegerät über 12.1MP sowieso nicht.

              • Jepp, genauso habe ich Google auch verstanden. Wenn ein Foto unter 16MP nicht angefasst werden würde, wäre das eine geniale Sache, ist aber leider nicht so. Mein Originalbild hat bei 12MP eine Dateigröße von 4MB, nach dem es einmal bei Google war sind es nur noch um die 2 – 2,5MB. Da hat die jpg-Kompression nochmal zugeschlagen. Für mich ist das eine zu extreme Abweichung vom Original. Schade eigentlich.

  5. Zu teuer. Wird ein Ladenhüter. Wer gibt heute denn noch bitte mehr als 350€ für ein Samrtphone aus?! Ein Xioami Redmi kann für deutlich weniger Geld ordentlichst mithalten. Ist vielleicht sogar besser.

  6. „Zu teuer. Wird ein Ladenhüter. Wer gibt heute denn noch bitte mehr als 350€ für ein Samrtphone aus?! “

    Heisst also, ein S20, Note10 oder Note 20, P30 Pro, Iphone 11 usw. haben alle keine Daseinberechtigung?

  7. Nirgendwo im Netz ist die Rede von der XL-Variante, gibt es sie nicht dieses Jahr?

  8. Das ist eine gute Nachricht, erleichert die Entscheidung für das 4a. Falls wir es irgendwann mal bekommen. 😉

  9. Pluspunkt beim Pixel 5 ist zu dem noch die kompakte Größe, werden leider immer rarer solche Phones. Ich suche einen Nachfolger für das Huawei P20 meiner Mutter. Kriterien sind ein kleines Phone und eine gute Kamera. Hier fallen mir nur folgende aktuelle Geräte ein:

    Apple iPhone 11 Pro – muss Android sein
    Samsung Galaxy S20 – schlechte Standbywerte (Exynos)
    Huawei P40 – keine Google-Dienste
    Google Pixel 4a – nur eine Kamera ist schon sehr rudimentär

    Das Pixel 5 könnte wohl alle Wünsche erfüllen. Mal sehen was Google da präsentiert.

  10. Die Kommentare hier sind ja schon wieder großartig 😀
    Das ist ein wirklich gutes Smartphone mit einem exzellenten P/L. Bin gespannt auf die Präsentation.
    Zudem denke ich auch, dass es nicht lange dauern wird bis es für unter 600 € zu haben sein wird.

    • Naja ich kann ein Pixel 4A für 350€ kaufen oder ein Pixel 5 für 630€.
      Wo ist das 5er den doppelten Preis wert? Gehäuse und Display sind zu 90% identisch. OK das 5er hat dann halt 90Hz…
      Und der SD 765 ist auch nur 20% schneller als der SD 730. Ok der kann 5G wer es braucht…

      • Jürgen Gabler says:

        Das Display des Pixel 5 ist größer als das vom Pixel 4a. Das Pixel 5 hat zwei Kameras, nicht eine wie das 4a. Das zusammen mit dem schnelleren Prozessor, dem größeren Akku und den 90Hz ist manchem schon den Aufpreis wert.

      • Das 5er hat auch „nur“ ein Kunststoffgehäuse? Zusätzlich noch einen eigenständigen Fingerabdrucksensor. Da sehe ich den Preis durchaus 100€ zu hoch angesetzt.

  11. Unter 6 Zoll ist mir zu klein. Ich habe aktuell das Pixel 2 XL und bin sehr zufrieden. Nur benötige ich dringend eine Weitwinkel-Kamera. Deshalb muss was Neues her.

    Ich frage mich nur wer kauft paar Wochen vor Black-Friday freiwillig ein neues Smartphone?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.