Microsoft Fix it Center

Neues kostenloses Tool aus dem Hause Microsoft: das Microsoft Fix it Center. Damit gibt Microsoft dem User ein (Beta-) Tool in die Hand, mit dem er eventuelle Probleme an seinem PC eventuell selber beheben kann. Das Tool analysiert den Rechner und schlägt bereits beim ersten Start Verbesserungen vor.

Allerdings kann der Benutzer auch aus einer Liste verschiedenster Kategorien seinen Rechner prüfen lassen. Ob dabei alles automatisiert repariert wird, oder der Benutzer vorher die einzelnen Vorgänge abnicken muss: alles frei wählbar.

Für die Supporter unter uns: man kann ein kostenloses Konto erstellen, welches dann alle Computer mit den gesammelten Informationen listet.

Microsoft selber beschreibt das Fix it Center so:

Fix it Center findet und korrigiert viele gängige Computer- und Geräteprobleme automatisch. Fix it Center unterstützt auch das Verhindern neuer Probleme, indem proaktiv nach bekannten Fehlern gesucht wird und Updates installiert werden.

Mithilfe von Fix it Center können die zahlreichen Schritte bei der Diagnose und Behebung eines Problems in einem automatisierten Programm zusammengeführt werden, das die Arbeit für Sie übernimmt.

Einfach

Microsoft Fix it Center macht das Abrufen von Support einfacher als je zuvor, und zwar mithilfe von Tools, die aktuelle Probleme beheben und neue verhindern.

Relevant

Microsoft Fix it Center passt Lösungen an Ihr Gerät an und zeigt Ihnen nur an, was für Ihre Hardware und Software von Bedeutung ist.

Die Kontrolle behalten

Microsoft Fix it Center bietet Ihnen eine einfache Möglichkeit, die Kontrolle zu behalten und alle Ihre Geräte zu unterstützen.

Noch ist das Tool sehr neu. Bin mal gespannt, wann ich jemanden treffe, der damit echten Erfolg hatte und einiges reparieren konnte.

Ich selber finde es nen guten Zug von Microsoft, so etwas zu veröffentlichen. Auf der anderen Seite könnte ich allerdings auch sagen: hey – hättet ihr bei dem Betriebssystem nicht so geschlampt, dann bräuchten wir das Fix it Center nicht 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

78 Kommentare

  1. Headhunter says:

    @seppl

    arbeite doch als Hellseher, du TROLL.

    „Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten“.

  2. EinLusTiger says:

    Habs mir gerade installiert…denke dieses Produkt soll auch mit Nachfolgertätigkeiten von OneCare abbilden. Da ich OneCare bei mehreren supporteten Rechnern benutzt habe schau mer mal ob dies die zukünftige kostenlose Variante sein wird.

  3. Also es wirkt reichlich unbrauchbar, weil:
    Bei der Installation schlägt es selbstständig die zu installierenden Module vor. Bei mir, win 7 64 Bit, ergibt dies 2 Module. Einmal „Internet Explorer friert ein oder stürzt ab“ und das andere „Video friert in IE oder Windowsprogrammen ein oder stürzen ab“. Andere standen gar nicht zur Wahl. Ich hatte gehofft, daß das Programm vielleicht mein Problem mit Netzwerkarten lösen könnte. Die muß ich nämlich vor herunterfahren deinstallieren, damit beim nächsten Start das I-net funktioniert (LAN geht, DHCP auch, Gateway etc alles korrekt).
    Mein Fazit: Wenn dsa Programm nicht wesentlich mehr kann (aber vielleicht erst nur auf 32 Bit Ebene), braucht man es nicht.

  4. Ich finde das dies endlich ein Schritt in die richtige Richtung ist…denn Fehler in der Programmierung entstehen immer und sind meist nicht vorauszusehen. Man weiß ja nie wie sich die Updates & So vertragen.
    Ich für mein Teil würde lieber in Zukunft ein Tool von Micros. nutzen um mein Computer zu Fixen als ein fremdes. Tausende Tools zum PC Doktoren mit den Miros.-OS die zum größten Teil mehr zerstören als reparieren!! Also kein schlechter Ansatz von MS um die Kundenzufriedenheit/vertrauen zu steigern.
    Hoffen kann man nur das Sie es verwirklichen und ernst nehmen, denn wie oft hat man ein kleines Problemchen am Rechner und weiß nicht weiter…
    V.G.

  5. LokiBartleby says:

    @Fraggle
    Diese 2 Probleme hat es mir bei der Installation auch angezeigt.
    Wenn man das Programm aber fertig installiert hat, kann man natürlich auch noch wesentlich mehr Themengebiete auswählen bzw. nach entsprechenden Problemen suchen lassen.
    Also erst zu Ende installieren und dann anschauen, und nicht so früh schon entmutigen lassen. 😉

  6. @seppl
    Also mir hat caschy damals bei Saturn nie was verkauft, was er sich nicht auch zu Hause hingestellt hätte – das habe ich mal kontrolliert! (Der hätte sich eher einen Finger abgeschnitten)

    FixIt Center habe ich mal durchgespielt. Mein Vista 1,5 Jahre alt läuft quasi im Dauerbetrieb. Die einzigen Fehler die dieses Microsoft Tool nur beim IE gefunden. (Ist der nicht auch von Microsoft) IE fror manchmal ein. Nach der „Behandlung“ mit FixIt läuft er nun wieder durchgängig. Super! 😀

    Aller dings muss ich beim IE jetzt auf die Annehmlichkeiten verzichten, die ich so liebe. Mausgesten, QuickDrag etc. Diese IE-PlugIns wurden nämlich durch FixIt deaktiviert. 🙁

    Na ja es gibt ja noch Firefox da laufen die PlugIns einwandfrei. 😉

  7. @cashy,
    zitat: „Smilie gesehen? Ja? Gut, weiter machen!“
    nochmals: sei dir deiner verantwortung hier bewusst,
    klicks sind nicht alles.

    @darian, zitat: „neulich stand in irgendeiner c’t, dass Microsoft die am saubersten arbeitende Softwareschmiede ist, wenn man bei deren Produkten die Anzahl von Codezeilen in Relation zu den (bekannten) Bugs setzt.
    Kann sein, kann auch nicht sein. Ich fand diese Information jedenfalls interessant.“

    das ist definitiv so. es ist unglaublich welcher aufwand
    bei MS hinter den hotpatches/treiber QM steckt.
    ansonsten könnte man keines dieser produke noch einsetzten.
    insbesondere auf zeitkritischen maschinen.
    die zeiten eines WfW3.11,95/98/se sind vorbei (cashy, du weisst was das ist!?)
    das ist nebenbei auch der hauptunterschied zu linux.

  8. @LokiBartleby

    Danke für den Hinweis, dann werde ich sie doch mal ganz installieren lassen. Ich hatte daraufhin nämlich abgebrochen.

  9. Einige sind in letzter Zeit recht angriffslustig…

    Ich stelle folgendes fest: Jemand, der eine Software vorstellt kann nicht dafür zur Verantwortung gezogen werden, wenn Sie bei jemandem nicht läuft. Sind doch alle eigenständig denkende Individuen hier (dachte ich eigentlich immer), die bei der Installation einer Software unter Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte die Lizenzbedingungen akzeptieren… oder etwa nicht?

  10. Sieht doch genauso aus wie das Troubleshooting-Menü in der Systemsteuerung von Windows 7.
    Hier mal ein Screenshot:
    http://www.imagebanana.com/img/697o3moc/trouble.png

  11. 3lektrolurch says:

    Ich sehe auch nicht so das Problem bei der Vorstellung eines solchen Programms.
    Erstens ist es beta, zweitens sieht man doch gleich, dass es eine Art Tuningtool ist, und wer diese nicht mag soll einfach ganz die Flossen davon lassen.

  12. @ nono:

    Glaub ich, dass da ein Riesenaufwand betrieben wird.
    Ich meine, die sind Marktführer und wollen sicher auch von ihrem „Windows stürzt immer ab“-Image weg.
    Klar, dass die da aktiv werden.

    Ich für meinen Teil kann mich jedenfalls nicht beklagen.
    Die Microsoft Produkte, die ich zu Hause verwende, liefen von Anfang an 1a.
    Und wenn was im Eimer war, dann war in der Regel meine Neugier und meine Herumspielereien schuld. 😀
    Wie gesagt, gilt nur für mich. 🙂

  13. ein tool zuviel, das alles kann man in der systemsteuerung machen.

  14. @mediamax: Klar ein Tool zu viel für alle die sich auskennen, ich denke mal das richtet sich mehr an Leute die sich nicht so auskennen…

  15. Ich weiss auch nicht was hier einige zu meckern haben.Eswürd klar im artikel von einem Beta Tool gesprochen und mit keinem wort würd es als Must have hingestellt.Auch über den entgültigen nutzen wurde keine aussage getroffen.Das meiste sind Zitate von Microsoft selbst.Wer also meint alles installieren zu müssen was ihm irgendwo auf den bildschirm kommt dem is net zu helfen.Und die grösste frecheit ist es Caschys Wissen oder Fachkompetenz in frage zu stellen.Er hat niemanden dazu aufgefordert sich irgendwas zu installieren.Er stellt vor nennt alternativen (und Persönliche Meinungen ) das wahrs wie ma sich entscheidet bleibt jedem selbst überlassen.

  16. @Audi

    Bitte Rechtschreibprüfung aktivieren!

  17. Es konnte überraschend einen kleinen „Konflikt“ mit den Videocodecs bei mir lösen (avi, flv haali splitter/ divx 8) Danke dafür! 🙂

  18. JürgenHugo says:

    Ei wei – was da von MS kommt, kann man sich doch denken. Da kann der Caschy doch nix für… 😛

    MS geht davon aus, das der User Win 7 so nutzt, wie es „vorgesehen“ ist. Ich schätze mal, das tun aber eine Menge Leute hier im Blog nicht.

    Mal ein paar Beispiele: UAC, IE, Mediacenter, Startbildschirm, Papierkorb auf dem Desktop, automatische Defragmentierung – und, und, und!

    Wer benutzt das hier alles im „Urzustand“, na? Also wird man zu Alternativen/Geändertem auch keine Hilfe finden. Das liegt doch in der Natur der Sache.

    Mir reicht die normale „Hilfe“ in Win schon aus – die benutz ich nie. Weil da in 99% nix bei rauskommt außer: „Fragen sie ihren Systemadministrator…“. Da kann ich dann ins Bad gehen und in den Spiegel gucken – da seh ich den Administrator… :mrgreen:

    Ich würd mich ja freuen, wenn dieses Fix-Dingens was bringen würde – aber so recht glaub ich da nich dran. Bis dahin verfahre ich nach der Maxime: Bevor ich bei MS frag, da guck ich lieber mal woanders, ob andere eine Problemlösung haben.

    Oder: „Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!“ :mrgreen:

    PS: Wenn Win so gut und narrensicher wäre, wie MS das suggeriert (und wohl gern hätte), dann würd ich bestimmt nich so viel hier im Blog (und anderswo) lesen. Oder glaubt ihr, das tu ich nur, weil der Caschy so schöne Mützen trägt? :mrgreen:

    Ne – weil man was erfährt, was in den Win-Manuals und Tips von MS eben NICH drinsteht. 😛

  19. Leider keine Anwendung für mich.

    Mein Windows 7 läuft wie mein XP zuvor. Vollkommen stabil und ohne Probleme trotz 64bit.

  20. Meine Güte, hier wird ja mal wieder in alle Richtungen rumgebashed…

    Naja, das Tool ist sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung von Microsoft. Nutzen werd ich das auf absehbare Zeit dennoch nicht, denn auch mein Win7 64bit läuft problemlos und stabil ohne jegliche Bluescreens oder dergleichen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.