Microsoft Edge für Linux: Die Beta-Version ist da

Seit Oktober des letzten Jahres ist der Edge Browser von Microsoft auch unter Linux nutzbar, wenn auch bisher nur als Dev-Version für Insider. Wie das Entwicklerteam nun aber via Twitter mitteilt, kann ab sofort jeder Linux-Nutzer auf die neue Beta-Version des Browsers zugreifen und den entsprechenden Installer entweder als .deb- oder .rpm-Paket herunterladen. Im Gegensatz zur Dev-Version erhält die Beta neue Updates im 6-Wochen-Takt. Wann genau mit der Stable-Version zu rechnen ist, kann aktuell leider noch nicht gesagt werden, so einer der Entwickler in den Kommentaren zum Tweet.

Brandneuer Ständer „Made for Amazon“ für Amazon Echo Dot (4. Gen.), inspiriert von Star Wars...
  • Exklusiv für Amazon Echo Dot (4. Gen.) (Ständer nicht kompatibel mit Amazon Echo Dot der 1., 2. und 3. Gen.). Amazon Echo Dot (4. Gen.) separat erhältlich.
  • Design inspiriert von dem niedlichsten Wesen in der Galaxis – ein echter Hingucker.
  • Langlebiges, robustes Material, das der täglichen Nutzung standhält.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Spannender fände ich einen Kurzartikel über eine neue Version von ungoogled-chromium.

    😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.