Mediathek für den Mac stellt Betrieb aus rechtlichen Gründen ein

Eine wunderbare App hat aus rechtlichen Gründen ihren Betrieb aufgegeben. Die Rede ist von Mediathek für den Mac, eine kostenlose Software, die ich hier einmal vorstellte. Mit der Software konnte der geneigte Zuschauer Filme, Serien und Dokumentationen in den Archiven der Öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten suchen und lokal speichern. Bereits gestern Abend schlugen hier im Blog die ersten Kommentare auf, auf der Seite der Mediathek-Macher hieß es bislang nur, dass man den Betrieb einstelle.

Mediathek-View-OSX

Anscheinend hat man den Machern einen Schuss vor den Bug verpasst, ausser einem knappen Statement auf Twitter findet man bislang keine genauen Hinweise, wer rechtliche Schritte angedroht hat. So bleibt dem Nutzer unter Windows und Mac erst einmal nur die auf Java basierende Lösung namens MediathekView, die leider nicht annähernd so schick und bequem ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. b. lichtenstein says:

    Achtung: korrekt ist dieser Link:
    https://docs.google.com/document/d/1kmEFGVi7ChaTbbMz3YMM6w6eEtbIiGZPUFfZlKnTXak/edit
    Habe dort eine Variante fuer die Mac-Plattform dokumentiert, die Mediathek-Downloads
    mittels Firefox-VideoDownloadHelper & Quicktime eroeffnet.

  2. Momentaufnahme says:

    Die Mediathek.app für den Mac funktioniert jetzt bei mir wieder!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.