macOS Mojave erscheint am 24. September

Neben iOS 12 warten die Mac-Benutzer natürlich vor allem auf das neue Betriebssystem macOS Mojave, welches zum Gather-Round-Event aufgrund der iPhones eher weniger im Fokus ist. Dennoch gibt es auch für das Desktop-Betriebssystem einen Release-Termin, den wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten. Ab dem 24. September wird man die neue Version herunterladen können und darf sich über viele Neuerungen, wie zum Beispiel ein neues Screenshot-Tool, einen runderneuerten App Store, den Dark Mode, Stacks, neue Apps und vieles mehr freuen.

Wir haben bereits während der Beta-Phase einen ausführlichen Blick auf Apples Werk werfen können. Schlagt gerne noch einmal nach. Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Was hast du da für eine Lampe im Hintergrund?

    • Das ganze nennt sich Nanoleaf – Und ist schon ziemlich teuer. 9 dieser dreieckigen RGB-Panels kosten ungefähr 210€. Ein Erweiterungspack mit 3 weiteren kostet dann noch mal 65€.
      Dafür ist das ganze aber mit Apple Homekit, Alexa und Google Home kompatibel. Kann wenn man die Rhythm-Erweiterung hat, das ganze durch Musik steuern lassen und sieht halt verdammt cool aus.

  2. Wisst Ihr, ob das OS auch für FusionDrive veröffentlicht wird?

  3. Vielen Dank. Endlich, warte schon ewig auf das neue OS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.