macOS Mojave: Neuerungen in der Screenshot-Funktion

Für das Blog hier fertige ich oft Screenshots an – allerdings muss man logischerweise kein Blogger sein, um mit Screenshots zu arbeiten. macOS Mojave führt eine Neuerung ein, die man vielleicht schon aus iOS kennt. Über diese möchte ich kurz schreiben.

Screenshots mit macOS lassen sich mit der App „Bildschirmfoto“ erstellen. Das ist nützlich für alle, die sich keine Shortcuts merken können, aber eigentlich lässt sich auch super alles mit der Tastatur erreichen.

Mein Workflow seit Jahren: CMD +Shift +4. Hiermit kann ich einen Bereich auswählen und der Screenshot landet als JPG-Datei auf meinem Desktop. Wie man standardmäßig aktiviert, dass die Screenshots als JPG und auf dem Desktop gespeichert werden, das beschrieb ich in diesem Beitrag, der alle Basics in diesem Bereich beinhaltet.

Fertigt ihr einen Screenshot an, so wird der nicht direkt abgelegt, eine gewisse Zeit vergeht und er ist als kleineres Symbol rechts in der Oberfläche zu sehen. Nennt sich „Schwebende Miniatur„:

Warum die schwebende Miniatur? Ganz einfach: Damit ihr per Klick auf diese den Screenshot schnell im Editor der Vorschau öffnen könnt. Was man da machen kann? Dinge in das Bild einfügen. Text, Pfeile, Symbole – ein Beschneiden und Drehen ist natürlich auch möglich. Eigentlich eine feine Sache, sodass der Einsatz einer weiteren App entfallen könnte.

Unter macOS Mojave gibt es jetzt die Neuerung, dass das Screenshot-Tool eine neue Oberfläche hat, wenn man die Tastaturkürzel CMD + Shift + 5 auslöst. Dann bekommt ihr die verschiedenen Möglichkeiten die die Mac-interne Funktion bietet, mit entsprechendem Menü zu sehen:

Hier habt ihr diverse Optionen, um einen Screenshot anzufertigen. Von links nach rechts: Gesamten Bildschirm aufnehmen, Ausgewähltes Fenster aufnehmen, freien Bereich aufnehmen, Gesamten Bildschirm aufnehmen (Video) und Gewählten Bereich aufnehmen (Video).

Das Menü zeigt euch dann an, wie ihr Dinge justieren könnt. So könnt ihr einen Timer nutzen, den Speicherort ändern – oder aber auch die schwebende Miniatur deaktivieren. Screenshots landen dann direkt und ohne die Vorschau am von euch festgelegten Speicherort.

Wie gesagt – vielleicht mal nützlich zu wissen. Ich selber arbeite meist mit den Shortcuts und habe noch weitere Tools für Screenshots. Falls ihr noch etwas Inspiration zusätzlich zu den Mojave-Neuerungen braucht, dann schaut gerne in einige meiner Beiträge:

OS X-Basics: Mac Screenshots erstellen

Monosnap: Screencasts / Screenshots erstellen und bearbeiten

Kap: Open Source Screen-Recording für macOS

iOS 11: Screenshots erstellen und bearbeiten mit dem iPad

Workflow: Bilder unter iOS zusammenfügen und mehr

Bilder automatisiert umwandeln, verkleinern und komprimieren

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Ich packe es lieber über Cmd + Ctrl + Shift + 4 in die Zwischenablage und dann in das entsprechende Programm direkt einfügen. Praktisch übrigens ist das Verwenden der Leertaste während des markierens, da man den Ausschnitt damit noch verändern kann.

  2. Boa, sehe ich das im dritten Screenshot ganz unten richtig? Kann endlich der Mauszeiger mit aufgenommen werden? Das wäre der (seit vielen Jahren überfällige) Hammer!

  3. mblaster4711 says:

    Der böse Mann sagt: „Hui, das Snipping-Tool von Windows wurde von OS X assimiliert“.

    Auf der anderen Seite: „das wurde verdammt nochmal Zeit, dass die Screenshot-Funktion in OS-X bedienerfreundlich wird.“

    Jetzt fehlt nur noch ein Shortcut (mit nur zwei Tasten) ohne sich die Finger zu brechen. Zum Glück habe ich ein meinem MacBuckPro15 eine Tiuchbar auf der ich das Screenshot-Tool angelegt habe.

  4. Ich verwende meist Shift-Cmd-4 , danach einzeln die Leertaste. Dann bekommt man nur das aktuelle Fenster.

  5. Ich vermisse immer noch ein umfangreiches Screenshot Sharing Tool wie ShareX unter Windows.
    Da kommt einfach nichts dran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.