macOS 10.14 Mojave: Ein Blick in den neuen Dunkelmodus

Wenn ihr Nutzer eines Mac seid, dann kennt ihr seit langem die Möglichkeit, die dunkle Version der Menüleiste und des Docks nutzen zu können. Dazu muss man nur die Systemeinstellungen im Punkt „Allgemein“ besuchen und den Menüpunkt „Dunkle Menüleiste und Dock verwenden“ aktivieren. Mit macOS 10.14 Mojave geht Apple noch einen Schritt weiter und führt einen neuen komplett abgedunkelten Modus ein. Apple beschreibt diesen folgendermaßen:

Bring deine Arbeit nach vorn.
Der Dunkelmodus ist ein neues Oberflächendesign, mit dem du dich besser auf deine Arbeit konzentrieren kannst. Die subtilen Farben und feinen Punkte deiner Inhalte rücken in den Mittelpunkt, während Symbolleisten und Menüs in den Hintergrund treten. Aktiviere den Modus in den Systemeinstellungen, um ohne Ablenkung in einer Umgebung zu arbeiten, die in jeder Hinsicht gut für die Augen ist. Den Dunkel­modus gibt es für die Apps, die in deinem Mac integriert sind, aber auch Apps anderer Anbieter können ihn übernehmen.

Wenn ihr das Update auf Mojave installiert habt, fragt euch das System nach dem Neustart, ob ihr den dunklen Modus nutzen möchtet. Wollt ihr diese Option  später aktivieren, könnt ihr dies jederzeit über die Systemeinstellungen tun. Da ich nun seit der ersten Beta mit Mojave unterwegs bin, möchte ich euch einen Einblick in die neue Einstellung geben. Hier sind ein paar Screenshots, ausgewählter Apps, die aktuell die Option unterstützen:

Liebhaber von dunklen oder schwarzen Designs werden mit dem neuen Dunkelmodus ihre Freude haben. Aber auch sonst, kann die dunkle Benutzeroberfläche vor allem dafür sorgen, dass man sich auf die relevanten Inhalte wie Dokumenten- oder Präsentationsbearbeitung und so weiter konzentrieren kann, ohne von den anderen UI-Elementen abgelenkt zu werden.

Nutzt ihr aktuell schon die dunkle Menüleiste und werdet demnächst auch zum Dunkelmodus greifen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. mblaster4711 says:

    Wie war das bei meinem ersten PC 1989?
    Ach ja, MS-DOS, schwarzer Hintergrund mit grauer Schrift. Absolut entspannt für die Augen. Word und Multiplan (für DOS) hatten schon das „Dunkle Design“.

    Aber Apple verkauft immer wieder olle Kamelle und tut so, als ob sie das Rad neu erfunden haben. Ich sag nur „das iPhone 3Gs kann Copy and Paste“, bei Windows Mobile gab es das schon immer und Android konnte es bis dato auch schon 2 Jahre lang…..

    PS: Windows 10 hat auch schon länger ein dunkles Design. Und bei Windows 3.1 konnte man sein Design auch schon komplett nach seinem eigenen Gusto umstellen….. also Apple veräppelt euch selber mit euren neu erfunden Rädern.

    PPS: ich habe zwei MacBooks und ein EiPäd, tolle Hardware, aber leider sehr beschränkte Software

  2. Kannst ja Windows auf dein Mac installieren.

  3. Das ist Alles? Das man jetzt einen Dunkelmodus hat?
    Wie wäre es Mal mit einem leistungsfähigen Finder? Oder all den Dingen, die man erst zusätzlich erwerben muss, damit es Rund läuft (von Total Finder über Bartender bis Path Finder)? Oder ein vernünftiges Launchpad?

    Immerhin wird man für diese Gimmicks nicht mehr abgezockt, wie früher.
    Armselig.

  4. Ach und die Höhlenmalereien gab es auch schon im Dark Mode. Mal ernsthaft. Wen interessiert es denn, ob das MS-DOS schon konnte? Und wo verkauft Apple das also hätten sie das Rad neu erfunden?

    Immer dieses unnötige Apple-Bashing.

  5. @mblaster4711

    Dein Kommentar ist sowas von daneben. Warum benutzt Du dann überhaupt Apple-Geräte?

  6. Einige stecken immer noch im Dunkelmodus fest, wenn man das hier so liest.
    Ihr regt euch über eine Farbe auf und stellt vergleiche auf wer zuerst Schwarz verwendet hat?
    Ihr amüsiert mich mit eurem Wissen. NOT

    Mir gefallen die Zusatzoptionen die Apple uns Usern gibt.

  7. Audionymous says:

    Leider geht das dynamische hintergrundbild im dark Mode nicht.

  8. mblaster4711 says:

    Wie sich die Vollblut-Apple-Jünger immer gleich ange****t fühlen… ist ja wie im alten Jerusalem: „Er hat Jehova, steinigt ihn….“.

    Tatsache ist, dass Apple das Dark Thema bei Mojave anpreist als hätten sie das Rad neu erfunden.

    @Kalle: wie schon erwähnt, man konnte sich das Theme anpassen wie man es wollte, dein Bild zeigt einer der von MS damals sehr misslungenen Voreinstellungen, die aber auch noch weitere anpassbar war.

    @Hanni: nein ich werde kein Windows installieren, jedefalls nicht ausserhalb von Paralles.

    @Marcel: Höhlenmalerei, genau so wirken heute alle OS aus den 80./90. Jahren die eine Grafische Oberfläche hatten.

    @Froyo52: ich nutze meine Äpfel weil:
    Das iPad 2018 das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat und am längsten Updates liefert.
    Die MacBooks, weil sie die besseren Linux-Notebooks sind.

    @Joe: stimmt Linux ist nicht MacOSX. Aber bei MacOSX ist schon mal auf der Console und in der Verzeichnis-Anordnung fast (!) kein Unterschied festzustellen… Böse Menschen (wie ich) sagen doch tatsächlich „OSX ist das Apple-Linux“.

    Und zum Schluss, möchte ich noch darauf hinweisen, daß ich sehr gerne mit meinen Kommentaren provoziere…..

    • „OSX ist das Apple-Linux“

      Wohl nix von BSD gehört, gell? YMMD!!

    • Du hast schon 89 DOS benutzt und trotzdem keine Ahnung wovon du laberst. OSX [sic] als Linux zu bezeichnen zeugt von totalem Unwissen. Weisse Schrift auf Schwarzem Hintergrund (DOS) oder die limitierten Color Schemes von Windows 3.1 mit dem hier zu vergleichen ist auch lächerlich. Und lächerlich ist auch dein plumper Versuch, dich über dem Promotext aufzuregen den irgendeine Firma auf ihrer Website hat.

  9. Mich würde interessieren, ob man den Dark-Mode auch selektiv für einzelne Apps aktivieren kann. Grundsätzlich mag ich das helle Design, aber Vorschau könnte beispielsweise gerne im Dark Mode laufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.