JBL Link Bar mit Google Assistant und Android TV geht in den Handel

Manchmal dauert es etwas länger. JBL hatte im Mai 2018 seine erste Soundbar mit Zugriff auf den Google Assistant vorgestellt. Das Gerät ist hierbei Hybride, nämlich nicht nur klassische Soundbar mit Assistant-Zugriff, sondern auch noch Android TV. Lange war offen, wann denn die JBL Link Bar auf den Markt kommt, sie verzögerte sich immer wieder. Nun scheint man allerdings die Kuh vom Eis zu haben und bietet die JBL Link Bar für 399 Euro im hauseigenen Store an – der Versand würde dann ab dem 18. Juli erfolgen. Vielleicht für JBL-Fans und Google-Aficionados eine nette Sache, bekommen sie doch mit nur einem Gerät Zugriff auf Sound, Assistent und (bewegtes) Bild.

Ich selber hatte es in meinen früheren Berichten schon angerissen: Ich mag smarte Assistenten und Streaming-Lösungen. Aber ich setze da gerne auf das Baukasten-Prinzip. Lieber kein smarter Fernseher und dafür einen günstigen Zuspieler, den ich alle 2-3 Jahre austauschen kann. Ähnlich würde es mir bei Android TV gehen. Würde ich auf dieses System setzen (was ich durch Apple TV und Fire TV nicht will), dann würde ich mir wahrscheinlich eher eine Box holen, die alleine für sich funktioniert – und die nicht integriert ist.

Seit 1969 gehört JBL zur heutigen Harman-International-Gruppe, zu der auch Harman/Kardon und Infinity gehören. Seit März 2017 ist Harman eine Tochtergesellschaft von Samsung Electronics.

Danke Michael

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ja ich hätte auch sehr sehr gerne eine Konkurrenz zum Fire TV von Google. Ich weiß Nvidia Shield gibt es auch noch
    aber das ist ein wenig zu teuer.

  2. Ich habe sowohl die Nvidia Shield TV im Einsatz – wie die Xiaomi Mi Box S beide mit Android TV. Die Xiaomi Mi Box S gibt es aktuell bereits um die 55€. Um musikalisch mein Android Universum auszubauen habe ich kürzlich den JBL Link 20 zugelegt der mit Akku auf dem Balkon im Sommer meine 4 JBL Playlist ergänzen (Playlist leider nur Strom Betrieb wie Sonos aber aktuell für 95€ Preishit und Stereo). Die Soundbar die präsentiert wird hätte mir mit reiner Chromecast Unterstützung gereicht. Denn Android TV habe ich lieber in einer günstigen Zusatzbox wie der Xiaomi Mi Box S, die ich bei Bedarf tauschen kann. Das Ganze funktioniert für mich auch mit Google Sprachsteuerung sehr gut.

  3. Wie sieht es bei dieser Box mit Amazon Prime Video aus?

  4. 400 € für Soundbar mit Android TV? Büschen teuer und der Sound kommt noch immer nur aus der Richtung des TV. Ich halte es da wie Caschy, lieber Baukastenprinzip, aber bei mir sehr gerne im Google Universum.
    Leider gibt es den Nexus-Player schon lange nicht mehr. Noch läuft meiner, aber was dann?
    Lautsprecher und Verstärker gibt es auch schon günstiger, so dass man alles in allem Upgrade-Fähige bzw. Ergänzungsfähige Lösungen günstiger bekommt.

Schreibe einen Kommentar zu furrore Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.