Instagram: Web-Version nun auch mit Erkunden-Funktion

Kurz notiert: Instagram hat offenbar nun auch endlich mal wieder an der Web-Variante seines Dienstes geschraubt und dabei ein essentielles Feature integriert, über welches die mobilen Apps bereits seit langem verfügten – den Erkunden-Tab. Zuvor war es lediglich möglich in der Browserversion seine eigene Timeline anzuzeigen. Jetzt lässt sich also ebenfalls durch die diversen vorgeschlagenen User-Profile stöbern und eventuell hier und da noch ein interessantes Profil ausfindig machen. Das Ganze könnte man nun noch mit zwei Erweiterungen für Googles Browser Chrome kombinieren, die zum einen ebenfalls die Stories in die Web-Version bringen, sowie zum anderen das Layout dieser Variante ein wenig sinnvoller einrichten.

(Danke an Markus!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Stephan Lipphardt says:

    @Benjamin Mamerow – Meine Freundin ist ziemlich aktiv bei Instagram. Hast du eine Idee, was es auf dem Mac und Safari für Möglichkeiten gibt, eigene Fotos hochzuladen?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.