Instagram: ab sofort neue Bildformate

artikel Instagram-LogoInstagram-Fan? Dann könnt ihr euch bald auf neue Bildformate gefasst machen. Das beliebte, Instagram-typische quadratische Bildformat bleibt weiterhin die Voreinstellung, so viel zur Beruhigung. Die einzigartigen Aufnahmen der Community stehen für Instagram nach eigenen Aussagen an erster Stelle – sie sollen ihre individuellen Geschichten uneingeschränkt in ihren Bildern erzählen können: Von der Panorama-Aufnahme eines Sonnenuntergangs im Querformat über den Porträt-Schnappschuss im Hochformat.

Durch Tippen auf das Formatsymbol könnt ihr bei der Auswahl eurer Bilder das Hoch-und Querformat auswählen, die Aufnahmen werden im Instagram-Feed dann in voller Größe angezeigt. Wer das einmal in Aktion sehen will, der kann dies beispielsweise anhand des StarWars-Videos erledigen. Instagram 7.5 steht ab sofort im Apple App Store und bei Google Play zur Verfügung. Mich findet ihr bei Instagram auch – interessanterweise habe ich trotz Update das neue Feature nicht (und einige meiner Twitter-Follower können dies bestätigen)

ImageJoiner-2015-08-27 at 7.15.15 nachm.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. Instagram gerade via Google Play aktualisiert – samt neuer Feature. Ist ganz nice…

  2. Mit einigen Apps kann man die Bilder auch im Hochformat oder Querformat posten – auch wenn der Rand halt eben ausgefüllt wird, um diesen Effekt zu erzielen.

  3. Bei mir fehlt der Button ebenfalls, aber dafür hab ich neue Filter. Chaos pur 😀

  4. Hier ebenfalls unter Android vorhanden das neue Feature.

  5. Keine neuen Funktionen unter IOS (9beta5)

  6. Klappt super! Darauf hab ich gewartet, somit ist EyEm für mich nicht länger relevant. Neue Filter gibts auch, supi!

  7. Ich nutze Eyem für was anderes als Instagram. Die „Hochwertigeren“ Fotos kommen auf Eyem