In eigener Sache: neues Design

Moin zusammen! Wenn ihr dieses Blog nicht nur via RSS-Feed lest, sondern es auch ab und an per Browser besucht, dann werdet ihr bemerkt haben: das Blog sieht ein bisschen anders aus. Wie es dazu kam? Nun ja, das alte Design war irgendwie schon zig Jahre alt und das Problem war: ich habe es im Laufe der Zeit zusammen gefrickelt. Und in Sachen Coding und Design bin ich bekanntlich so talentiert wie die Blauen aus Herne-West im Holen von Meisterschaften seit 1958.

Manuel, einer dieser Freaks, die man via Internet kennenlernt (auch Twitter-Folge-Empfehlung), hat mir dann einfach mal aus Joke eine Idee geschickt, von der ich begeistert war. Ich wollte nicht diesen typischen Magazin-Style oder sonst etwas – sondern weiterhin etwas Blog-typisches. Wenig Veränderung, nur frischer mit sauberen Code und lesbarer Schrift. Sonst hat sich soooo viel ja nicht verändert. Falls euch etwas fehlerhaftes auffällt, dann hat das ruhig mit in die Kommentare 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

150 Kommentare

  1. Rechte Seite kontrastarm. Schwer zu lesen. Ebenso die Postingkästchen, muss ich „suchen“.

  2. Gefühlt schön, aber wie oben schon erwähnt, etwas schmal und die schrift ist zu klein geworden, klar kann ich zoomen, aber ist ja nicht Sinn der Sache und es läd etwas „träger“

  3. @weißertiger
    das ist Lazyload, funktioniert mit jQuery

    @caschy
    sieht auf jeden Fall frischer und aufgeräumter aus. Ich persönlich mag ganz gerne einen etwas größeren Zeilenabstand, das erleichtert das Lesen etwas, aber das ist vllt. nur Geschmacksache:-)

  4. Da kennt der gute Manuel wohl das Buch „Lesetypografie“ – Die Zeilenlänge ist top! 🙂
    –> http://www.amazon.de/Lesetypografie-Friedrich-Forssman/dp/3874396525

    Ansonsten schöne Seite, auch wenn ich mir die Abstände des Haupttextes zu beiden Rändern hin größer wünschen würde. Das steht da auch irgendwo, dass man nicht Gefahr laufen sollte, über den Rand zu fallen.

    Das Suchfeld und der Button dazu sind übrigens nach unten hin um ein paar Pixel beschnitten. Und ganz unten links klebt das Leserzahl-Widget zu stark am „Kommentar-Feed“. Ansonsten habe ich auf den ersten Blick nichts zu meckern 🙂

  5. monasterium says:

    Alles neue macht der Mai.

    Mir ist der reine Artikelteil allerdings etwas schmal.

    Der macht auf meinem Bildschirm nicht einmal die Hälfte aus.
    Dazu noch ein drei Finger breiter ungefüllter Rand drum herum.

    Gut dass der Font in der Spalte rechts farblich etwas schwächer dargestellt ist, erst damit setzt es sich ab und erhält die Lesbarkeit.

    Die Geschmäcker sind verschieden. Das waren nur meine 2Cent zum neuen Design.

    Der Inhalt macht ja immer noch am meisten aus und der ist ja meistens top! 🙂

  6. Warum (immer noch) „stadt-bremerhaven.de“? Das frage ich mich schon seit Jahren…

  7. Hallo Carsten,

    das neue Design gefällt mir sehr gut. Ich selber habe auch schon das ein oder andere Mal mein Theme komplett geändert. Was mir an deinem besonders gut gefällt, sind die verschiedenen Bereiche (single-post) wie der RSS Abo Block, über den Autor, Ads Block, …

    Mach weiter so!

    Viele Grüße
    Dirk

  8. Ich fänds cool, wenn du das Kommentarsystem mal umstellst… z.B. auf Disqus oder so.. Mir fehlen hier unterschiedliche Anmeldemöglichkeiten, Facebook, Google, Twitter, z.B.

  9. da ich ohne Werbeblocker den Blog hier besuche, um den Autor auch so zu unterstützen, muss ich jedoch @basti zustimmen.
    könnte man den Werbeblock + Facebook + G+ nicht rechts in die Spalte packen, dann sieht man es auch – stört aber nicht ganz so.

    toll in jedem Fall das neue Design

  10. Toll, wirklich gut gelungen.
    Was mir nur auffällt ist, dass jetzt der „den ganzen Beitrag lesen“ Button immer da ist. Mir persönlich gefällt das nicht ganz, weil ich nie weiß, ob’s noch weiter geht, oder nicht …
    Was mir am besten gefällt ist die ganz schlichte optische Abtrennung von Beitrag und den Links rechts. Nur bei einem Full-HD Bildschirm, wie bei mir ist schon extrem viel Platz an das Blaue verschwendet …

  11. Gefällt mir. 🙂 Aber der Artikelbereich könnte wirklich breiter sein!

  12. Gefällt mir sehr gut! Nur ….. kann es sein, dass Blogroll und Kategorien (rechts) ein wenig zu blass erscheinen?

  13. Nachtrag:
    Der Kommentar von bassti(4) hat etwas für sich! Eine optische Trennung nach dem Artikelende wäre wünschenswert. Ich war auch über das Ende hinaus gestolpert. Fließende Übergänge sind gut, Vermischungen dagegen weniger. Vielleicht ist es bereits durch größere Vertikalabstände zwischen den Blöcken Inhalt, Info und Kommentare getan.
    Und zum Inhalt direkt: Einen etwas größeren Zeilenabstand (vermutlich reichen bereits 1-2px)finde ich persönlich besser lesbar.

  14. @Caschy Wieso ist oben rechts denn immer noch der alte Google+ Button?Oder sollte nicht alles frisch sein? ;o)

  15. Noch etwas: Ich glaube die Beschriftung für den Ältere/Neue Kommentare Link ist vertauscht.

  16. schick, allerdings ist der „suchen“-text auf dem button hier in Opera nicht mittig, sondern etwas zu weit unten

  17. schneller ist immer gut 🙂

    PS:
    der Link ‚ältere Kommentare‘ führt zu neuen Kommentaren und ’neuere Kommentare‘ zu den älteren

  18. Gefällt mir auch sehr gut!

  19. Sehr schön und klar strukturiert…
    Keine Ahnung, ob das schon erwähnt wurde, aber bei mir (chrome 19 beta) ist das Suchfeld + Button in Header unten abgeschnitten… Funktioniert aber.

  20. Hab schon vergessen, wie das alte Design aussah 🙂

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.