Caschys Blog

IKEA: Smarte TRÅDFRI-Steckdose verzögert sich weiter

Es wird sicherlich keinem das Bein brechen, doch es wird Nutzer geben, die den Umstand sicherlich schade finden: IKEA wird seine TRÅDFRI-Steckdose voraussichtlich erst Ende 2020 (richtig gelesen) nach Deutschland bringen. Dies bestätigte der Support auf Nachfrage. Der Grund der Verzögerung ist bislang nicht kommuniziert worden, in anderen Ländern – beispielsweise den Niederlanden – ist die Steckdose (hier mein Test) für 10 Euro seit 2018 zu erwerben. Offiziell waren die Planungen bisher so, dass die TRÅDFRI-Steckdose im April 2019 in Deutschland auf den Markt kommen sollte, später, im April 2019, vertröstete man auf den Februar 2020. Auf der anderen Seite: Mittlerweile listet IKEA Deutschland auch die neuen Gunnarp-Leuchten zum Kauf auf der Webseite. Gunnarp ist laut IKEA eine Beleuchtungslösung, die für den Einsatz im Badezimmer prädestiniert ist und sich via Fernbedienung sowie über die App steuern lässt. Logo: Badezimmer wird bei IKEA IP44 heißen und man wird die Leuchte natürlich auch ins Gästezimmer klemmen können.

Update: Ende 2020 ist der „worst case“. Warum die Verzögerung? Grund für den verzögerten Marktstart sind die aufwändigeren Zertifizierungsprozesse, die in Deutschland durchlaufen werden müssen.

Aktuelle Beiträge