Huawei eröffnet Flagship Store in Berlin

Handelsembargo? Keine Google-Play-Dienste mehr auf Smartphones? Klingt nach starken Problemen für Huawei. Doch man möchte Märkte nicht aufgeben, stattdessen wohl um Kunden kämpfen. Im Falle von Huawei heißt dies unter anderem: Ausweiten der Produktkategorien und Sichtbarmachung. Nachdem man schon in Berlin in Sachen Gerätereparatur sehr bekannt war, eröffnet man dort heute nun den ersten Flagship Store in Deutschland.

In Anbetracht der aktuellen Situation können Besucher den Huawei Flagship Store ausschließlich nach dem „Click and Meet“-Programm betreten. Dafür vereinbaren sie online ihren persönlichen Shopping-Termin und testen vor Ort dann in Ruhe das Portfolio von Huawei. Zum Start hat der neue Store Montag bis Samstag von 10 bis 20 Uhr geöffnet. In den fünf Themenwelten Smart Office, Fitness und Gesundheit, Entertainment, Smart Home sowie einfaches Reisen lassen sich die Produkte auf 450 Quadratmetern ausprobieren und erwerben.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Konkurrenz ist immer gut. Also her damit.

  2. Wow, mehr kann man einen Apple Store ja nicht kopieren 😀

    • War es nicht so, dass kopieren in China oder Asien allgemein gar nicht so verpönt ist? Etwas ist gut, also wird es kopiert. Und wenn das Ihre angepeilte Zielgruppe ist. Ich finde das gut. Warum sollte das Günstigere immer hässlich verkauft werden. Und warum sollte man es anders als Apple machen, wo sie doch offenkundig alles richtig machen, was den Einzelhandel angeht.

      • Joa. Scham kennt Huawei wirklich nicht, was das Kopieren angeht.

        Mal sehen, wie du drüber denkst, wenn dein Arbeitsplatz gefährdet ist, weil andere Firmen schamlos kopieren (Ja, mir ist bewusst, dass Apple nicht wegen Huawei am Hungernagel hängt. Es geht ums Prinzip. Wer Amazon Basics kauft macht sich hier zB genauso schuldig: von Amazon kopierte, billig in China produzierte Ware. Zulasten der Designer/Entwickler, die viel Zeit und Arbeit reingesteckt haben. Sowas auch noch schön zu reden…).

    • Apple als Erfinder der Flagship Stores? Selten so gelacht.

    • Es ist schön wirklich sehr auffällig das stimmt.

  3. Stefan Weiss says:

    Natürlich am Kudamm. Am besten noch direkt gegenüber von Apple.

  4. Zufällig verirren sich Paula und Nora heute nicht nur in den neuen Store, sondern auch noch hierher, um davon zu berichten

  5. Ich bin eigentlich auch Fan von Huawei-Produkten, aber solange es keine erhebliche Preisnachlässe gibt, die das Fehlen von Google-Apps nicht irgendwie ausgleicht, sehen die keinen Cent mehr von mir. Mit deren Preisen können die mich so keinesfalls mehr locken.

    • So sehe ich das auch, nur damit hätten sie den Hauch einer Chance im Smartphone Markt in Deutschland und Europa.

      Wobei ich persönlich mit aber auch kein Huawei Smartphone mit 90 Prozent Rabatt kaufen würde, wenn die Google Dienste, Google Services und das ganze Ökosystem fehlt. Da sind die Nachteile einfach zu gravierend.

  6. Heinz-Ewald says:

    Ist das ein Flagship store oder eine Umkleidekabine? Man sieht es nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.