„Teenage Mutant Ninja Turtles: Shredder’s Revenge“ wird ein Prügelspiel im Retro-Stil

Da erwacht das Kind in mir: Der kanadische Entwickler Tribute Games („Mercenary Kings“) entwickelt in Zusammenarbeit mit Dotemu ein neues Spiel rund um die wohl bekanntesten Schildkröten der Welt: die Teenage Mutant Ninja Turtles. Der neue Titel nennt sich „Teenage Mutant Ninja Turtles: Shredder’s Revenge“ und ist ganz im Stil des SNES-Klassikers „Teenage Mutant Ninja Turtles: Turtles in Time“ gehalten.

So lässt man jüngere Inkarnationen der Turtles außen vor und wirbt mit dem Stil der Zeichentrickserie aus dem Jahr 1987. Da stimmt dann im ersten Trailer auch direkt der passende Theme-Song auf das ein, was da kommen soll:

Schon „Turtles in Time“ machte am meisten Spaß im Multiplayer und da soll auch „Shredder’s Revenge“ Stärken entwickeln: Mit bis zu vier Spielern gleichzeitig dürft ihr ins Feld ziehen. Ob das allerdings nur lokal oder auch online der Fall sein wird, schlüsselt man noch nicht auf. Versprochen wird ein Story-Modus und eine Veröffentlichung des Spiels für sowohl den PC als auch Konsolen. Welche Plattformen genau man abdecken will, wird aber nicht konkretisiert. Ich denke PS4, Xbox One und Nintendo Switch sind da sicherlich gesetzt.

Auch den Preis und das genaue Erscheinungsdatum für „Teenage Mutant Ninja Turtles: Shredder’s Revenge“ lässt man noch offen. Ich selbst würde da sofort zuschlagen: „Turtles in Time“ habe ich anno dazumal auf dem Super Nintendo mit Freunden zigmal durchgespielt, um immer neue Geschwindigkeitsrekorde aufzustellen. Habt ihr ebenfalls Interesse?

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Blacky Forest says:

    Hm, das ganze in einer aktuellen Auflösung und ich würde zuschlagen. Auf das Pseudopixelige kann ich verzichten.

  2. da werden Erinnerungen wach…

    Was aber bei solchen Spielen oft meiner erster Gedanke ist:
    Alles über 30 € ist mir zu teuer für das Spiel.
    Bei 20€ – 30 € wart ich lieber auf nen Sale, oder noch besser:
    Ist ein Kandidat für PsPlus bzw. Gamepass, vllt. nicht direkt zum Launch, aber ein halbes Jahr später dann.

    Deswegen verschwinden solche eventuellen Perlen schnell wieder von meinem Radar und geraten in Vergessenheit.

    schon irgendwie traurig

  3. Fun fact:
    Der Titelsong wird von niemand geringerem als Mike Patton von Faith No More gesungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.