Google verzahnt eigene Dienste online und in der App besser

Mal wieder Neuigkeiten in der Google-App und in der Online-Ausgabe der mobilen Suche. Erst in diesem Beitrag berichtete ich über die neu hinzugekommene Möglichkeit, dass Nutzer ihre letzten Suchen nachvollziehen können – auf Gerätebasis. Beginnend in den USA wird Google online und in der Google-App für iOS und Android auch auf andere Dienste hinweisen, die das Unternehmen bereitstellt. So finden Nutzer schnell anklickbare Dinge wie das Wetter, die Übersetzung von Texten, in der Nähe liegende Sehenswürdigkeiten, Flüge, Hotels, einen Währungsrechner, einen Speedtest und mehr.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=Bn7_ilYaYpY

Selbst die spaßigen Sachen wie Tic Tac Toe, die Tierstimmen und Solitär sind so schnell aufrufbar. Wie das Ganze aussieht, zeigt auch das offizielle Video von Google. Nicht ganz neu, das Unternehmen testet die Shortcuts seit Januar 2017.

Was meint ihr? Ich finde die Shortcuts gar nicht schlecht, muss man so vielleicht eine Ecke weniger suchen oder nicht zu den eigenen Lesezeichen greifen. Für Google selber bedeutet die aktuelle Umsetzung, dass Nutzer vielleicht länger oder überhaupt die Dienste nutzen.

(via google)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ein sehr ähnliches Konzept, nämlich die Auflistung aller Google Services, verfolgt diese Chrome Erweiterung: https://chrome.google.com/webstore/detail/shortcuts-for-google/baohinapilmkigilbbbcccncoljkdpnd

  2. Das macht viel Sinn. Insbesondere bei weniger versierten Nutzern, denen viele der Google-Services nicht bekannt sein dürften. Ist ja mittlerweile auch recht unübersichtlich.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.