Anzeige

Google Übersetzer: Live-Transkribier-Funktion soll kommen

Die Google-Übersetzer-App für Android soll zukünftig eine Live-Transkribier-Funktion bekommen, so teilte es das Unternehmen laut 9to5Google während einer Vorführung in San Francisco mit. Hierbei handelt es sich nicht um eine Erweiterung der Konversationsansicht, sondern eher um eine Übersetzer-und-Transkribier-Funktion für besonders lange Texte.

Ihr werdet also Gesprochenes in einer beliebigen Sprache aufnehmen können und dieses durch die App nicht nur übersetzen lassen, sondern das Übersetzte auch direkt in Textform speichern können. Während der Text weiter eingesprochen wird, soll das Dokument kontinuierlich aktualisiert und angepasst werden, so zum Beispiel auch bei der Punkt- und Kommasetzung. Zum Start der Funktion (einen offiziellen Releasetermin gibt es noch nicht) werde wohl noch eine Internetverbindung benötigt. Dennoch soll das Ganze der Funktionsweise des offline funktionierenden Google Rekorders sehr ähnlich sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. War bei Android 10 nicht mal eine Systemweite Transkription bzw. Untertitel angedacht? Weiß einer was aus der Sache geworden ist?

  2. Mal eine völlig neue Sorte und neues Geschmackserlebnis – ein Transkri Bier. Daumen hoch.

Schreibe einen Kommentar zu Stefan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.