Google stellt neue Gmail-App für iOS vor

Google hat heute die neue Gmail-App für iOS vorgestellt. Die Version 2.0 macht einen dicken Sprung in Sachen Features und Optik. Die App wurde von Grund auf neu gebaut und soll schlankeres, echteres iOS-Feeling bringen. Wir erinnern uns: Google hatte seinerzeit den wunderbaren Mail-Client Sparrow für iOS aufgekauft. So bekommen wir jetzt alle innerhalb der Gmail-App ein komplett neues Look & Feel.

Weitere Neuerungen abseits der Optik? Unterstützung mehrerer Google-Konten, automatische Vervollständigung bei der Suche schon während der Eingabe, endloses Scrollen im Posteingang, direktes Beantworten von Google Kalender-Einladungen oder auch das Vergeben von +1 bei Google+-Beiträgen. Momentan kann es noch zu Fehlern beim Aktualisieren via iOS-Update kommen. Die App ist für iPhone und iPad gedacht, also eine „Universal-App“. Solltet ihr via iOS-Gerät nicht aktualisieren können: in iTunes als App löschen, dann erneut laden. Nach dem Laden via iTunes das iOS-Gerät synchronisieren.

[appbox appstore 422689480]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. „Solltet ihr via iOS-Gerät nicht aktualisieren können: in iTunes als App löschen, dann erneut laden. Nach dem Laden via iTunes das iOS-Gerät synchronisieren.“

    Geht noch einfacher: einfach „gmail“ im App Store in die Suche eintippen und von dort aus installieren. Gerade auf zwei Geräten, die das Update auch nicht wollten, getestet. Funktioniert prima.

  2. Mh, also irgendwie gefällt mir die App nicht, ich habe sie jetzt mal runtergeladen, aber ichbleibe bei der Standard Mail app.

  3. Was eher fies ist:
    Kriegt man in einer Mail einen Termin und ein pdf, wird nur der Termin angezeigt und das pdf wird völlig unterschlagen.
    Klingt selten, ist aber bei allen Bahntickets so, die man sich als pdf schicken lässt. Kann das einer von euch nachvollziehen oder weiß einen Ausweg?

    • Jungs und Mädels, ich habe schon seit jeher bei de App das Problem, dass ich Mails nicht löschen kann, die landen dann zwar im Papierkorb aber dort kann ich sie nicht herauslöschen. Bug oder Feature, bei euch auch?

  4. Kann die App Push?

  5. Leider auch bei der neuen Version: App braucht trotz 3G Verbindung mehrere Sekunden bis man im Posteingang ist. Da gefällt mir Apples Standard Mail schon besser, wo nur nachgeladen wird und die vorhandenen Mails auch offline gelesen werden können. Die Schrift ist (ebenfalls zum iOS Mail) auch wieder „unscharf“.

  6. Das man die Mails offline nicht lesen kann finde ich sehr schade.

  7. SnKoffertraeger says:

    Die App gefällt mir um Längen besser, wie die alte. Die Benachrichtigungsfunktion ist immer noch fehlerhaft. Die App kündigt es auf dem Sperrbildschirm an, aber aktualisiert es nicht wenn ich die Mail an einem anderen Gerät gelesen habe. Google sollte wieder ein bißchen Feintuning betreiben. 😉

    Gruß SnKoffertraeger

  8. Alexander von Golowatscheff says:

    Kann mir jemand auf dieSprünge helfen, wie sich die Icons für die einzelnen Accounts in der Gmail app durch Fotos ersetzen lassen? Ich konnte zwar problemlos die Profilbilder speichern, bekomme dies für die Icons nicht hin.

  9. Ich verstehe immer nicht, was diese Apps bringen sollen. Wenn ich für jeden Mailprovider oder jeglichen KleckerMenüpunkt auf meinem Display habe, muss ich wohl tausende kleine Bildchen durchbblättern, bis ich am Ziel bin. Alle Mailaccounts im EMailmenue einrichten Kombinierter Posteingang und fertig!

  10. @Stefan: Dann versuch doch mal in der normalen Mail-App mit Tags zu arbeiten. Geht nämlich nicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.