Anzeige

Google Pixel 5: Kleiner Spalt zwischen Display und Body gehört zum Design

Das Google Pixel 5 ist Googles neuestes Smartphone und hat bei uns im ersten Test einen guten Eindruck hinterlassen. Google gibt das Rennen um den Flaggschiff-Thron mit dem diesjährigen Pixel 5 auf und liefert ein tolles Gerät der oberen Mittelklasse. Der eine oder andere hat sein Google-Smartphone schon erhalten und freut sich über die Features, vor allem die Kamera wird viele wieder abholen.

Es gibt jedoch auch Berichte in Foren, die das Gesamtbild auf den ersten Eindruck etwas trüben. Einige Käufer bemängeln einen kleinen Spalt zwischen dem Display und dem Gehäuse des Pixel 5. Das Panel sitzt nicht ganz plan im Body und erweckt somit den Eindruck, dass Wasser und Co. im Inneren Schaden anrichten können. Google hat sich nun zu dieser Thematik geäußert, nachdem man sich mit der Qualitätskontrolle auseinandergesetzt hat.

Das Ergebnis ist, dass dieser kleine Spalt wohl Teil des Designs ist und keinerlei Auswirkungen auf die IP-Zertifizierung haben soll. Das Display ist mit Clips im Gehäuse verankert und rings herum sichert Klebstoff und Co. das Innere ab. Man möchte jedoch den Einzelfall mit dem Käufer diskutieren, so ganz sicher ist man sich also nicht. Wird den einen oder anderen sicherlich nicht stören, aber üblicherweise  sammelt sich in solchen Spalten gern Staub aus den Hosentaschen an, den man nicht so einfach entfernt. Solltet ihr bei eurem Pixel 5 eine ähnliche Beobachtung machen, dann geht besser auf den Google Support zu, um euch abzusichern und später keine böse Überraschung zu erleben.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. By Design, klar. Ich würde meines wieder zurückschicken, wenn es diesen Spalt hätte.

    • Definitiv würde ich ein Gerät mit so einem groben Qualitätsmangel zurück schicken. Das ist schlicht inakzeptabel in der Preisklasse.

      • Bei über 300 Euro würde ich auch ein Gerät mit leichten Qualitätsmängeln zurückschicken. Geht gar nicht.

        Die leichte Anhebung auf den Pressbildern ist wohl die gewünschte Produktionsdistanz, dass in den Bildern oben ist ein Qualitätsmangel. Da diese Geräte fest verklebt und faktisch unreparierbar sind, sind sie ab Werk kaputt.

  2. Was will man auch groß sagen als Hersteller. Erst mal auf kleiner Flamme köcheln lassen. Apple lässt grüßen 😉

  3. It’s not a bug, it’s a feature. Keiner hat eine Ahnung was für eins, aber immerhin.

  4. Sehr schwache Aussage!!! Wenn se geschrieben hätten es soll verhindern, daß das Display schaden nimmt wenn es auf den body fällt könnte man da ehr was mit anfangen.

    Wobei viele das Gerät eh in eine Hülle packen werden und das „Design Merkmal“ eh nicht mehr auffällt

  5. Diese Antwort habe ich vom Google Support bekommen… bin verärgert!!

    […]
    Wir haben inzwischen die Bestätigung bekommen, dass es sich bei den Spalt zwischen dem Gehäuse und dem Bildschirm um einen normalen Bestandteil des Designs handelt und nicht um einen Mangel. Die Wasser- und Staubdichte oder Funktionalität dieser Telefone wird dadurch in keine Weise beeinträchtigt
    Aus diesem Grund tauschen wir keine Geräte mehr aus, die diesen Spalt aufweisen.
    […]

  6. Es gibt ja auch Geräte die eine sehr gute Verarbeitung haben und diesen Spalt nicht aufweisen.

    Im Android-Hilfe Forum hat eine Person mit einem Fön und Druck über Zeit das Display wieder verklebt. Für mich sind das eindeutige Verarbeitungsmängel.

  7. Ich habe mir ein Pixel 5 ohne diesen Spalt bei Media Markt während der „ohne Mehrwertsteuer Aktion“ gekauft. Um sicher zu gehen, wurde das Pixel 5 im Laden ausgepackt und das Spaltmaß geprüft. Anscheinend war dieses „Feature“ dort schon bekannt.

    Mit dem Pixel 5 selbst bin ich vollauf zufrieden. Ich komme von einem Pixel 3 XL und bin jeden Tag über das Akkumanagement begeistert.

  8. Aber sieht man diesen Spalt nicht sogar auf den Pressebildern?!

  9. Tja, leider kann Google einfach keine guten Smartphones bauen. Das haben sie nun oft genug bewiesen. Selbst bei Android selbst kommen immer mehr Fehler vor. Mein nächstes Smartphone wird bestimmt kein Pixel mehr. Traurig.

  10. Ich las irgendwo dieser Tage, dass die Farben beim Pixel 5 sehr stark hervorgehoben würden. Stimmt das? Ich habe gerade ein P20, und das wäre für mich ein Grund, doch nicht umzusteigen, weil ich das bei Huawei gar nicht mag.

    • Es gibt offenbar viel was man an den Haaren herbei ziehen kann. Es scheint ein paar Pixel 5 mit Qualitätsmängeln zu geben. Meines habe ich jetzt seit ca 3 Wochen und es hat nichts. Es hat auch nachts eine super Kamera, der Akku hält bei normaler Nutzung fast 2 Tage. Ich fand die Entscheidung von Google das Handy in der oberen Mittelkasse anzusiedeln richtig, so kann ich für ein echt gutes Handy einen angemessenen Preis zahlen. Die Farbe des Displays ist gut und ich nutze das erste Mal sogar die automatische Helligkeitsanpassung. Die funktioniert endlich mal ohne das das Display mir zu dunkel wird. Der eine Stereo Lautsprecher unter dem Display ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Das wäre aber auch meine einzige Kritik. Kaufen würde ich das bei einem deutschen online Händler, dann hab ich 14 Tage Zeit das Gerät zu testen und ggf zu Widerrufen.

      • Danke für deine Einschätzung, Olaf. Ich hatte auch zuerst viel Gutes über das Pixel 5 gelesen und war nun etwas ins Zweifeln gekommen. Dann will ich mal hoffen, dass Google bald wieder liefern kann … 🙂

      • Ich werde meinen 5er Sage wieder verkaufen. Kein Zweifel, gutes Telefon, aber diese kleinen Probleme enttäuschen mich auf ganzer Linie.

    • Also eigentlich lohnt es sich beim Pixel immer auch unter Einstellungen -> Display -> Erweitert -> Farben hier die Option auf „Natürlich“ zu setzen, um ein sehr gut kalibriertes Ergebnis zu erhalten. Standardmäßig ist für „den Mainstream“ leider eine der anderen Optionen gesetzt, die die Farben zu stark hervorheben. Wenn man das nicht kennt, kann es da natürlich zu unterschiedlichen Aussagen kommen. 🙂

  11. Weiß oder hat einer schon getestet ob jetzt HDMI out über die USB-C buchse geht? beim 4er war das ja noch gesperrt.
    Weil mit meinem USB-C Hub und HDMI out funktioniert das prima mit meinem Tab S5e.

  12. Schlagzeile bei VW: große Spaltmaße sind nun Bestandteil des Designs… Bei Google gehört schlechte Verarbeitung also zum Design? Entweder clever oder lächerlich…

    • Hast du selbst ein Pixel oder warum schreibst du das

      • Nein ich habe keines. Ich finde es aber „lustig“, dass Google Qualitätsprobleme als Design bezeichnet. Wenn es nur wenige Geräte betrifft, sollen sie doch einfach sagen, dass es Probleme gegeben hat und tauschen, dann ist das eine runde Sache und ordentlich gelöst. So ist es aber schon sehr merkwürdig, wären doch die Geräte ohne den Spalt fehlerhaft, weil sie nicht dem geplanten Design entsprechen.
        Ich hatte schon mehrere Google-Handys (allerdings noch Nexus, keine Pixel) und diese waren immer tadellos verarbeitet. Das 5X war mit seinem Problem des „bootloop of death“ qualitätsmäßig allerdings eine Katastrophe. Die Ausfallquote war ziemlich hoch.

        • Naja, solche TQM-Problemchen ziehen sich doch durch alle Marken und Geräteklassen, egal ob Premium oder nicht. Der Hersteller versucht nun Schadensbegrenzung auf welchem Weg auch immer. Sind die Spalte zu groß und die Kunden störts, wirds sicherlich getaucht werden können. Hatte bisher mit Google über den Support nur 1A Erfahrungen, alles wurde anstandslos nachvollzogen und getauscht wenn es sein sollte. Evtl. habe ich auch immer nur Glück beim Supporter gehabt, wer weiß…
          Immer tadellose Verarbeitung bei älteren Google Handies? Das letzte 6P kam 2015 heraus, das ist ja auch schon etwas länger her 🙂 Auch diese hatten so ihre Wehwehchen, Galaxy Nexus, Nexus 4, Nexus 5, Nexus 7, Nexus 9 etc. gerade auch WEIL die durch Hersteller wie Samsung, LG, Huawei etc. im fertigen Zustand zugeliefert wurden und im groben auch die Designfehler ihrer direkten techn. Plattformgeräte des jeweiligen Herstellers geerbt hatten. Die Pixel sind aber reine Eigenentwicklungen, angefangen beim Pixel C damals, nun muss sich Google diesen Schuh eben selber anziehen, anstatt auf die damaligen Hersteller zu verweisen.

  13. By Design oder nicht, ist so oder so Mist. Da wird sich mit der Zeit etliches an Staub sammeln. Das ist wie damals mit der Staub unter der Linsenabdeckung bei meinem Pixel 3. Im Toleranzbereich meinte Google damals zu mir, ah ok.
    Mittlerweile wird man selbst bei sogenannten Premium Produkten für dumm verkauft.

  14. Welche negativen Auswirkungen hat dieser lächerlich kleine Spalt? Schlechte Aerodynamik, Verlust von Heizleistung, etc?

  15. Ich werde meinen 5er Sage wieder verkaufen. Kein Zweifel, gutes Telefon, aber diese kleinen Probleme enttäuschen mich auf ganzer Linie. Angefangen vom Spalt, und dem Google support, der erstmal meint „es wäre ein Teil des designs“ und als ich sagte, es wäre somit mein erstes und letztes Google Telefon, zuruckrudern “ na gut, schicken Sie mehr Bilder“ bis hin zu unterirdischen Audio beim telefonieren wegen dem im display speaker, ich musste mich mehrmals ärgern, weil ich meinen gegenüber überhaupt nicht verstand wenn es in der Nähe nur etwas laut war. Sowas hatte ich noch bei keinem anderem Telefon in Jahren. Und Google Assistent ist beinahe nutzlos in Deutschland, verwechselt zu oft Wörter, hört mich nicht, reagiert verzögert usw. Die Mikrofone im Gerät sind auch Katastrophe, nach ein paar Aufnahmen. mich hört man noch, aber jemand in paar metern Abstand in absoluter Ruhe fast kaum. Und immer diese kleineren Fehler im neuem Android 11, diese matte Schicht hinten ist total rutschig, wenn man trockene Hände hat, das Telefon dann ist wie ein Stück Seife, da haften meine Finger deutlich besser auf Glas (getestet auf OP Nord)…Dann die Entscheidung den Ein/Aus Knopf über den Lautstärke Tasten zu platzieren, total nervig und unbequem… Ich habe dem Support geschrieben die sollen wenigstens bei Samsung schauen wie man durchdachte Geräte baut.

    Es ist natürlich nicht alles schlecht, Kamera ist Hammer, auch wenn es nur die Software ist, System läuft superflüssig, definitiv besser als OP Nord z.B obwohl gleicher Prozessor und Ram. Extrem schneller und präziser Fingerabdruck Sensor, sehr bequem. Sehr guter Modem und Bluetooth Modul, GPS Signal, immer Verbindung, nie Abbrüche. Tolle Batterie Leistung. Guter Display, kein meckern. Das wars von den 3 Wochen mit dem Google Pixel 5.

  16. Heißer das nicht im Umkehrschluss das Handy ohne das Designelement dann einen Mangel haben? Also alle ohne Spalt, reklamieren! Für wie doof halten die einen bitte?

  17. Pappschachtel says:

    Völliger Blödsinn! Oder warum haben die meisten Geräte diesen Spalt NICHT? 😉

  18. >bemängeln einen kleinen Spalt

    Lieber einen kleinen, als gar keinen, würde ich meinen. 😉

  19. Gerade ein Ausstellungsstück bei Media Markt begutachtet -> kein Spalt erkennbar (also wahrscheinlich fehlerhaft xD)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.