Anzeige

Nokia Streaming Box 8000 mit 4K und Android TV angekündigt

StreamView geht mit der Marke Nokia im Multimedia-Bereich in die Vollen: So hat man mit der Streaming Box 8000 eine eigene Streaming-Lösung vorgestellt. Diese basiert auf Android TV und bringt daher auch den Google Play Store sowie Chromecast built-in mit. Auch Apps für Amazon Prime Video, Netflix und Disney+ werden direkt beworben.

Im Lieferumfang ist eine Remote mit Hintergrundbeleuchtung für die Buttons und Sprachzugriff enthalten. Jene erinnert mich ehrlich gesagt etwas an die Fernbedienung der PlayStation 3, denn sie ist ziemlich mit Buttons vollgepackt. Auch externe Bluetooth-Eingabegeräte wie Game-Controller, Mäuse oder Tastaturen lassen sich verwenden. Den Google Assistant könnt ihr ebenfalls nutzen.

Was soll die Nokia Streaming Box 8000 kosten und wann könnt ihr sie bestellen? Dazu reichen wir noch Informationen nach! Unten findet ihr aber schon einmal die ein paar technischen Eckdaten. Welche HDR-Standards werden unterstützt? Dazu steht noch nichts in der Pressemitteilung, hoffentlich legt man da seitens StreamView bald nach.

Update:

Der Preis der Nokia Streaming Box 8000 liegt in Deutschland bei 99,90 Euro.

Nokia Streaming Box 8000 – Technische Daten

  • Maximale Auflösung: 4K (3.840 x 2.160 Pixel)
  • Decoding: VP9 Profile 2, H.264, H.265 (HEVC) mit 10 -bit
  • Schnittstellen: Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 4.2, HDMI, Ethernet, USB Typ-A (3.0), 3,5-mm-AV, Optical, USB Typ-C
  • Lieferumfang: Streaming-Box, Sprachfernbedienung, Netzteil und Netzkabel, HDMI-Kabel, Batterien

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Soll wohl knapp unter 100€ kosten und noch vor Weihnachten verfügbar sein… könnte die alte Fire TV Box ablösen

  2. Super. Auf so etwasmit Android TV habe ich gewartet. Hoffe es ist nicht so ein LowBudget Variante, die zu langsam ist. Wenn es ordentlich Power hat, dann wird es meine alte Fire TV Box ablösen.

    • Also mein Sohn hat den neuen Chromecast bekommen mit Android TV drauf. Läuft gut, Kodi und Sideload Apps kein Problem. Und 68€ plus Lan Adapter 15€ nicht so gut wie meine Shield TVs aber für das Geld Top teil. Und schneller als die FireTV dinger locker

  3. Spannend.

    Ich hab aktuell einen Fire Tv Stick (altes Modell) und die Perfomance nervt mich.

    Bin gerade hin und her gerissen was ich holen soll:
    Neuer Fire TV Stick
    Alter 4k Fire TV Stick
    Chromecast with Google tv
    So eine Box wie von Nokia …

    Ich will einfach nur Prime/Netflix/Disney plus mit bestmöglicher Performance (schnelle Menüs, kein Ruckeln beim Abspielen)

    Aktuell kein 4k TV, aber ich würde auch 4k Stick kaufen wenn dann die gesamte Performance besser ist.

    Und so eine Fernbedienung die mehr kann als beim alten Fire TV, also auch laut/leise, wäre natürlich nice.

    • der neue 4k Stick ist um Längen schneller als alle alten, habe auch gerade einen gekauft und bin begeistert

      • Der neue 4k Stick? Der letzte ist aus 2018 oder so. Dieses Jahr sind ja nur Full-HD Sticks neu raus gekommen.

        Da weiß ich aber eben nun nicht, ob man den neuen 1080p Stick oder den alten 4k Stick bevorzugen sollte.

    • NVidia Shield

    • Hab mir den neuen Chromecast mit Google TV geholt und bin von dem echt überzeugt. Das Teil reagiert sehr flott, es läuft butterweich, man kann alle Streamingdienste direkt verknüpfen und vom Homescreen aus auf Serien in diesen Streamingdiensten zugreifen, inzwischen sind die Vorschläge auch wirklich gut (zumindest für mich, die ersten Tage war das etwas mau) und die Fernbedienung liegt sehr gut in der Hand und kann auch via Infrarot mit Fernseher und Soundanlage kommunizieren.
      Hab mir dazu noch den Ethernet-Poweradapter von Google geholt und bin damit jetzt wunschlos glücklich. Zugegeben, 90€ (70 Stick, 20 Adapter) sind nicht ganz so günstig wie beispielsweise die Sticks von Amazon, aber für mich war es das definitiv wert und kann ich nur empfehlen.

    • Schau mal nach der Mibox von Xiaomi gibts für zwischen 40 und 60 Euro so. Habe die seit 2 Jahren. Benutze sie für Youtube, Netflix, Disney und NBA. Prime läuft auch. Lautstärke kann man auf der Fernbedienung auch einstellen. Chromecast ist ebenfalls integriert!

  4. Ist das eine Bluetooth-Fernbedienung oder noch Infrarot?

  5. So wirkt es ja erstmal ganz gut – aber so einen Fernbedienungsklotz möchte ich 2020 nicht mehr haben.

    Für mich sieht die Entwicklung eher so aus:
    80er: Knöpfe, ggf. mal eine Fernbedienung
    90er: separate Fernbedienungen (TV + VHS + DVD + CD-Player + AV-Receiver)
    0er: Konzentration auf One-For-All Infrarot (bei mir mit Harmony)
    10er: Ergänzung der One-For-All um intelligente Funktionen und neue Standards (Bluetooth, WLAN, Smartphone – bei mir mit Harmony Hub)
    20er: Konzentration auf wichtige Funktionen, reduzierte Fernbedienungen und intelligente Steuerungen (bei mir nur noch die FireTV FB (+ HDMI CEC) + Smartphone, Alexa, …)

    • „aber so einen Fernbedienungsklotz möchte ich 2020 nicht mehr haben.“
      So siehts aus.
      Wie es bei solchen Streaming-Teilen funktioniert, zeigt der Firetv mit seiner minimalistischen Bluetooth FB.
      Obwohl beim FTV die Lautstärkeregelung auch irgendwie Krampf, (warum muss unbedingt der TV verstellt werden?), ist.
      PS: was ist eigentlich aus dem Magenta-Stick geworden?

      • Ich finde die Lautstärkeregelung über IR (Fernseher) gut gelöst – Warum?
        Wenn es direkt über den FireTV gehen würde müsste ich den AV-Receiver auf max. Lautstärke stellen und der FireTV kann dann ja nur runterregeln.
        Wenn ich dann den Eingangskanal vom AV-Receiver wechsel (z.B. Spotify hören) ist es auf einmal extremst laut…

        So wie es jetzt gelöst ist sende ich mit der FireTV FB ein Signal an den TV und der regelt die Lautstärke über HDMI CEC von meinem AV-Receiver. Input-Wechsel bei AV-Receiver –> Lautstärke bleibt gleich –> Für mich perfekt

    • Was sind „wichtige Funktionen“? Amazon kennt z.B. keine Stoptaste. Auf dem FireTV habe ich mit dem HarmonyHub auch keine Channel- oder Zahltasten. Das kann bei Kodi aber zu langen Klickorgien führen, auf die ich noch weniger Lust habe.

      @DAGEGEN: Kostet 50€ und hat, wenn ich mich richtig erinnere, fast den gleichen SoC wie der Google TV Stick (der SoC beim Magenta TV Stick kann kein Ethernet).

      • Das ist immer die Frage, was wichtig ist. Ich denke mit einem Steuerkreuz und 2-3 Buttons sollte sich mittlerweile softwaretechnisch eine GUI so gestalten lassen, dass die meisten Funktionen nicht einen Tastendruck benötigen, sondern eben softwaretechnisch über ein Menü abgebildet werden.
        Wenn ich dann in einer Linear-TV-App bin, kann z.B. das Steuerkreuz genutzt werden für die Channel-Up-Down-Funktion (vgl. Joyn, ich glaube auch waipu, etc.). mit einem Linksklick komme ich dann zu einer Überischt aus der ich schnell einen Channel auswählen kann (Ersatz für direkte Anwahl über Ziffern). Ich persönliche nutze auf jeden Fall keine direkten Zahlen mehr, aber auch das wäre ja relativ einfach softwaretechnisch abbildbar (rechtsklick –> Zahlenanzeige kommt, Zahlen auswählen). Klar, man hat mehr zumachen als direkt mit Zahlen, aber einen Tod muss man sterben (entweder aufgeräumte FB, dafür „komplexere“ Menüs oder eben eine große FB und kleinere Menüs).
        Ich denke, der Trend geht zu mehr Softwaremenüs und kleineren FBs.
        Vielleicht muss Kodi da dann mal nachbessern 😉

    • ich finde die fernbedienung halt, genau wie die vielen anschlüsse eine gute umkehrung, mich verwirren 30 knöpfe nicht, damit kommt mein kopf klar, diese unnötig komplexe bedienung, weil man zwanghaft unter 10 knöpfe haben will nervt mich dagegen.
      An streaming boxen mit minimalistischen Fernbedienungen besteht kein Mangel, warum kritisieren Leute jedes abweichen von solchen modeerscheinungen?
      (genau wie jedes Handy unter 6 Zoll immer gleich kommentare bekommt, dass es ja zu winzig sei und soetwas heute niemand mehr brauche – spoiler, doch, ich will sogar ein handy unter 5 zoll!)

  6. Ich könnte schwören, dass ich die News hier vor einiger Zeit schon mal gelesen habe, finde den Artikel aber gerade nicht mehr. Hab’s mir mal gespeichert, sieht interessant aus. Bin vom neuen chromecast mit Fernbedienung leider sehr enttäuscht.

    • Erinnere mich daran auch. Bin am überlegen ob ich den Chromecast oder die Nokia Box nehme. Mal schauen was die restlichen Daten sagen.

      • Also der chromecast hat mich bisher sehr enttäuscht. Kann mit der Fernbedienung nicht den Fernseher steuern, da er nur 3 IR-Profile kennt (mit dem FireTV Stick geht das), Twitch-Streams halten den Stick nicht wach und YouTube muss ich immer 5 mal starten bevor ich eine Verbindung bekomme.

        Vielleicht habe ich ein Montagsmodell bekommen aber sowas macht keinen Spaß.

        • Die Probleme mit Twitch habe ich auch, allerdings nicht immer. Dazu kommt, dass sich die Twitch App auch manchmal beim Start aufhängt und man dann den ganzen Chromecast neu starten muss. Ebenso verliert er manchmal den HDMI-CEC Sync.

    • Ja, den Artikel gabs schon einmal vor 1 oder 2 Wochen. Wurde aber nach ein paar Stunden wieder gelöscht bzw. offline genommen. Sieht man auch am aktuellen Hyperlink, da ist eine -2 hinten dran. Liegt wohl daran, dass beim ersten Artikel auch schon Kommentare (auch von mir) waren.

      Mutmaßung meinerseits: da haben die Macher hier wohl zu früh auf veröffentlichen geklickt und gegen eine NDA verstossen…

  7. – Frameswitching bei allen Apps ?
    – Dolby Vision/Atmos bei allen Apps ?
    – Bitstreaming ?

  8. @ Dennis82
    Wie bei jeder AndroidTV Box interessiert mich auch am meisten, ob automatische FrameRateAnpassung in allen Apps funktioniert. Zu 99% werden wir aber leider wieder enttäuscht werden.

  9. Klingt und sieht jetzt erstmal aus wie eine Xiaomi Mi TV box

  10. mein erster Gedanke war:
    Ist das endlich der Streamingstick für den XBox Gamepass, da Android? Glaubt ihr, dass das eventuell war werden könnte?

  11. Wenn sie Sky Go / Sky Q hätte wäre sie schon auf der Wunschliste!

  12. Das wird doch nix anderes sein als ein China Box rebrand…..

  13. Kann mir bitte jemand sicher bestätigen, dass Sky Go auf dem Teil läuft, oder nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.