Google: Neue Schriftart „Google Sans Text“ zieht in den eigenen Apps ein

Google hat bereits vor einigen Jahren die Schriftart Google Sans aus dem Boden gestampft, die eine optimierte Version von Google Product Sans ist und vor allem in Googles Marketing-Material und Logos Verwendung findet.

In der „What’s new in Material Design“-Keynote während der aktuellen Google I/O geht man noch einmal genauer auf Material YOU ein. Unter anderem wird die neue Schriftart Google Sans Text in den Google-eigenen Apps einziehen. Diese ist eine leicht abgewandelte Version von Google Sans und für kleinere Displays optimiert.

It’s an addition to the Google Sans family familiar from Google’s marketing materials. A new optical size is designed for smaller point sizes and perfectly suited for body text.

 

Man nutzt unter anderem auch die sogenannte „Variable Font“-Technologie, die es Google erlaubt, verschiedene Variationen der Schriftart zu erstellen und diese in eine einzige Datei zu packen.

Unklar ist, ob Entwickler außerhalb von Google Zugang auf diese Schriftart bekommen und diese in ihren Apps verwenden können.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Black Mac says:

    „Unklar ist, ob Entwickler außerhalb von Google Zugang auf diese Schriftart bekommen und diese in ihren Apps verwenden können.“

    Warum sollten sie auch? Ein konsistentes Erscheinungsbild wie beim iPhone ist doch eh völlig überbewertet. Und Gestaltungsrichtlinien sind doof. Google-Zeugs muss frei sein!

    • @ Black Mac
      Ich finde das bei iPhone garnicht schlecht. Google sollte es wie bei MiUI machen und die Systemschrift änderbar machen. Würde es auch begrüßen, wenn man den Entwicklern die Möglichkeit gäbe die Systemschrift zu verwenden. Analog zum Modus, da hat man ja auch meist die Wahl zwischen „Hell – Dunkel – System“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.