Google Music: Schneller und mit weniger Datenhunger

Google hat gerade das Ausrollen von Google Music für Android mit einigen Verbesserungen gestartet. Besonders interessant für Menschen, die den Dienst auch unterwegs im nicht heimischen Netz nutzen. Eure Songs sollen sich nach dem Update noch schneller auf das Gerät laden lassen, ebenfalls gibt es neue Einstellungsmöglichkeiten für die Nutzung der Bandbreite in mobilen Netzwerken. Auch soll die Suche verbessert worden sein und der Datenhunger generell reduzierter. Wer nicht warten will, der findet hier die APK.

Google Play Music

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Das Problem mit dem Datenverbrauch wäre gelöst, wenn man sich die Songs einfach nach Kauf auf dem Handy Speichert. Das ist in jedem Album nur ein Klick auf die Stecknadel. Dann braucht man auch nicht streamen. Bei All Access ist es was anderes, aber das gibs hier in DE ja eh noch nicht.

  2. Man will aber nicht unbedingt alle Lieder auf dem Handy speichern, da dies Speicherplatz verbraucht?

  3. @Uwe:

    Wenn man so viele Lieder hat, dass man nicht genug Speicherplatz hat, dann lädt man die runter, die man so täglich hört. Leute mit über 1000 Songs werden die nicht jeden Tag alle hören.

  4. jensrungeJens says:

    Das Update klingt gut. Ich hab aber mal eine allgemeinere Frage: Ich denke gerade darüber nach mir All Access zu gönnen. Gibt es außerdem dem Testmonat noch einen andere Möglichkeit in Erfahrung zu bringen welche Bands/Alben/Lieder dabei sind? Irgendeinen Art Liste oder so etwas?

  5. Jakob Kühne says:

    @Phillipp: Ich hab laut Google „15.079Titel,Mehr als 44 Tage“ Musik von 800 Musikern, auf welches Handy soll das denn bitte drauf passen? 🙂

  6. @Jakob:

    Dann guckst du, was du täglich so hörst und lädt es runter. Wenn du dann doch noch Lieder hast, die du hören willst, dann streamst du die halt, aber hast nicht son riesen Datenverbrauch.

  7. Bei wem startet die App auch permanent im Hintergrund ohne, dass das Handy genutzt wird? Keine andere App startet bei mir ungewollt im Hintergrund, nur diese..
    grummel

  8. Super Update! Konnte nicht warten und hab mir die APK gezogen.
    Andy, habe auch das gleiche „Problem“, finde ich aber nicht all zu schlimm.
    Wann wird Access denn eigentlich für die Öffentlichkeit zugänglich sein?

  9. ich habe auf meinem xperia s mit google music, dass problem, dass die qualität manchmal durch klitzekleine unterbrechungen leidet…vielleicht hat sich da ja auch was gebessert

  10. „Eure Songs sollen sich nach dem Update noch schneller auf das Gerät laden lassen“
    Noch schneller? Über den Player tröpfeln Songs nur extrem langsam auf mein Telefon, über einen Dateimanager geht das Überspielen viel schneller.

  11. Curryhoernchen says:

    Mehr Optionen zum Streamen im Mobilfunknetz klingt immer gut. Und hoffentlich wird die Suche dann mal in Verbindung mit Google Now besser. Also z.B. „Spiele $titel von $interpret“… das hängt ja vor allem von der Music-App ab, weil Google Now die Suchanfrage nur weiterleitet.

  12. @Andy Bei mir auch. Seit Wochen. Einfach so. GS2, 4.1.2 Alles original, kein Root, nicht gebastelt. Ich wäre auch für eine Lösung dankbar.

  13. @Passi bei mir auch SGS2, gleiche Version, ebenfalls kein Root..

  14. Trainspotter says:

    Würde mich auch mal interessieren, warum die App ständig im Hintergrund startet, obwohl man sie gar nicht nutzt. Hab ein SGS3, gleiche Version, kein Root.

  15. Play Music, Google Maps, TuneIn Pro: die starten auf meinem Nexus 4 auch immer mal wieder einfach so..
    Bin auch auf der Suche nach einer Lösung, und eine schöne Rechte-Einschränk-Software ohne Root..

  16. Sehr elegant finde ich den Sync über Widergabelisten:
    Ich habe bei mir für jedes Gerät eine Wiedergabeliste erstellt und diese auf dem Gerät per Stecknadel „angepinnt“. Sobald ich in einem WLAN bin wird die neue Musik auf das Handy gespeichert. Will ich Speicherplatz freigeben lösche ich die Songs aus der Playlist.

  17. Solange sie im Hintergrund immer mitläuft bleibt sie eingefroren!

  18. Benutze ein Galaxy Note 10.1 und ein SGS 2. Bei beiden wird die App immerwieder selbstständig im Hintergrund ausgeführt. Voll hohl programmiert.

  19. Habe die selbe Frage wie jensrungeJens: kann man irgendwo den Musikkatalog von all access einsehen? Oder gibt es da alles was es auch im play store gibt?

  20. Die Aussetzer beim Abspielen liessen sich eigentlich durch eine ganz simple Einstellung verbessern, wie es Poweramp oder MyTunesPro vormachen: den Puffer für die Musik anheben. Ich frage mich, warum sowas (und Wahl des Speicherortes für den Cache) in Google Music nicht drin ist. Und wenn schon nicht das, dann wenigstens die offline gespeicherte Musik nicht bar jeglicher Tags und Dateinamen zu speichern, so dass andere Programme damit was anfangen können.

    Die Hintergrundaktivität könnte was damit zu tun haben, dass die App im HG ständig auf Inputs lauscht. Bsp.: Wenn ich eine externe Tastatur an mein Tablet anschliesse, die Mediatasten hat, und auf Play drücke, dann startet Play Music sofort die Wiedergabe von der letzten Stelle an. Auf dem Handy allerdings hebt sich Play Musiv vor allem dadurch hervor, dass es im Hintergrund, wenn es nicht benutzt wird, regelmäßig abschmiert.

    Frage: ich habe die apk von oben installiert, neue Einstellungen zum Streamen in mobilen Netzwerken kann ich aber nicht finden…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.