Google Home Max: Nun auch ganz offiziell im deutschen Google Store verfügbar, kostet 399 Euro

Der bereits im Oktober 2017 vorgestellte smarte Lautsprecher Google Home Max ist nun endlich und ganz offiziell im deutschen Google Store gelistet und kann dort nun auch wirklich erworben werden. Bereits Anfang Juli konnte man das Gerät für einen kurzen Moment im Store sehen, ein Klick auf die Verknüpfung führte allerdings zurück auf die Startseite.

In den USA gilt ein Preis von 399 Dollar und wurde hierzulande 1:1 in Euro übernommen, auch bei uns kostet der Home Max nun 399 Euro. Warum uns Google so lange auf das Gerät hat warten lassen, ist nicht wirklich nachvollziehbar. Der Google Assistant spricht seit Äonen unsere Sprache, die beiden Vorgängermodelle – Google Home und Google Home Mini – sind mittlerweile auch schon in viele deutsche Haushalte eingezogen.

Der Wettbewerb in Sachen (smarter) Sound ist inzwischen stärker geworden und andere Firmen haben ihre Lösungen schon vor einer Weile nach Deutschland gebracht – beispielsweise sind viele Echo-Geräte auch durch deutsche Nutzer kaufbar und auch der Apple HomePod sowie der Sonos Beam haben ihren Weg zu uns gefunden.

Damit auch Google ein leistungsstärkeres Gerät vorzuweisen hat, versprach das Unternehmen bereits bei der Vorstellung des Home Max mal eben knapp 20x mehr Leistung als beim Google Home. Googles AI soll dabei den besten Sound heraussuchen und via Smart Sound das Beste für eure Ohren bieten – je nach Inhalt des Gespielten und Raumbeschaffenheit. Außerdem soll das Gerät erkennen, ob beispielsweise eine Waschmaschine im Hintergrund rumpelt und kann für euch dann die Lautstärke entsprechend nach oben anpassen. Unterstützung für Google Cast und Multiroom kann das Gerät natürlich auch.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Reto Burgener says:

    Google ist schon seltsam. In der Schweiz z.B. gibts immer noch nicht mal offiziell das Pixel. Klar, man kriegt es bei den üblichen Händler, aber das sind alles Importe aus Deutschland oder UK. Ganz zu schweige von jeglichen anderen Google Produkten, die gibts sowieso nur als Import. Weird.

  2. Es werden fälschlicherweise immer nur die amerikanischen Nettopreise genannt. Man sollte wissen, dass immer noch die Verkaufssteuer (Tax) hinzu kommt. Diese ist in den Bundesstaaten etwas unterschiedlich, Florida z.B. hat 6%, New York 8,875%. Also immer richtig vergleichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.