Anzeige

Google gewährt 25 Prozent Rabatt auf das Pixel C

pixel c kleinBereits zur Vorstellung der Vorschauversion von Android N wurde bekannt: Google wird einen speziellen Rabatt auf das Tablet Pixel C anbieten. Satte 25 Prozent Rabatt wurden gewährt, laut Aussagen von Google eine Ermäßigung für Entwickler, die allerdings auch Nicht-Entwicklern zugestanden wurde. Normalerweise kostet das Pixel C 499 Euro in seiner 32 GB-Variante, schon so ein stolzer Preis für das reine Tablet, welches mit nacktem Android auf den Markt kommt und somit gut als Testobjekt für Android N taugt, welches bekanntlich einen Fenstermodus mitbringt, der nicht nur im Split Screen, sondern auch im Freeform-Modus funktioniert.

Google Pixel C1

Das Pixel C ist 10,2 Zoll groß. 2.560 x 1.800 Pixel Auflösung bei 308 ppi, ein NVIDIA Tegra-X1 Vierkern-Prozessor und 3 GB LPRDD4 RAM bilden die Kerndaten des Gerätes. Optisch am Chromebook Pixel orientiert, kommt das Tablet mit Android 6.0 Marshmallow an Bord auf den Markt. Ein optisches Highlight neben dem Aluminium-Gehäuse ist sicherlich die Ladeleiste auf der Rückseite, die den Ladestand des Gerätes in den gewohnten Google-Farben darstellt.

Google Pixel C2

Vier Mikrofone und ein USB Typ-C-Anschluss komplettieren das Gehäuse und im Großen und Ganzen wirkt das Pixel C wie eine moderne Symbiose des Nexus 9 mit dem großen Bruder Chromebook Pixel. Rein preislich können Interessierte also nun gut zuschlagen, denn 25 Rabatt sind schon einmal eine Ansage. Wer nicht entwickeln will, der sollte sich die Anschaffung gut überlegen, in dem Preisbereich gibt es auch andere nette Tablets.

Google Pixel C1

Was übrigens schade ist: in der Rabattaktion ist nicht das original Keyboard enthalten, hierfür müsste man wieder separat 169 Euro abdrücken. Solltet ihr interessiert sein, so schaut zu, dass ihr die entsprechende Seite besucht und euch mit eurer Mail da eintragt. Google schickt per Mail einen Code raus, der im Google Store einlösbar ist, dies muss man bis zum 15. Juli erledigt haben. Laut Google ist das Angebot gültig, so lange der Vorrat reicht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. plantoschka says:

    Bestellt. Nachdem ich 4 Jahre weg war von Android und letztens Android 6.0 ausprobieren konnte und mich das voll überzeugt hatte, bin ich auf ein Nexus 6P gewechselt. Super Gerät und iOS/iPhone vermisse ich gar nicht.

    Mal schauen ob das Pixel C auch mein iPad Air vergessen macht. Spätestens mit Android N und SplitScreen sollte dies so sein.

  2. @plantoschka Du hast den Code schon bekommen?

  3. plantoschka says:

    Ja. Hab an der US-Aktion vor 3-4 Wochen teilgenommen. Der Code funktioniert seit heute auch im deutschen PlayStore.

  4. Rabattcode ist gerade angekommen

  5. @Martin: Das 12er Nexus 7 war auch nach nem Jahr schon veraltet. Das 13er ist aber nach wie vor einsame Spitze und das beste Gerät das ich je gekauft habe. Ich habe es sogar nochmal gebraucht gekauft nachdem meines nach einem Jahr kaputt ging, weil es da nichts gleichwertiges auf dem Markt gab. Am ehesten wohl noch das mini Retina. Aber was will ich mit nem Apple?
    Viel zu unflexibel.

  6. Wer ein Problem mit dem Nexus 7 2012 hat sollte mal in den Entwickleroptionen die Maximalen Hintergrundprozesse auf maximal 3 einstellen. Dadurch läuft das Tablet wieder wie neu. War zumindest bei mir so.

  7. Die zahlreichen Tipps zum Nexus 7 2012 hatte ich bereits berücksichtigt – Lollipop blieb immer unerträglich langsam. Und es ist mir unerklärlich, wie man als Konzern ‚Google‘ so ein Gerät auf den Markt bringen kann – die Probleme mit dem immer langsameren Speicher sollten eigentlich bereits in der Entwicklungsphase aufgefallen sein.

    Auf mein iPad mini und mein iPhone 4S habe ich gestern den fehlerbereinigte iOS 9.3 aufgespielt und kann nicht von einem langsameren System sprechen. Und klar ist mir bewusst, dass mit iOS 10 ich mir ein neueres iPhone zulegen muss.

    Ich möchte auch keinen Glaubenskrieg zwischen Android/Google und Apple vom Zaun brechen – da muss jeder für sich entscheiden, auf welches System er setzt.

    Aus meiner Sicht(!) kann ich sowohl Macs, wie auch die Mobilgeräte auf längere Zeit produktiv einsetzen als vergleichbare Android-Hardware. In meinem Umfeld haben viele Leute von Android-Systemen zu iOS gewechselt und sind zufrieden (ohne dass ich das beeinflusst habe). Den umgekehrten Weg iOS zu Android habe ich noch nicht mitbekommen.

    Klar hat Android extrem viele Vorteile (vor allem preislicher Natur). Ich setze diverse TV-Boxen/-Sticks mit Android ein und kann oft das Stock-Rom auf alternative Roms flashen. Leider gibt es aber oft genug diverse Probleme (Abstürze, nicht mehr bootendes Android…)

    Das im Artikel erwähnte Pixel C mag sicher ein gutes Gerät sein. Im hochpreisigen Bereich würde ich dann eher ein Windows 10 Tablett oder ein iPad mit Bluetooth-Tastatur verwenden.

  8. sp33dlink says:

    Hat noch jemand einen Code zugeschickt bekommen und ihn nicht eingelöst?
    Auf der oben erwähnten Seite bekommt man leider keine neuen Codes mehr 🙁
    Wenn ja, einfach per Mail.. fettes Danke inclusive!

  9. Hallo zusammen,

    hat noch jemand einen Code für mich über?
    Das wäre echt klasse!

    Vielen lieben Dank,
    Tobias

  10. Auch ich bin noch auf der Suche nach einem Code. Hat vielleicht jemand noch einen, den er nicht braucht?

  11. Wäre schön wenn noch jemand eine Code hat, den er nicht nutzt.

  12. Hallo zusammen, ich bin leider etwas zu spät dran, aber hat noch jemand einen code für mich? Vielen Dank

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.