Google Formulare bekommen verbessertes Drucklayout

Ich verwende die Google Formulare relativ häufig. Sie sind schnell erstellt und ihr könnt sie sehr leicht für Umfragen benutzen und diese relativ komfortabel in eure Webseite einbinden. Google erweitert diese immer wieder um kleine, aber nützliche Funktionen, wie beispielsweise letztens um Zeit- und Datumsangaben. Heute stellte Google Verbesserungen für alle vor, die diese nicht nur online ausfüllen lassen, sondern auch einmal in gedruckter Form benötigen.

Google Formular Druck

Wie ihr in dem oberen Bild bereits erkennt hat Google die einzelnen Formularelemente in der Druckansicht optimiert, sodass sich diese einfacher ausfüllen lassen. Radiobuttons werden etwas breiter, Datumsfelder zeigen das gewünschte Datumsformat an und Textfelder bekommen extra Linien hinzugefügt.

Benötige ich persönlich zwar eher selten, aber könnte dennoch für einige praktisch sein, die solche Umfragen derzeit noch mühsam über Word erstellen, damit es im Druck einigermaßen aussieht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.