Google Chrome: bestimmte Seiten automatisch im Inkognito-Modus starten

Eben eine sehr coole Erweiterung für Google Chrome gefunden. Nennt sich Autonito. In den Einstellungen von Autonito könnt ihr festlegen, dass bestimmte Seiten automatisch im Inkognito-Modus geöffnet werden.

Wer für bestimmten Seiten also nicht immer manuell den anonymen Modus anwerfen möchte, der kann dies jetzt mit der Erweiterung managen: wird eine Seite aufgerufen die sich auf der Liste befindet, so wird diese automatisch in einem anonymen Prozess geöffnet. Wobei man natürlich daran denken sollte, dass auch die Blacklist einsehbar ist (siehe Screenshot) und so verräterisch sein könnte 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Ah sehr praktisch, danke für den Tipp 🙂

    Es gibt in der Tat auch bei mir Seiten, die ich nicht gerade im Browser-Verlauf haben möchte.

  2. Kleiner Fehler:

    „Eben eine sehr coole Erweiterung für Google Chrome gefunden. Nennt sich Autonito. In den Einstellungen von Autonite könnt…“

    Im screen heißtst aber Autonito

  3. hehe…interessant deine liste 😛

  4. Ist doch irgendwie witzlos, wenn die Liste der blockierten Sites einsehbar ist. HistoryBlock für Firefox (https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/8631/) macht das bedeutend pfiffiger, weder ist die Liste einsehbar noch werden die URLs selbst gespeichert, sondern nur deren Hashwerte.

  5. nippelnuckler says:

    ist wohl noch ausbaufähig das ganze und die idee ist ja auch nun nicht gerade neu, also frage ich mich was sich der „programmierer“ dabei dachte… sinniger wäre eine erweiterung ala „inkognito für alle seiten außer den lesezeichen“ natürlich mit ausnahmemöglichkeiten… kann doch nicht so schwer sein so etwas zu entwickeln?

    suche schon lange so ein tool für firefox: „alle cookies von lesezeichen zulassen, alle andren nach dem schliessen des browsers löschen“

  6. Habe auch gerade Chrome heruntergeladen. Gut zu wissen, dass es eine solche Funktion gibt 😉

  7. @caschy:

    Habe freudig meine URLS eingetragen, leider funktionierts nicht. Rufe ich eine der URLS auf, wird die Seite ganz normal geladen. Liegt es daran das ich den ChromeLoader.exe nehme?

  8. was ist den wenn ich von einer Seite die auf der Blocklist ist auf eine Seite durch klicken eines links weitergeleitet werde zu einer anderen Seite? ist die dann auch noch inkognito und was ist wenn auf den Seiten die auf der liste stehen z.B Elemente von anderen Seite (nicht auf Blocklist) in einem Frame etc. geladen werden ? werden davon Spuren hinterlassen? oder von Bildern die auf externen Servern liegen? sonst ist das ganze schnell ziemlich witzlos wie ich finde…

    Ich nutze kein chrome daher kann/will ich dies nicht testen aber vlt kann mir einer von euch mehr dazu sagen?

  9. Incognito-Mode bleibt bestehen.

  10. So was nenne ich ‚flexibler Pornomodus‘, vorausgesetzt die Freundin liest nicht Caschys Blog 😉

  11. Hallo … ich bin über einen Chrome Ableger namens Iron gestolpert (http://www.srware.net/software_srware_iron.php), der all die kleinen „Geschwätzigkeiten“ von Chrome nicht zulässt. Sieht eigentlich ganz schick aus.
    Hat jemand Erfahrungen mit dem Teil

  12. leosmutter says:

    @Andre

    Iron… Jo, das ist dieser Ableger ohne die Eindeutige ID, die allerdings im original Chrome seit März auch nicht mehr drin ist. Ein Adblocker ist auch noch drin. Wenn dir Iron gefällt, dann benutzt du halt den. Oder ChromePlus. Oder Comodo Dragon. Alles Chrome/Chromium basiert.

  13. @Leosmutter

    Danke .. für die Infos und Tipps .. werde mich mal durch die anderen Produkte arbeiten 🙂

  14. Kennt jemand vielleicht eine Chrome-Variante vom Firefox-Addon „Secure Login“?
    Konnte auf Anhieb nichts finden.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.