Gastbeitrag: Opera Workshop

Viele werden den Browser aus der norwegischen Softwareschmiede kennen, wenn auch nur oberflächlich. Ich möchte euch Opera mit diesem Beitrag etwas näher bringen und zeigen, welches Potenzial dieser Browser hat.

Einzel-Tastaturkürzel – Produktiver Arbeiten

Die Einzel-Tastaturkürzel sind in Opera 10.5* standardmäßig deaktiviert, können aber unter Einstellungen > Einstellungen > Erweitert > Schnellzugriff mit der Option »Einzel-Tastaturkürzel aktivieren« wieder eingeschaltet werden, was ich euch wärmstens empfehlen würde, da ihr so einiges an Zeit einsparen könnt.

Dadurch lassen sich einige nützliche Tastenkürzel nutzen, wie zum Beispiel die Tasten 1 und 2 zum Wechseln des Tabs, X und Z zum Vor- oder Zurückgehen, oder H zum direkten Eintippen in die Adressleiste nutzen. Weitere Tastenkürzel lassen sich auf Opera’s Webseite nachlesen.

Ein weiteres Top-Feature, das in den Werkeinstellungen deaktiviert ist, sind die Mausgesten.

So lassen sich Tabs im Handumdrehen schließen (L), öffnen (I) oder duplizieren (U), Links in einer neuem (Hintergrund-)Seite öffnen (U) oder einfach auf den Webseiten navigieren. (<- ->) Die Buchstaben in Klammern müssen einfach von euch mit der rechten Maustaste nachgefahren werden 😉

Eine Übersicht aller Mausgesten lässt sich auf der Opera-Fansite finden.

JavaScript – der kleine Helfer

JavaScripts, oder auch Userscripts sind unter den Firefox-Anhängern weit verbreitet.

Um JavaScripts auch unter Opera zu nutzen, muss erst mal ein passender Ordner unter Einstellungen > Einstellungen > Erweitert > Inhalte > JavaScript-Optionen eingerichtet werden.

In diesem frei wählbaren Ordner könnt ihr nun eure script.js speichern, die Opera in der Regel nach einem Aktualisieren des Tabs (F5) anwendet. Eine Handvoll nützlicher Scripts, die auf Opera angepasst sind, findet ihr auf http://userscripts.org

Um das Installieren der Userscripts zu vereinfachen, lege ich euch den UJS Manager ans Herz, der über Opera Unite läuft und sozusagen das Opera Pendant zu Greasemonkey ist. Damit habt ihr die Möglichkeit Skripte mit einem Klick zu installieren und genauso zu löschen oder zu (de)aktivieren.

Das beliebte WOT (Web of Trust) Addon des Feuerfuchs gibt es übrigens auch als JavaScript für den norwegischen Browser. PH bietet es in seinem Blog in einer kontinuierlich verbesserten Version an, die für jene Leute empfehlenswert ist, die gegenwärtig ihre ersten Schritte im Internet machen.

Benutzerdefinierte Suche – Zusätzliche Zeitersparnis

Von den JavaScripts kommen wir jetzt zu einem anderen nützlichen Feature, nämlich den individualisierbaren Suchanfragen, die sich direkt über die Adressleiste steuern lassen. Aufzufinden ist das Ganze unter unter Einstellungen > Einstellungen > Suche

So lässt sich mit wenig Aufwand einige benutzerdefinierte Suche für die favorisierten Seiten realisieren.

Doch die Suchtags erlauben euch noch weitaus mehr. Die Twitterer und Blogger kennen es sicherlich, wenn man mal schnell eine URL kürzen muss. Seite aufrufen, Link eintragen, neuen Link kopieren – doch das geht euch schneller. Wie wäre es mit einem einfachen „s http://stadt-bremerhaven.de/htc-desire-testbericht/“ in der Adressleiste? Dieser präparierte Suchtag kürzt eure lange URL und zeigt euch mittels http://is.gd/ eine Verkürzte an. Und so geht das Ganze:

Die ganze Geschichte lässt sich auch mit den Einzel-Tastaturkürzel bewerkstelligen: h, linke Pfeiltaste, u, Leertaste, Enter 😉

Wer nicht gerne in der Adressleiste werkelt, sei auf den Artikel von mistressEVIL verwiesen, indem das Kürzen über einen simplen Button realisiert wurde.

Z1-Glass – Eye Candy für Opera

Wer noch auf der Suche nach einem passenden Skin für seinen Opera Browser ist, soltle sich mal den Z1-Glass Skin anschauen, der die Aero-Effekte von Vista und 7 ausnutzt.

Installieren könnt ihr diesen über Einstellungen > Erscheinungsbild > Weitere Skins auf opera.com > Featured

Gastbeitrag von Max Kringel.

Am 5. Mai hat Caschy die Leserschaft des Blogs gebeten einen Gastbeitrag zu schreiben, während er verreist. Ich bin dieser Bitte nachgegangen und werde euch heute mit nach Nordeuropa nehmen, wo der Opera Browser entwickelt wird. Kurz zu meiner Person: Ich selbst besitze keinen Blog, da ich dazu nicht die benötige Zeit mitbringe. Im wahren Leben besuche ich die Oberstufe eines Gymnasiums und spiele in meiner Freizeit gerne Tennis.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

36 Kommentare

  1. Fehlt nur noch ein kleiner Satz zum Blockieren von Werbung.

  2. Ganz gut beschrieben aber trotzdem bleib ich lieber beim Open Source FF =)

  3. Stadtkind80796 says:

    Das mit dem Blockieren von Werbung würde mich auch interessieren. Die AdBlock-Erweiterung ist einer der Hauptgründe beim FF zu bleiben.

  4. also diese fullglass skins finde ich usability mäßig grauenvoll (stichwort transparente pdfs !?

    bezüglich User-Javascript würde ich zuerst bei http://extendopera.org/ schauen, weil es dort wirklich nur auf opera ausgerichtete skripts gibt, die auch problemlos mit opera funktionieren

  5. Netter Beitrag und selbst ich als OperaUser habe noch nicht von allen Mausgesten gewusst.

    Schade das du keinen Blog hast ich würde mich sehr über weitere Beiträge von dir freuen.

  6. werbung blocken ist auch (wie auch hier im blog schon beschrieben) kein problem, einfach nach urlfilter.ini suchen, es gibt im netz diverse gut funktionierende werbeblock files dafür, nur einen echten autoupdater gibt es nicht (wohl jedoch updatet tools

  7. Prima Beitrag – einige Kürzel kannte ich auch nicht.

    Die einfachste Art ist ein Rechtsklick in der Seite und dann im Kontextmenu „Inhalt blockieren“ auswählen.

    Als Skin für Vista und WIN7 sind auch Ultra Glass Dynamic und Ultra Glass Static gut geeignet.

  8. JürgenHugo says:

    Schade, schade – mit Tastenkürzeln stehe ich ziemlich und mit Mausgesten ganz auf Kriegsfuß. :mrgreen: Obwohl ich „Mausschubser“ bin – die Gesten sind schon beim probieren so mühevoll, das ich das lasse.

    Was mich an der jetzigen Opera-Version nervt (10.53 3374): Wieso lassen sich Panels und Sidebar nicht mehr einzeln schalten. Bis dato konnte man die Panels aktiviert lassen und die Sidebar zu. Und die dann, wenn gewünscht, einzeln aufmachen. Jetzt geht das nicht mehr.

    Wenn ich die Sidebar (z.B. mit Bookmarks zumache) – beim nächsten Neustart von Opera ist die wieder auf – was soll das? weil mich das nervt, bin ich gezwungen, die Panels ganz auszuschalten. Herrjeh! DA sollten die „Norweger-Mützen“ 😛 nachbessern – ging doch früher auch. Grummel.

    Zur Werbung: da könnte man mal da http://www.urlfilter.de/ gucken. Bringt zwar nicht so viel wie Adblock plus im FF, ist aber garnicht übel.

  9. Andreas Fürst says:

    Sehr schöner Beitrag mein Freund Maximilian Kringel. Ich bin sehr happy (englisches Wort für fröhlich/glücklich), dass du hierher gefunden hast!
    Gerd wird sich bestimmt erfreuen, wenn er diesen Beitrag liest. Vielleicht kannst du ja darüber auch mal einen schreiben. Ich würde mich sehr freuen. Auf ein weiteres Beatbox/Rap-Battle mit mir, bin ich auch schon gespannt *kicher*

    Super, klasse *applaus*, sehr gut! *klatsch*

    Dein ewiger Freund Andreas

  10. Prima Beitrag! Da ich sporadisch Opera nutze, ist es für mich schon interessant *thumb up*. Aber im alltäglichen Betrieb bleibe ich doch lieber bei Friefox und Chrome 😀

  11. Hey, netter Beitrag!
    Ich habe vor ca einer Woche die Idee gehabt Opera (wieder) auszuprobieren, selbst nutze ich seit Jahren FF und bin sehr zufrieden.

    So: Die Mausgesten sind in Opera wie im FF super …

    Jedoch muss ich sagen, dass der „Adblocker“ vom Opera nicht annähernd die Inhalte fern hält, wie das Original des FF.
    Wenn nun jemand eine wirklich Altenative zum Adblocker kennt (außer mit userfliter.ini) möge er doch bitte einen Link posten.

    mfg LP

  12. Dirk Schulze says:

    Am Opera stört mich persönlich so einiges. Zuerst fehlende Addons, Widgets sind halt keine addons. Das Userscript handling ist auch etwas schwerer und Adblock fehlt vollständig auch wenn userfilter.ini etwas Ersatz bringt ist es doch nicht zu gebrauchen.
    Des weiteren hat Opera ja einen Webserver onBoard, was niemand so wirklich braucht.
    Nun mal zu den guten Dingen die der Opera echt gut kann. Schnell ist er bei Javascriptanwendungen, die Sidebar die Versteckt, Minimiert oder auch voll zu sehen ist. Das Ausschalten der Menüs ohne das man das Menü nicht weiter benutzen kann ist halt hinter einen Button versteckt.
    Fazit er bring mir mehr Nachteile als Vorteile und Trotzdem wird der manchmal benutzt. Chrome ist der Browser zum Arbeiten. Firefox der Browser zum Spielen und Opera der Browser zum Testen.

  13. Was mir immer noch fehlt ist die Funktion eine neue Website aus der Lesezeichensymbolleiste mit einem Rechtsklick zu öffnen.
    Ich meine rechtsklick auf einen Favoriten in der Favoritenleiste und dann ein erscheinendes Kontexmenü wo man auswählen kann „In neuem Tab öffnen“. Bei einem rechtsklick geht jetzt sofort die Seite auf.

  14. @Marcus: genau das, was du dir wünschst, funktioniert bei mir. Lesezeichenleiste offen, rechte Maustaste und auswählen, was passieren soll. Ich öffne einfach mit einer Mausgeste das Lesezeichen als Tab im Hintergrund.
    Super finde ich z.b. dass ich die Lesezeichen mit linke Maustaste+rechte ausklappen kann. Umgekehrt klappt dann alles wieder ein und ich sehe nur die Ordner.
    Obwohl Opera hier und da seine Eigenheiten hat, liebe ich diesen Browser. Ich finde sehr vieles ist wirklich praktisch gelöst. Geht mal eine Seite nicht so, klicke ich rechte Maustaste „öffnen mit … IRON“. 😉

  15. @Dirk Schulze der webserver lässt sich druchaus sinnvoll nutzen, gerade wenn man sich viel hinter routerkaskaden oder in vpns bewegt funktioniert dateitransfer über IM eigentlich nie, die Unite dienste file inbox und filesharing kommen da SEHR gelegen um mal schnell daten auszutauschen, welche vl auch nicht bei irgendeinem webhoster liegen sollten, und wenn mans nicht braucht deaktiviert mans halt, ist ja nicht so, ass unite immer laufen würde

  16. Zum Thema AdBlock und URLFilter sei auf dieses Projekt von Opera selbst verwiesen:

    Oper URLFiler Downloader
    http://goo.gl/F4az

  17. jackblack says:

    Danke für den Skin-Tipp!

    Der Glass Skin sieht unter Windows 7 echt schick aus. 🙂

  18. @Marcus
    Alternativ kannst du die Links auch durch einen Klick aufs Scrollrad in einem neuen Tab öffnen 😉

  19. Interessanter und ausführlicher Artikel, Danke mal dafür! Aber jedes mal wenn ich mich wieder etwas länger mit Opera beschäftige, dann nerven doch die vielen Kleinigkeiten (Bookmarkverwaltung/FF-Import, Werbeblocker, viele AddOn’s welche ich einfach brauche und deren Fehlen das Arbeiten einfach umständlich machen).
    Matze

  20. Hey. Cooler Beitrag. Kannte ich zwar schon aber ok.
    Ne ohne Quatsch is gut.
    Als Skin nutze ich momentan Google Chrome v1.9. Den hat der Horst empfohlen.

    Von Mausgesten und Tastatur shorts halte ich auch so viel wie der Hugo.
    Mausgesten sind einfach doof (für mich) und wenn ich die Tastatur tippen will muss ich ja erst meine Hand vom Kinn bis dahin „tragen“.
    Somit auch doof.
    Ich bin auch ein Mausschubser.

  21. Super Beitrag, macht Lust auf Opera. Wenn Firefox 4.0 meine Erwartungen nicht erfüllen sollte, dann wäre ich u. U. bereit zu wechseln. Mal sehen, ob bis dahin sich bei Opera was in Sachen Werbeblocker tut.

  22. Wenn schon nach Werbe-Blockern gefragt wird: man kann auch Flash blockieren.

    Download flashblock.js:
    http://my.opera.com/Lex1/blog/flashblock-for-opera-9

    Vorher User Javaskript aktivieren. Beschreibung:
    http://tboi.net/computer.php?kategorie=opera-flash-block

    Wenn noch Fragen: rein in die Kommentare

  23. AdBlock Plus fehlt mir nicht unbedingt – nutz ich beim FF auch nicht – aber NoScript. Gibt bei Opera nix was da mithalten kann. Das userjs BlockIt funktioniert bei mir einfach nicht… Sehe nie eine GUI. Und selbst wenn, es sieht nicht so komfortabel wie NoScript aus.

    Gäbe es NoScript für Opera hätte ich mich vor ungefähr einem Jahr schon gegen FF entschieden.

  24. @de13370r
    So eine NoScript Hilfskrücke gibt es schon:
    * über F12 JavaSkript (grundsätzlich) deaktiivieren
    * dann auf jeder Seite, bei der du JavaScript zulassen möchtest: rechte Maustaste > Seitenspezifische Einstellungen > Skripte ==> Javaskript aktivieren
    Diese Javaskript-Aktivierung gilt dann für die gesamte Seite

  25. Viele Deutsche Tipps & Anleitungen sind hier zu finden.
    http://my.opera.com/QuHno/blog/…!

  26. Guter Beitrag!

  27. Hey kann man da einen folge ARtikel erweitern – sprich wie stellt man RSS und Chat und ICQ und und und in dem Browser ein ???????
    Aber für dummies bitte.
    Man kann im Opera Werbung und Bilder abschalten und zwar so das man sie nicht mehr alle einschalten kann – was momentan bei gmx das ich als email nutze extrem nervig ist alle naselang muss man ein zertifikat einschalten – gefunden wo das global geht ahb ich das nicht – es ist nun nur anderst.

  28. Danke für den Post, wieder was über Opera gelernt.

  29. @Axel: Ja, ich weiß um diese Funktion. Ist aber eine Hilfskrücke aus nasser Pappe… Damit kann man nicht gezielt Scripts zulassen / deaktivieren – immer nur für alle Scripts auf der Seite. Da man meist für irgendwelche Grundfunktionen JS braucht, hat man es dann also doch wieder komplett an…
    Nicht mit NoScript zu vergleichen.

  30. JürgenHugo says:

    Ich kümmer mich überhaupt nicht um die Scripts – muß ich so sagen. Früher hatte ich in FF NoScript, benutz ich aber schon länger nicht mehr. Weils manchmal auch genervt hat.

  31. nippelnuckler says:

    naja… bin ein bekennender opera fan aber dieser beitrag ging ja kaum auf opera und dessen besonderheiten ein… wie ich finde (mit verlaub) ein sehr schlechter opera beitrag, habe viel erwartet

  32. Hmm seit wann ist „U“ die Mausgeste für Duplizieren? Das ist doch „hoch runter“. Oder ist das bei Dir anders? Hier läuft 10.53.

  33. @Stevie: Nein, bei mir ist das nicht anderst. Ich wußte nur nicht, wie ich die Geste anderst hätte darstellen sollen 😉

    @nippelnuckler: Ich gebe dir Recht, das der Beitrag längst nicht auf alle Besonderheiten des Opera Browsers eingeht, aber über grundlegende Dinge informiert und Leuten die Möglichkeit bietet sich selbst weiter in die Materie zu vertiefen. Deinen Namen lasse ich mal unkommentiert..

  34. Netter Beitrag, Danke dafür!
    Ich selbst benutze den Opera seit etlichen Jahren als „Hauptbrowser“ und bin immer wieder erstaunt wie gut er sich an individuelle Bedürfnisse anpassen läßt. So lassen sich nahezu alle Funktionen und Einstellungen des Hauptmenüs (z.B. Javascript, UserJS oder Plugins an/ausschalten) als Schaltflächen für schnelleren Zugriff auf die Symbolleiste legen.
    Einige Anmerkungen zu dem Beitrag:
    1. Eine aktuelle Auflistung der Tastaturkürzel findet sich unter:
    http://help.opera.com/Windows/10.53/de/keyboard.html

    2. Eine neue Benutzerdefinierte Suche kann man auch einfach erstellen, wenn mit einem Rechtsklick in das Suchfeld der Seite geht und in dem dann erscheinendem Kontextmenü den Eintrag „Suche erstellen“ auswählt.

    3. Für Alle, die Schwierigkeiten mit dem Werbeblocker haben ist vielleicht folgendes zu empfehlen:
    http://my.opera.com/Lex1/blog/adblock-for-opera-analogue-of-adblock-plus-element-hiding-helper

  35. So, wer zu diesem Thema noch etwas mehr lesen möchte, kann das unter http://my.opera.com/temao/blog/2010/05/27/opera-10-53 tun. Enthält noch ein paar zusätzliche Informationen, die vielleicht den ein oder anderen interessieren könnten.
    @Caschy: Ich hoffe, dass ist okay, wenn ich den Link hier poste. 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.