Free Dive: Amazon wird mal wieder werbefinanziertes Videostreaming nachgesagt


Es ist noch gar nicht Weihnachtszeit, dennoch möchte man fast den Klassiker „Alle Jahre wieder“ anstimmen. Denn alle Jahre wieder gibt es auch Gerüchte, dass Amazon an einer werbefinanzierten Version seines Streamingdienstes arbeitet. Das sollte letztes Jahr schon einmal der Fall sein, was aber sehr schnell wieder dementiert wurde. Nun soll Amazon aber laut The Information einen neuen Anlauf nehmen.

48 Millionen Besitzer eines Fire TV Devices soll es geben, für jene soll das werbefinanzierte Angebot verfügbar gemacht werden. Unklar ist, wie viele der 48 Millionen Nutzer eines solchen Gerätes nicht sowieso schon eine Prime-Mitgliedschaft haben und somit auf alle Prime Video Inhalte zugreifen können. Insofern ist es auch fraglich, wie breit sich ein werbefinanziertes Angebot überhaupt nutzen lassen würde.

Jedenfalls soll sich das Angebot von Prime Video unterschieden. Nicht nur durch Werbung, sondern auch durch die verfügbaren Inhalte. So soll der Nutzer nicht die freie Auswahl haben, sondern nur auf einen ausgewählten Katalog zugreifen können. Und die Inhalte eben mit Werbung gespickt sein. Einen Namen gibt es für das Ganze auch: Free Dive könnte das Angebot heißen.

Werbung ist im Streamingbereich eine sehr interessante Sache. Für diejenigen, die Inhalte verteilen. Bei den Premium-Angeboten findet man sie noch sehr spärlich, in der Regel sieht man Empfehlungen für andere Inhalte derselben Plattform. Aber typische Werbung, wie man sie aus dem linearen TV kennt, ist noch nicht verbreitet. Viel Potential für Einnahmen also, die sich wohl keiner der Streaminganbieter wirklich entgehen lassen möchte.

Wann ein solches werbefinanziertes Angebot bei Amazon starten könnte und wie es konkret aussieht, das ist offen. Und mal eine Frage in die Runde: Jemand unter den Lesern dabei, der Fire TV nutzt, aber kein Prime-Abo hat?

via The Verge

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ja meine Freundin hat kein Prime.
    Wir nutzen die 4K Box bei ihr für Netflix&Kodi

  2. Naja viel Potential für Einnahmen sehe ich persönlich jetzt nicht. Was für eine Käuferschicht soll es den sein, die nicht mal bereit sind 10 bis 15 EUR monatlich für Videostreaming auszugeben? Da ist der Ansatz mit Werbeprodukten direkt in der Serie besser. Auch sinnvoll: Serien zu drehen, bei dem die im Set platzierten Dibge bei Amazon direkt bestellt werden können, z,.B. Klamotten, Dekorstives oder Möbelstücke.

    • Es soll ja Menschen geben, die zum Netflix-Abo nicht auch noch zusätzlich Jahresverträge für YouTube und Prime und Sky und … abschließen wollen aber sich trotzdem für einzelne Serien/Filme bei dem Anbieter interessieren.

  3. … und die dort verzehrten Gerichte 😉

    Etwas OT, aber ich verstehe nicht, wie Amazon momentan die Werbung bewertet: 8.99 für Werbefreiheit bei Twitch?
    Damit wäre sie so wertvoll wie das Prime Abo oder auch Netflix….

  4. Auch ich nutze den Fire TV ohne prime-abo, primär weil mein TV nicht smart ist und ich so zugriff auf die diversen mediatheken habe. Dazu hab ich nen netflix-abo.

    Mich stört die werbung bei den privaten mediatheken überhaupt nicht, mir geht es primär darum, dass ich nicht an feste Zeiten gebunden bin, entsprechend wäre ich auch ein dankbarer Nutzer von Free dive.

  5. Mehrere Sticks 2nd gen.
    Kein Prime und Netflix maximal 1-2 Monate/Jahr.

  6. Werbung wie im TV gibt es doch aber auch bei Streaming Anbietern. mir ist leider der Name entfallen, aber auf irgend so einem Smart TV, der wieder zurück ging, weil scheiß, war eine App darauf, den Dienst habe ich auch schon wieder vergessen, aber der zeigte Filme mit Werbeunterbrechungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.