fraenk: Deutsche Telekom startet neues, rein digitales Tarifangebot für 10 Euro, das sind die Details

Die Deutsche Telekom will neue Kundengruppen erreichen. fraenk heißt das neue Angebot des Telekommunikations- und Technologieunternehmens. fraenk ist eine Flatrate, die monatlich 10 Euro kostet. Darin enthalten: 4 GB LTE25 Datenvolumen im D-Netz, Allnet Telefonie & SMS Flat, EU-Roaming inklusive, monatlich kündbar und per PayPal bezahlbar. Die Telekom wirbt damit, dass es keinen Heckmeck gibt, nur ein Tarif, nur eine Summe. Drittanbieterdienste oder kostenpflichtige Rufnummern sind automatisch gesperrt. Auch aus dem Ausland können keine weiteren Kosten entstehen. Bei fraenk zahlt der Nutzer 10 Euro pro Monat für den Mobilfunktarif. Ohne großen Schnickschnack, teure Sonderrufnummern oder -dienste und böse Überraschungen bei der Rechnung.

Zusätzliche Optionen und/oder Smartphones gibt es also nicht (Es besteht jedoch die Möglichkeit, für einmalig 5 Euro 2 GB Extra-Daten nachzubuchen – das klappt 10x. Ansonsten wird nach Ablauf des Volumens nicht gedrosselt, sondern gesperrt.). Warum nicht? Weil viele Menschen das gar nicht brauchen – das wissen wir, das weiß die Deutsche Telekom natürlich auch. Damit spricht fraenk aus Sicht der Telekom besonders sparsame und alternativsuchende Prepaid-Kunden an. Das Herzstück von fraenk ist eine App, über die der Tarif innerhalb weniger Minuten bestellt werden kann. Gezahlt wird, wie erwähnt, per PayPal. fraenk ist digital und nicht im Handel bestellbar. Service gibt es ausschließlich via Chat. fraenk ist eine Marke der Telekom Deutschland GmbH. Realisiert wird fraenk durch die Congstar GmbH. Eine offizielle Vorstellung soll im Laufe des Tages erfolgen.

Angaben der Telekom:
• 4 GB LTE im besten D-Netz
• Allnet Telefonie & SMS Flat
• EU-Roaming inkl.
• Per PayPal zahlen
• Monatlich kündbar
nur 10 € / Monat – nicht mehr!

So einfach geht’s
1. Hol dir die fraenk App.
2. Registrier dich mit deinem PayPal Konto.
3. Erhalte in wenigen Tagen deine SIM-Karte.
4. Leg die SIM-Karte ein und los geht’s.

Und, was sagt ihr dazu?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

166 Kommentare

  1. chris1977ce says:

    GANZ WICHTIG:
    Nach Verbrauch der 4 GB wird auf 0 kb/s gedrosselt – sprich ENDE mit Internet dann!
    https://fraenk.de/produktinformationsblatt.pdf

    • @ Cashy

      Vielleicht mal den Tarif näher beleuchten und die Tage einen umfassenderen Beitrag bringen. Da scheint zwischen den Zeilen der ein oder andere Haken versteckt zu sein – keine Datenflat, anscheind kein EU-Roaming (auch für Telefonie nicht!) ….. bevor sich hier alle draufstürzen und dann das Böse Erwachen kommt.

    • laut FAQ kann man Daten Nachrichten: PS: Sollten dir 4 GB mal nicht reichen, kannst du zu deinem Tarif bis zu 10 Mal im Monat je 2 GB Extra-Daten nachbuchen

    • Übel, na dann ist der Tarif für mich gestorben. Nur PayPal alleine ist schon eine bittere Pille. Aber sowas 2020 noch anzubieten ist schon dreist.

      • Warum? mir wird im Alltag immer häufiger bei leerer Tasche eine Zahlung per PayPal Friends von Bekannten angeboten. Die Zielgruppe liegt hier voll im Trend. Zudem übernimmt ja dann PayPal das „Inkasso“ …. denn für die Telekom gibt es hier nie einen Ausfall, da das paypal garantiert. Keine Rückbuchungen oder oder.

  2. Klingt soweit gut. Selbst die Schweiz ist mit drin 😉
    Eine Antwort konnte ich in der FAQ nicht finden – für Selbstständige vllt intererssant:
    Erhält man bei Frank monatlich eine ordentliche Rechnung mit ausgewiesener MwSt?

  3. bäh, nach 4GB auf 0kb, so ein mist heute, du musst dann 2gb für 5€ nachbuchen sonst kannst du gar nix mehr machen, auch kein whatsapp mehr…

    • 50 Prozent mehr Kosten für 50 Prozent mehr Datenvolumen, also 1:1. Viele andere verlangen da richtig saftige Aufschläge, andererseits würde ein kleinerer Happen in vielen Fällen schon ausreichen. aber immerhin gibt es eine Alternative zu 4 GB und dann offline…

      • Aber in den 10€ Basiskosten sind nicht nur die 4 GB, sondern auch die Flat. 😉 Somit sind es effektiv mehr als 50% Mehrkosten.

    • chris1977ce says:

      …. das stört mich auch aktuell daran – wie auch die noch nicht vorhandene Rufnummernmitnahme.

      Aber man sollte das Ganze mal gut im Auge behalten!

  4. Könnte auch mein nächster Vertrag werden – habe aber noch ein Jahr Zeit.
    Klingt so echt gut. Auch die Nachbuchoption gefällt mir, wobei es blöd ist, dass bei einem Verbrauch von insgesamt 24GB kein Nachbuchen mehr möglich ist. Wäre aber wohl nur im Urlaub mal bei mir der Fall und da muss man dann irgendwie anders ausweichen.

    Wenn man den mal mit der Fairflat von congstar vergleicht, sind die Tarife bei 8GB identisch. Darunter ist dieser hier etwas günstiger, darüber (12GB) die Fairflat günstiger. Aber auch nur bei der aktuellen 5€ Aktion.

    • Hans-Dieter says:

      Wenn du 24GB gebucht/genutzt hast, kostet dich das €60.
      Für den Preis gibt es (24Mon. Laufz.) MagentaMobile L inkl LTE MAX, 5G, StreamOn (Gaming/Music&Video/Social&Chat).

      • I.d.R. reichen mir 2-4GB pro Monat – es gibt vielleicht eine Woche im Jahr wo ich so ~20GB+ gebrauchen könnte.
        Mit meinen Anforderungen wären es also 11*10€ + 1*60€ )= 170€ pro Jahr. Man müsste also mit einem ~14€/Monat Vertrag vergleichen.

        Derzeit liege ich bei 22,95€ für einen 10GB D1 Vertrag, den ich aber fast nie ausschöpfe.

      • Wenn du 24 Monate 10x nachgebucht hast, dann hast du eindeutig was falsch gemacht.

  5. Wenn Telekom ihr reines LTE Netz testen möchte (vor der Abschaltung 3G) muss dann deutlich mehr dabei rausspringen (für mich).

  6. Die Preise mit Nachbuchen sind dann:
    4GB – 10€
    6GB – 15€
    8GB – 20 €
    10GB – 25€
    12GB – 30€
    14GB – 35€
    16GB – 40€
    18GB – 45€
    20GB – 50€
    22GB – 55€
    24GB – 60€

    Bis 14GB sind die Preise voll ok, auch weil man den Tarif monatlich kündigen kann.

  7. Hmmm, also an sich ein toller Tarif – aber warum nur ein Tarif?
    Ich würde einen nehmen, der so Richtung 10-15 GB hat, natürlich entsprechend teurer.

    4 GB ist natürlich genug für einige Kunden, für andere wiederum nicht. Bitte einen weiteren Tarif dazupacken!

    • weil es ne Tochter-Marke der no-frills-Marke ist. Also es wird nicht von der Palette verkauft, sondern wie das Toiletten-Papier in die letzten Wochen direkt vom LKW.
      Das ganze ist alles 100% Kostenoptimiert. PayPal übernimmt und garantiert die Zahlung. Keine Rücklastschriften, keine Mahnungen. Keine Aufladesysteme, die evtl. nach Kündigung ausgezahlt werden müssen. Es entfällt eine Beratung, weil es eh keine Alternativen gibt. Es muss nichts aufwendigung über Kreuz programmiert werden, wie Wechselwirkungen von Tarifwechseln.

      Es gibt nur einen Fall: entweder machst du mit oder nicht, keine Sonderlocken.

  8. Klingt wirklich gut und fair!

  9. chris1977ce says:

    Habe soeben mit dem Support gechattet und folgende Fragen geklärt – evtl. für Cashy interessant und womöglich als Ergänzung für den Text oben zu den Konditionen:

    1. Ab wann kann man die Rufnummer mitnehmen?
    In etwa 1-2 monaten soll dies möglich sein.

    2. Wird die Drosselung auf 0 kb/s dauerhaft bleiben?
    Das wird so bleiben – das will Fraenk so (lt. Aussage im Support-Chat)

    3. Ist ein Postident nötig – oder genügt die Anmeldung per PayPal?
    PayPal genügt – es ist kein Postident nötig

    4. Abrechnungszeitraum ist 1 Monat – nicht 28 Tage wie sonst üblich?
    Der Abrechnungszeitraum ist immer ein Kalendermonat – keine 28 Tage wie bei anderen Discountern.

    5. Sind Anrufe/SMS ins Ausland möglich?
    Nein – aber es gibt EU-Roaming nach Deutschland.

    • Und was ist bei Apple mit Imessage? Dafür wird doch eine Auslands-SMS /MMS gesendet für die Registrierung oder???

    • Auch keine Anrufe aus Deutschland ins EU-Festnetz? Das ist natürlich enttäuschend.

      • nein, keine Anrufe aus Deutschland ins Ausland (egal ob Festnetz oder Mobil)

      • Man kann sich ja für die seltenen Fälle wo man es brauchen könnte noch sowas wie Sipgate Satellite installieren. Kostet nichts, du kannst 100 Minuten im Monat in diverse Länder, nicht nur EU, telefonieren.
        Wenn man natürlich regelmäßige, längere internationale Gespräche führt, braucht man einen anderen Tarif.

  10. „Auch aus dem Ausland können keine weiteren Kosten entstehen.“
    Würde gerne wissen ob Anrufe aus dem Ausland (nicht EU) komplett gesperrt sind!
    Anrufe ins Ausland sind ja gesperrt.

  11. Super Produkt mit folgenden Ausnahmen:
    kein eSim (bisher) und kein Roaming außerhalb der EU. wtf?

  12. Selbst das beste Netz hat Löcher

  13. Für mich klänge 5GB für 10€ viel runder und ich hätte direkt zugeschlagen. Somit bleibe ich erstmal noch bei Lidl Connect.

  14. Schade, ist sicher interessant wenn an nur Urlaub im Ländle macht.
    Aber telefonieren von einem EU-Land in ein Anderes geht wohl nicht.
    Bei nem Motorradurlaub z.B. schlecht um ne Überachtung im Nachbarland zu buchen.
    Auf der Infoseite kann man unten übrigens alle benötigten Dokumente wie Preisliste, AGB usw herunterladen……

    „Die Leistungen gelten für Verbindungen und SMS innerhalb Deutschlands sowie für Verbindungen und SMS innerhalb des jeweiligen Landes der Ländergruppe EU (Griechenland, Niederlande, Belgien, Frankreich, Spanien, Ungarn, Kroatien, Italien, Rumänien, Schweiz, Tschechien, Slowakei, Öster- reich, Großbritannien, Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Litauen, Lettland, Estland, Po- len, Gibraltar, Portugal, Luxemburg, Irland, Island, Liechtenstein, Malta, Zypern, Bulgarien, Slowenien) sowie von dem jeweiligen Land nach Deutschland. Verbindungen von Deutschland ins Ausland sind nicht möglich.“

  15. Wäre durchaus interessant, wenn ich nicht noch mit meiner Nummer über eineinhalb Jahre bei WinSIM festhängen würde ^^ In der Preisregion einen Tarif im D1-Netz mit mehreren GB Internet, mein absolutes Wunschprodukt.

  16. Zum Thema Roaming noch eine Info aus dem Chat: Ankommende SMS sind angeblich auch im nicht-EU Ausland möglich. Das ist wichtig für Zwei-Faktor-Authentifizierung und Ähnliches.

    Ich hoffe, diese Aussage ist korrekt. Gibt es von Congstar andere Tarife, welche sich ähnlich verhalten, wo es also diesbezüglich Praxiserfahrung gibt?

    • Korrekt, habe eben auch nachgefragt da ich mir auch die Frage bzgl. SMS gestellt hatte. Laut Chat funktionieren ankommende Anrufe und SMS aus dem Ausland.

      • Wir reden an einander vorbei. Man hält sich in DE auf, man kann von überall aus anrufen werden oder SMS empfangen, zB von einem US-Handy. Das ist deine Aussage und alles Andere würde mich auch wundern.

        Worum es mir geht: Man befindet sich nicht in der EU sondern zB in den USA. Das hier ankommende Anrufe möglich sind halte ich für extrem unwahrscheinlich, das kostet eigentlich immer Geld und sollte aus genau dem Grund gesperrt sein. Von abgehenden Gesprächen gar nicht zu sprechen. Was jedoch hoffentlich möglich sein sollte, ist der Empfang von SMS. Denn so kannst du zB eine Überweisung per SMS-Tan vornehmen. Dazu muss sich das Telefon aber grundsätzlich ins US-Netz einbuchen, und das ist die Frage.

        Denn: Die SIM würde sich einzig und allein für SMS-Empfang einbuchen. Alle anderen Dienste (Daten, SMS Versand, Anrufe ausgehend, Anrufe ankommend) wären gesperrt. Macht Congstar das wirklich so, wie im Chat versichert?

  17. Ich verstehe den Hype nicht und was besser sein soll als bei den Prepaidanbieter?
    Werde mir doch keine Schrottapp installieren um ein SIM nutzen zu können.
    Auch das dieses über Congstar realisiert wird und hier gepusht wird hatte wohl noch nie richtig Kontakt mit Congstar
    Den einzigen Vorteil sehe ich aktuell nur im Abrechnungszeitraum von 1 Monat gegenüber 28 Tage, mehr aber auch nicht

    • Für manche ist es schon eine sinnvolle Verbesserung, wenn sie zu dem Preis mal eine ordentliche monatliche Rechnung bekommen – Selbstständige können die Kosten dann einfacher geltend machen.
      Und warum denkst Du, dass die App Schrott ist? Schon ausführlich getestet? 🙂

      • „fraenk richtet sich ausschließlich an Privatkunden.“
        Steht zumindest so in den FAQ.

      • weil ich ungerne „zwangsbeglückt“ werde, wo ist das Problem die Daten auch Online anzubieten?
        Warum unbedingt eine App – hat so ein „Beigeschmack)
        Und ein „armer Selbständiger“ muss unbedingt ein Low-Budget-Tarif haben, gerade wenn man auf das Telefon angewiesen ist? Ist irgendwie wie mit den Abschreibungen, aber groß auf die Kacke hauen!

        • Die App soll bei solchen Anbietern die Hotline ersetzen. Der Kunde soll den Service selbst machen, das gesparte Geld wird als günstiger Tarif oder höherer Gewinn genutzt. Kannst ja mal nachrechnen, ob du für die Arbeit als Servicemitarbeiter per App gut entlohnt wirst… 🙂

        • Gerade auch in der Coronakrise sind einige Selbstständige unverschuldet unter die Räder gekommen. Nicht jeder Selbstständige haut groß auf die Kacke. Es gibt durchaus Selbstständige die auf die Kosten achten (müssen) und das Geld nicht zum Fenster raus werfen. BTW: Netter Ton hier 🙁

          • und das kann man nur per App?
            Ich denke online ist es in vielen Bereichen schon lange so – nur die Telekom kann das nicht richtig, deren Onlineportal ist unter aller Sau. Da muss man wirklich die Suchfunktion nutzen!

  18. Ist zwar preislich ganz nett, andererseits kann ich ja auch den Tarif nicht komplett auf 0 EUR kriegen ohne dass ich gleich kündigen muss. Finde ich bei Anderen Prepaid Anbietern besser. Vor allem wenn man 1-2 mal im Jahr Monate hat, wo man den Tarif gar nicht nutzt oder mal für 6 Monate ins Ausland zieht.

    • Düsentrieb says:

      Deine Sonderfälle betreffen vielleicht <1% der Menschen!?

      Wenn du für 6 Monate ins Ausland gehst, dann günstigst du für den Zeitraum den Vertrag. Oder portierst deine Nummer zu einem anderen Provider, Portierung kostet 0€ (null Euro).
      Und viele gehen für 6 Monate ins Ausland? Spontan mal keiner und die anderen sind auch nur ein paar.

      Deine Szenarien sind völlig irrelevant.

  19. Telekom: Wir haben einen Tarif für Bekloppte, den man nur mit Paypal bezahlen kann und bei dem man nach Ablauf des Volumens nicht gedrosselt wird, sondern nachbuchen muß.

    Marketing-Abteilung: Wir haben hier ein cool klingenden Namen.

  20. Das einzig bekloppte ist dein Beitrag.
    Das ist ein super Angebot, keine weiteren Kosten und für den Alltag gut zu gebrauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.