Foxit Reader 3.3 erschienen: kostenloser und schneller PDF-Reader für Windows

Ist euch der Adobe Reader zu lahm? Dann solltet ihr euch vielleicht mal den Foxit PDF Reader anschauen, den ich ja seit Urzeiten empfehle. Dieser erschien heute in der Version 3.3. Viele, viele Änderungen.

Achtet bei der Installation aber darauf, dass ihr nicht die eBay-Shortcuts mit installiert. Leider machen viele Freeware-Anbieter mit untergejubelten Toolbars und Co ihre Kohle.

Die Version 3.3 ist bisher nur in der englischen Sprache zu haben. Alternativen? Klar, gibt es natürlich auch: PDF XChange Sumatra PDF & Co.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Fühle mich mit PDF XChange besser bedient. Klar,der FoxitReader ist auch gut, aber in der FreeVersion knallt er bei Änderung die Kopfzeile mit seiner Werbung so voll, dass alles unleserlich wird. PDF XChange setzt nur Sigel in die Ecken.

  2. cool — gleich ma updaten — ich hoff der Fehler mit dem FF Addon – von wegen fehler in der anwendung — wenn ich zu Anwendung wechseln macht — muss ich unter FF Lorentz die seite neuladen 🙂

  3. Nachdem mir der Adobe pdf-Reader mal meine Windows-Installation zerschossen hat, benutze ich mit großer Begeisterung Foxit. Läuft schnell und gut. Nur die Verbindung zu Google Chrome will nicht recht klappen: Wenn ich auf einen pdf-Link im Browser klicke, will Chrome immer den Adobe Reader öffnen. Vielleicht weiß ja jemand die Lösung. Mit Firefox hatte ich da nie Probleme.

  4. Wieso „leider“? Wie willst du das sonst machen als Freewareentwickler?

    (Ich bin auch von Foxit auf PDF-XChange umgestiegen; das Browserplugin macht’s.)

  5. Die Erweiterte Pro Version gibts seit eben auch von EAT
    🙂

  6. JürgenHugo says:

    Ich bleib bei dem Adobe-Teil – da komm ich am besten mit zurecht. Und inzwischen hab ich ja auch rausgekriegt, warum der bei mir immer das „falsche“ Icon in der Taskbar angezeigt hat. Tja. :mrgreen:

  7. ich schaue pdfs nur noch über den Google Viewer an..
    hob in Chrome ein tooles Extension dass mich automatisch weiterleitet.. is bitzschnell funktioniert auch mit meinen portable Chrome.. braucht keinen zusätzlichen Platz (halt nur minimal)

  8. Leute, installiert die Toolbar für den Firefox mit. Damit werden die wichtigsten Bearbeitungstools freigeschaltet => Keine Werbung mehr im PDF. Und zumindest bei der 3.2er von Foxist war die Toolbar mit Firefox 3 nicht kompatibel und wurde deaktiviert. Ob das bei der 3.3er auch so ist, weiss ich nicht und ob bei einer manuellen deaktivierung die Bearbeitungstools auch freigeschaltet werden auch nicht.

  9. Adam von sparideen.eu says:

    Ich bevorzuge da den PDF XChange-Viewer. Mir gefällt bei dem u. a. die Funktion für Notizen.

  10. Andreas Mast says:

    Ich nutze schon seit einigen Jahren den Foxit Reader und bin sehr zufrieden damit. Kann jedem nur empfehlen sich diesen mal an zu schauen.

  11. Das deutsche language-file der Vorversion funktioniert auch mit dieser Version.
    Ist zwar noch nicht zu 100% übersetzt, aber doch weitgehend.

  12. CocaineRodeo says:

    @ Silbär:
    Nach der Freischaltung der Funktionen durch die Installation der Toolbar kann man selbige auch wieder über die Systemsteuerung deinstallieren. Die Funktionen bleiben auch nach der Deinstallation weiter benutzbar.

    Ich selber benutze noch den Adobe Reader. Der ist bei mir schnell genug. Interessant finde ich Foxit eigentlich nur wg. der Tab-Fähigkeit…

  13. Bisschen Off-Topic, aber ich lach mich immer kaputt, wenn ich zu non-geeks komme und sehe im IE einfach 6 Toolbars unter einander. Dann die obligatorische Frage: Welche davon benutzt du eigentlich. Standardantwort: Ja keine, ich weiss auch nicht wo die her kamen…

  14. JürgenHugo says:

    @Heiko:

    „…ich weiss auch nicht wo die her kamen…“ – ist doch klar: die hat ein Vögelchen gebracht, so´n ganz kleines! :mrgreen:

    Aaber ich will nich nur veräppeln! Ich kann mich noch gut an Anfang 2007 erinnern – da hab ich noch nicht gewußt, wie das mit den Bookmarks in Firefox geht – oh jeh! Wenn ich nochmal auf eine Seite wollte, hab ich die wie blöde in der History gesucht – die kannte ich immerhin.

    Ich habs aber dann DOCH rausgekriegt (oder irgendwo gelesen), das mit den Bookmarks. Deswegen kann ich eigentlich die Verwunderung über die Toolbars nachvollziehen – grinsen tu ich aber trotzdem.

    Erst „doof“ und dann ein bißchen schlauer ist halt besser als andersrum… :mrgreen:

  15. nixdagibts says:

    PDF-X Change kann Bilder von PDFs exportieren und war ebenfalls portabel.
    Das war dann mein K.O.-Kriterium.

  16. Hannes Rannes says:

    Ich hoffe, dass irgendwann noch einmal der unglaublich nervige Bug behoben wird, wo der Reader sich beim Öffnen einer 2. oder 3. PDF plötzlich in den Vordergrund drängt und Taskleiste und andere angedockten Leisten dann in den Hintergrund verschwinden und nicht mehr erreichbar sind… :\

  17. 3lektrolurch says:

    Jedenfalls sollten Versiomen vom Foxit vor 3.2.1.0401 unbedingt geupdated werden, weil eingebettete EXE-Dateien ohne Nachfrage ausgeführt wurden.
    http://www.klamm.de/partner/unter_news.php?l_id=5&news_id=38733

  18. @Hermann
    Aber wenn man die Anwendung als Admin ausführt und den Haken im Menü abwählt, ist die Werbung doch weg?

  19. Ich nutze seit Ewigkeiten auch den Foxit Reader. Auf dem anderen PC seit einiger Zeit den SumatraPDF, die aktuellen SVN Versionen gibt es immer auf meiner com Seite

  20. @ Adam von sparideen.eu

    Eine Notizfunktion hat der Foxit auch. Nutze ich selber manchmal.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.