Firefox: Read it later 2 erschienen

So, vielleicht kann ich für die neueren der Leser mal wieder nen netten Tipp abgeben: Read it later. Eine der besten Erweiterungen für den Informations-Junkie von heute. Gibt es aber auch als Bookmarklet für Nicht-Firefox-User (Google Chrome, Safari, Internet Exploder, Opera usw.). Read it later habe ich bereits im November 2007 vorgestellt, als es noch ganz frisch war. Was kann es: Dinge für später speichern. Man sieht etwas interessantes, kann es aber nicht sofort lesen. Dann könnte man es in die Bookmarks ziehen, oder es mit Read it later markieren.

Read it later kann man mit als auch ohne Konto nutzen. Der Vorteil eines Kontos (ohne E-Mail nur Name & Passwort): der ganze Spaß lässt sich synchronisieren. Nicht nur auf dem Firefox, sondern auch auf einem iPod Touch.

Alle eure fürs spätere lesen markierten Links landen in eine Extra-Menü:

Bildschirmfoto 2009-12-14 um 20.30.56

Hier noch einmal als kleines Video von Read it later um euch das Ganze besser zu visualisieren:

Weitere Features: ihr könnt für eure ungelesenen Links einen RSS-Feed anbieten. Diesen könnt ihr online auch in den Privacy-Settings sperren. Ach Hotkeys lassen sich festlegen.

Options

Für mich persönlich gehört Read it later zu den besten Erweiterungen für den Firefox überhaupt. Die Neuerungen der Version 2.0 könnt ihr im Entwickler-Blog von Read it later nachlesen. Na, guter oder guter Tipp? 😉

Die Read it Later Bookmarks werden übrigens nicht in der „normalen“ Bookmark-Geschichte von Firefox gespeichert, sondern in einer eigenen SQLite-Datenbank. Das soll das Ganze schneller machen. Allerdings werden die Dinger auch nicht mittels XMarks synchronisiert, macht aber nichts, da man ganz einfach nen Account anlegen kann.

Wer nur an einem PC sitzt oder das anders handhaben will, der kann das auch ganz schnelle selber ohne weiteres Add-on realisieren. Firefox bookmarkt ja ja alle Seiten, die ihr in Adressleiste mit einem Sternchen verseht ja im Ordner „Unsortierte Lesezeichen“. Die kann man ja eher umständlich über das Menü der Lesezeichen erreichen. Man kann sich den Ordner „Unsortierte Lesezeichen“ auch ganz einfach in die Lesezeichensymbolleiste holen. Hatte ich mal beschrieben, funktioniert 1a 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

42 Kommentare

  1. @Ben: Vielleicht versteh ich dich grade aber falsch, aber falls du Seiten zur Read it Later Leseliste hinzufügen willst musst du einfach am ende der Adresszeile auf das Häckchen klicken und schon ist der Link drin (roter Haken) oder raus (weißer haken)

  2. Ups, danke… das hatte ich gar nicht gesehen 🙁

    Das ist genau was ich gesucht hab 😮

  3. Das Problem ist nur, wie bekomme ich jetzt meine bisher in der Altversion von ReadItLater gespeicherten Seiten in die Datenbank? Automatisch übernommen wurden Sie nicht….

    Heiko

  4. danke für den tipp caschy!

  5. Habe das selbe Problem wie Heikoe, eben auf die neue Version upgedatet und alle alten Einträge der vorhergehenden Version sind weg 🙁

  6. Bei mir ging das einwandfrei, allerdings hatte ich auch schon von vornherein einen Account dort.
    Vielleicht sollte der nächste, der upgraden will sich auch erst nen Account einrichten *g*

  7. @Samuel
    @Heiko

    Vor Version 2 waren die gespeicherten Seiten in den Lesezeichen (extra Ordner ´Read it Later´).
    Diese Seiten einfach in einen neu erstellten Ordner kopieren (in der Lesezeichen Verwaltung) und nach der Installation von RIL 2 in der Lesezeichen Verwaltung diesen neuen Ordner mit rechter Maustaste anklicken und ´Save all to read later´ wählen.

  8. ich zieh mir die zu lesenden pages einfach in einen Ordner in der Lesezeichen-Symbolleiste. Und wenn ich sie gelesen hab, werden die Bookmarks entweder gelöscht oder in nen anderen Ordner einsortiert.

    Wo ist denn der Mehrwert bei read it later?

  9. @CafeGrande: Das war natürlich einfach. DANKE!

    Hatte auf der ReaditLater-Seite vergeblich nach dieser Funktion gesucht. Konnte doch nicht sein, dass sowas fehlt!

    @HeikoBe

  10. Ich muss sagen, das Dev-Team von dem RIL-Support ist wahnsinnig schnell. Und sie hören auch zu.

    Aber das bemerkenswerte an den Jungs ist, dass sie nach meinem Meckern (http://www.ideashower.com/support/read-it-later/list-view/#post-6568) die Kritik aufgenommen, verarbeitet und mit einer neuen Version 2.0.1 bugfixed.

    Und voile, aus einer langgezogenen wurde eine ril-oldschool-kurze Liste. Applaus!

  11. Also ich hatte nie Probleme mit der Synchronisierung mit Xmarks und RIL, deshalb ware ich sehr verwundert, dass es nun unter 2.0 nicht mehr funktioniert. Da ich keine Lust habe 2 Accounts zur Synchronisierung anzulegen, hab ich wieder auf die Version 0.9x downgegradet.

  12. ich hatte es eine Weile, hab dann aber doch gmail+ toread.cc vorgezogen.
    Bisher hat mich noch nichts von toread.cc wegbringen können, nicht mal, wenn mir jemand ein evernote premium account geben würde, oder mich jemand bezahlen würde, readitlater zu nutzen XD

  13. Nutze das Add-On schon eine ganze Weile. Sehr nützlich wenn man etwas später lesen, dafür aber nicht seine Bookmark-Liste zumüllen möchte 😉

  14. kingofcomedy says:

    Optimal, danke für den Hinweis. Jetzt kann ich endlich die offenen Firefox-Tabs, die zuhause mangels Zeit nicht gelesen werden, schliessen und später unterwegs auf dem iPod Touch lesen. 🙂

    Gruss,

    Thorsten

  15. @RudiRalala: Ich glaube dir 🙂

  16. Also, ich benutze gern sog. Session-Tools, um auch noch nachvollziehen zu können mit welchen „Abhängigkeiten“ (Domains/Timeline/Tabs/Fenster/Downloads) ich die Seiten aufgerufen habe. Eine reine Liste von Bookmarks mag ich gar nicht. Leider gibt es bis jetzt kein Session-Tool, das nicht die Angewohnheit hat all die Tabs „physisch“ zu laden, sondern mir das Ganze anders (virtuell) zu visualisieren… Das Beste wäre, wenn der Browserverlauf als Video gespeichert wäre, so könnte man ganz schnell in die Session eintauchen und nachvollziehen, an welcher Stelle und was und wie man dort gearbeitet hat.

  17. Das allergrößte „Problem“ ist ja oben schon erwähnt: abspeichern (wie auch immer) iat die eine Sache – das hinterher lesen die andere… :mrgreen:

    Ich versuche zwar, in den Bookmarks Ordnung zu halten – gelingt mir aber auch nich immer. Manches sollte man evtl. gar nicht bookmarken – ich mach das aber auch immer wieder. Hauptsache, ich schaff wenigstens, eine gewisse Ordnung zu halten… 😛

  18. Trainspotter says:

    Gabs die Erweiterung früher nicht auch auf deutsch? Kann mich bloß nicht erinnern, ob der Multilanguage-Support in der Erweiterung eingebaut war oder ob die Erweiterung von Erweiterungen.de übersetzt wurde. Na ja, vielleicht folgt die Übersetzung in einem späteren Update…

  19. Ich bin von readitlater einfach begeistert 🙂 Jedoch bin ich mittlerweile auf der Suche nach einem ähnlichen einfachen System für Bookmarks, ich möchte gerne aus bestimmten readitlater Einträgen Bookmarks machen, die auch online irgendwo gespeichert sind. Hat jemand eine Idee, was man da am besten verwenden könnte?

  20. Readitlater ist doch online.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.