Firefox: Read it later 2 erschienen

So, vielleicht kann ich für die neueren der Leser mal wieder nen netten Tipp abgeben: Read it later. Eine der besten Erweiterungen für den Informations-Junkie von heute. Gibt es aber auch als Bookmarklet für Nicht-Firefox-User (Google Chrome, Safari, Internet Exploder, Opera usw.). Read it later habe ich bereits im November 2007 vorgestellt, als es noch ganz frisch war. Was kann es: Dinge für später speichern. Man sieht etwas interessantes, kann es aber nicht sofort lesen. Dann könnte man es in die Bookmarks ziehen, oder es mit Read it later markieren.

Read it later kann man mit als auch ohne Konto nutzen. Der Vorteil eines Kontos (ohne E-Mail nur Name & Passwort): der ganze Spaß lässt sich synchronisieren. Nicht nur auf dem Firefox, sondern auch auf einem iPod Touch.

Alle eure fürs spätere lesen markierten Links landen in eine Extra-Menü:

Bildschirmfoto 2009-12-14 um 20.30.56

Hier noch einmal als kleines Video von Read it later um euch das Ganze besser zu visualisieren:

Weitere Features: ihr könnt für eure ungelesenen Links einen RSS-Feed anbieten. Diesen könnt ihr online auch in den Privacy-Settings sperren. Ach Hotkeys lassen sich festlegen.

Options

Für mich persönlich gehört Read it later zu den besten Erweiterungen für den Firefox überhaupt. Die Neuerungen der Version 2.0 könnt ihr im Entwickler-Blog von Read it later nachlesen. Na, guter oder guter Tipp? 😉

Die Read it Later Bookmarks werden übrigens nicht in der „normalen“ Bookmark-Geschichte von Firefox gespeichert, sondern in einer eigenen SQLite-Datenbank. Das soll das Ganze schneller machen. Allerdings werden die Dinger auch nicht mittels XMarks synchronisiert, macht aber nichts, da man ganz einfach nen Account anlegen kann.

Wer nur an einem PC sitzt oder das anders handhaben will, der kann das auch ganz schnelle selber ohne weiteres Add-on realisieren. Firefox bookmarkt ja ja alle Seiten, die ihr in Adressleiste mit einem Sternchen verseht ja im Ordner „Unsortierte Lesezeichen“. Die kann man ja eher umständlich über das Menü der Lesezeichen erreichen. Man kann sich den Ordner „Unsortierte Lesezeichen“ auch ganz einfach in die Lesezeichensymbolleiste holen. Hatte ich mal beschrieben, funktioniert 1a 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

42 Kommentare

  1. Viel puristischer: Taboo

  2. Ah, deshalb auch das Redesign der Webseite 😀
    Danke für den Tipp – wäre sonst total an mir vorbei gegangen, da ich aktuell in einer „Chrome Testphase“ stecke 😉
    Es gibt übrigens auch schon eine Erweiterung für Chrome. Die kann ich aber nicht wirklich empfehlen. Deutlich weniger Features und hat bei mir meine Readinglist gelöscht 🙁

  3. @Nils: kannst ja das Bookmarklet ausprobieren 🙂

  4. @caschy: Bin ich dann auch drauf ausgewichen. Werde heute mal versuchen das ganze mit gleeBox zu kombinieren 😉

  5. Oder LaterLoop, zusammen mit einem Google-Account.

  6. „Taboo“ reicht mir auch, Didi. Man(n) muss ja nicht alle Add-Ons ausprobieren und damit Lebenszeit verschwenden.

  7. „Man kann sich den Ordner “Unsortierte Lesezeichen” auch ganz einfach in die Lesezeichensymbolleiste holen. Hatte ich mal beschrieben, funktioniert 1a“

    Tja, bei mir „funzt“ das aber nich! Geht das denn prinzipiell noch in 3.6b4?

    Dann hätte ich ´nen Fehler gemacht und probier das noch mal. Wenn´s nicht mehr geht, kann ich mir das rumfummeln ja sparen.

    Wäre auch nicht soo schlimm, da ich die Sitebar mit den Bookmarks immer auf habe. Ich hab ja keine zehntausende Bookmarks, und außerdem alles schön in Ordnern. Und Taboo hab ich natürlich auch.

    Schon weil mir der name so gefällt. :mrgreen:

    An den Vorkommentator: manche verschwenden ihre „Lebenszeit“ noch mit mit viel unnützeren Dingen…

  8. ScrapBook mit dem Scrapbook in der Dropbox
    Dann benötigt man keinen weiteren Account bei noch einen Dienst.

    Außerdem kann ScrapBook auch durch ganze Webseitenbäume crawlen.

  9. ist definitiv mal ein versuch wert, danke für den tipp 😉

  10. Auf der Seite von „the Idea Shower“ gibt es ein Video, mit dem u.a. die Nutzung des „Activate Click to Save Mode“ beschrieben wird. Ich bekomme irgendwie das Fenster mit dem Button zur Aktivierung nicht angezeigt.

  11. Hat sich erledigt, habe es hinbekommen.

  12. Klasse Addon, das war so das Erste Addon was ich mir eingerichtet habe. Sehr nützlich wenn man die Seiten später lesen will, man muss nicht lange suchen.

  13. Taboo can do

  14. Hallo,

    ich nutze lieber http://MySiteBar.de.
    Klein und schlank, browser-unabhängig und kann auch auf Smartphones gut dargestellt werden.
    Bookmarklet gibt’s auch.

    Gruß,

    Stefan

  15. Dann sag wenigstens auch, dass es ein Dienst von DIR ist, gehört sich so finde ich 🙂

  16. Der Name wäre besser „Read it never“ – zumindest meine Erfahrung. Entweder sofort oder nie. Dazwischen gibt´s nix, glaubt es mir. 🙂

    Seitdem ich das akzeptiert habe, brauche ich auch das AddOn nicht mehr.

  17. Ich lese das meiste später.

  18. Gehört auch zu meinen top3 FF Addons, aber da ich momentan Chrome-testwochen mache muss ich auch mal nach was anderem schauen. Die inoffizielle Chrome-Extension ist ein witz und das mit den bookmarktlets ist mir nicht praktisch genug im vergleich zum FF Add-On.

  19. Gibts im Feierfox auch die Möglichkeit (wenn man das Addon hat) Seiten mit der Maus in „zwischenzuspeichern“? Ich habe bislang nur den Hotkey (Alt+W) rausgefunden, fänd es aber gut, es ginge auch irgendwo, irgendwie mit der Maus :-O

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.