System Explorer in neuer Version erschienen

Task-Manager gibt es einen ganzen Haufen und ich habe sicherlich schon ein Dutzend von ihnen hier im Blog vorgestellt. Richtig gut finde ich persönlich nur drei. Das wäre zum einen der Process Explorer aus dem Hause Microsoft (früher SysInternals), zum anderen der momentan von mir eingesetzte YAPM (Yet another Process Monitor).

Bildschirmfoto 2009-12-16 um 15.03.11

Die Vorstellung der dritten Software-Perle liegt schon zwei Jahre zurück und in der Zwischenzeit wurde auch die Windows 7-taugliche Version 2 veröffentlicht (danke für die Infomail Michi!). Die Rede ist vom System Explorer.

Natürlich können die ganzen Programme mittlerweile wesentlich mehr. Nur Prozesse anzeigen und gegebenenfalls abschießen kann ja mittlerweile jedes Programm. Der System Explorer (übrigens auch für kommerzielle Nutzung kostenlos) bringt auch einen Haufen Module mit, sei es die Anzeige der Netzwerkauslastung als auch der Autostart eures Systems. Das Schöne: jedes dieser Module ist als Plugin deaktivierbar. Falls ihr eben Features nicht benötigt.

Bildschirmfoto 2009-12-16 um 15.17.13

Ach ja, der System Explorer ist auch als portable Version zu haben. Ist natürlich auch ein Pluspunkt. Falls ihr also ab und an mal über den Standard-Task-Manager schimpft, dann probiert doch mal einen anderen aus 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Wow, ich hab letztens erst nach ner neuen Version geseucht!

    Danke!

  2. Hallo zusammen,
    was verwendet ihr denn als euren Favoriten? Ich bin nicht der Typ, der alles selbst ausprobieren muss …

  3. Astreiner TaskManager, danke ^^
    Der wandert direkt in den Autostart damit ich mal wieder Überblick über mein System bekomme 😉

  4. Sehr schön. Danke für die Info! Gerade ausprobiert, sieht klasse aus. Alles mit einem klick erreichbar.

  5. wie speicherhungrig ist der denn? weil mein processexp gönnt sich mal eben 66 MB plus autoruns 12 MB. Wär ja vielleicht mal eine Alternative.

  6. LokiBartleby says:

    @Alfons
    Der System Explorer ist mein persönlicher Favorit.
    Getestet habe ich zudem die beiden von Caschy erwähnten ALternativen.
    Bei YAPM wurde ich mit der Bedienung und der GUI nicht wirklich warm (egal ob Ribbon oder normale Darstellung), der Process Explorer ist nur in Englisch zu haben (kein echtes Problem, eher eins der Sorte „Wäre trotzdem schöner, wenn der auch auf deutsch verfügbar wäre“) und war mir im Vergleich etwas zu unübersichtlich.

    Der System Explorer bietet eine übersichtliche und leicht verständliche GUI und Bedienung, „spricht“ deutsch und hat viele gute Zusatzfeatures bzw. Plugins.
    Daher meine Empfehlung.

  7. @LokiBartleby
    Hey, das ist mal eine gute, ausführliche Empfehlung! Danke dafür.
    Ich gebe Dir recht, dass Deutsch bei manchen Programmen (für mich) schöner wäre, aber so weit reicht es ja meistens mit meinen bescheidenen Englisch-Kenntnissen …
    Dies entfällt ja aber bei Deiner Empfehlung.

  8. LokiBartleby says:

    @mandy
    Bei mir werden ~7MB Speicherauslastung und ~16MB virtueller Speicher angezeigt.
    Ich habe allerdings zum ersten Mal danach geschaut, ich kann also nicht sagen, ob es u.U. auch mal deutlich mehr Speicher belegt.

  9. Der SystemExplorer ist echt ganz gut, nur schade, dass man den windows taskmanager in Win7 nicht ersetzen kann.
    Die STRG+Shift+Esc tastenkombination kann man sich aber z.b. mit Autohotkey zurechtbiegen, was ich auch mal tun werde, das sieht dann in etwa so aus:

    ^+Esc::
    run C:\Program files\SystemExplorer\SystemExplorer.exe
    return

  10. Habe die Vers.2 gerade erst gestern wieder deinstalliert, da die Funktion „..den Win TaskManager ersetzen..“ gefehlt hat.
    Oder habe ich etwas falsch gemacht, oder übersehen?
    Bin jetzt wieder bei Vers.1.5. Arbeite mit XP.

  11. sagichdochnicht says:

    Was hat dieser denn für vorteile für den Ottonormal-Verbraucher, als der Standarad Taskmanager nicht hat ?

  12. Ich nutze immer den ProcessHacker:
    http://processhacker.sourceforge.net

    Besonderheit ist, dass er auch Dienste erstellen kann und eine Netzwerkkontrolle hat (als separaten Reiter). Killt auch unsichtbare Dienste.

    Sehe aber gerade das er nur für XP geeignet ist

  13. Hört sich doch brauchbar an 🙂 danke!

  14. Ich brauche einen kleinen Task-Manager, mit dem ich schnell aufgehängte Programme (Noch acht Tage Vista, durchhalten 😉 ) schnell killen kann. So was wie der System Explorer ist auch drauf, diesen bezeichne ich aber nicht als Task-Manager, dafür ist er für mich mit (nützlichen) Funktionen überfrachtet 🙂 . Ich nutze den Free Extended Task Manager ( http://www.extensoft.com/?p=free_task_manager ) und bin damit ganz zufrieden…

  15. LokiBartleby says:

    @Frank
    Im Hauptfenster, Menü „Optionen“ -> TaskManager ersetzen.

  16. @LokiBartleby: danke. virtuell leg ich noch mal eben -setzt dich besser- 146 MB drauf!! Für nen simplen Taskmanager….ohne Worte. Zeit zu wechseln. Kann sonst noch jemand vielleicht mit 1-2 Referenzwerten aufwarten? Danke.

  17. Wollte nur mal eben schreiben, dass von YAPM heute ’ne neue Version raus ist. Wird wohl noch mehr Speicher fressen, bei dem ganzen Scnickschnack des „Taskmanagers“. Nimmt ja bald Nero-Dimensionen an. 😉

  18. @mandy

    Ich verstehe dein Problem nicht ganz? Welchen Wert liest du denn beim Process Explorer aus, das dir 140 MiB und mehr angezeigt werden? Es stellt sich auch bei solchen Äußerungen auch generell die Frage, wozu hast du denn deinen RAM, wenn du ihn nicht nutzen willst? Der Process Explorer ist weder ineffektiv programmiert (Bloatware), noch hat er Mangel an Funktionen. Das K.O.-Kriterium am RAM-Verbrauch anzulegen halte ich für verkehrt. Denn man müsste mal vergleichen wie der Process Explorer arbeitet und die Anderen.

  19. @LokiBartleby
    Danke. Funktioniert. a2-Anti-MW hatte das wohl verhindert.
    Ich muß die Kaffeesorte wechseln.

  20. @ Chris

    Versuch mal den Process Explorer von Sysintertnals (Microsoft). Der kann auch als Ersatz für den Windows-TaskManager eingestellt werden. Da er von MS stammt, funktioniert er wohl auch unter Win7.

  21. werde ich gleich mal testen 🙂 danke für den tipp

  22. Danke für den Tipp! Hab mir schon einige solcher Tools angeschaut, aber der System Explorer scheint mir bis jetzt am besten zu gefallen. Nur schade das ich unter Windows 7 Business 32bit den Taskmanager damit nicht ersetzen kann. Der Punkt ist in den Optionen ausgegraut und mit der Bemerkung (not supportet on this OS) versehen.

  23. Zur Info: Ein Update der SysInternals Suite von MS gibt es (fast) jeden Monat einmal (http://bit.ly/8i1uIh).

  24. @David
    Ich weiß nicht ob man unter Win7 noch ein anderes programm braucht, denn der Ressourcenmonitor (perfmon.exe) ist doch sehr umfangreich und detailliert.

  25. @ Chris: laut Homepage soll unter W7 Strg+Alt+Einfg als Hotkey funktionieren, also nur „eine Taste höher“.
    Ist das bei noch jemandem so, dass im Fenster der angezeigten Prozesse die Schriftart wirklich SEHR klein ist?

  26. Also ich find den müll. Die alte Version ist viel besser! Ich bleib bei der alten. Weis jemand wie man da Sicher und Unbekannt als Spalte bekommt? Wie hier: http://tinyurl.com/yls5yus

  27. @cro: „Welchen Wert liest du denn beim Process Explorer aus“
    och, neben den üblichen Verdächtigen noch die CPU und private bytes histories.
    „stellt sich die Frage, wozu hast du deinen RAM“
    schon, aber den würd ich lieber für „wirkliche Arbeitsprogramme“ freihalten und nicht solche netten Gadgets, die mir „nur“ eine Info anzeigen „aber sonst nix machen“ 🙂 So 10 MB würd ich ihm ja auch gönnen 😀
    „Das K.O.-Kriterium am RAM-Verbrauch anzulegen halte ich für verkehrt. Denn man müsste mal vergleichen wie der Process Explorer arbeitet und die Anderen.“
    Genau das versuche ich ja hier gerade einmal empirisch zu erheben, aber die Beteiligung lässt noch ein wenig zu wünschen übrig 🙂 Bin ja auch gar nicht unzufrieden mit dem PE, aber ein noch ressourcenschonenderes (portables) Programm hätte auch seinen Reiz.

  28. @Nils
    diese Version ist die 1.6beta
    http://www.essential-freebies.de/board/viewtopic.php?t=13433

    aber sie wurde wegen Lizenzproblemen zurück genommen:
    http://systemexplorer.mistergroup.org/news.php

    11/21/2009 Development of System Explorer 1.6 aborted
    We have big troubles with licensing of integrated security extension. Our today decision is abort developing of 1.6 version. If we start develop System Explorer again, it will be without security extension. 🙁

  29. Eine Sache die aber auch mal geklärt müsste ist: Was ist wenn das System ausgelastet ist? Also da geht der Originale Taskmanager ja noch aber bei den Alternativen hatte ich schon das Problem das man sie dann nicht mehr aufrufen kann. Zurzeit nutze ich den Process Hacker, finde ihn recht übersichtlich und die Funktionalität von Netzwerk und Dienste behandeln halt ich für äußerst nützlich..

    Welche Erfahrungen habt ihr da gemacht bei einer 100% Systemauslastung bzg. des aufrufen der anderen Taskmanager bei „fester“ Implementierung?

    Bei mir war es dann meist so: der Originale lief sich noch aufrufen und so den Killer Appz mit 100% zu Terminieren und bei den alternativen kam ich schon in die Situation den aufzurufen schon echt schwierig werden kann, weil ich den dann gegen den Org. Taskmanager ausgetauscht hatte…

    Denke da ist der Org. Taskmanager schon „Immuner“ gegen 100% CPU Auslastung..

    Grüße Henning 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.