Facebook – die Bank eures Vertrauens?

So lange es Facebook gibt, so lange werde ich vermutlich nicht aufhören zu erklären, wieso ich da bin, wieso ich meine Daten dort raushaue, wie ich dafür sorge, dass nur bestimmte Menschen meine Bilder sehen und wie man sich generell durch den Privacy-Dschungel dort schlägt. Gerade, wenn man nicht sonderlich internet-affin ist, ist man oftmals von den Meldungen in den Medien beeindruckt und lässt letzten Endes vielleicht auch aufgrund dessen die Finger von diesem Social Network.

Solange ich zu dem stehen kann, was ich poste, komme ich auch mit Mark Zuckerbergs Post-Privacy-Gedanken glänzend zurecht. Daher poste ich sehr vieles öffentlich, rege mich auch nicht über personalisierte Werbung auf und nutze das Netzwerk nach wie vor wesentlich häufiger als Google+, obwohl mir die technischen Möglichkeiten beim Google-Netzwerk besser gefallen.

Gerade stelle ich mir aber die Frage, wie ich mich verhalten würde, wenn es nicht um Partyfotos, beknackte Statusmeldungen oder Social Games gehen würde, sondern um mein Geld. Und diese Frage gebe ich direkt mal an euch weiter: würdet ihr Geldgeschäfte über Facebook abwickeln, wenn die Möglichkeit bestünde?

Derzeit findet nämlich ein Test mit der australischen Commonwealth Bank statt, welchen Facebook selbst aber derzeit nicht kommentieren möchte. Aktuell ist es eine geschlossene Beta, aber später wird man hier wohl die Möglichkeit ausloten, sowohl Rechnungen via Facebook zu begleichen als auch Facebook-Freunden Geld überweisen zu können.

Ich frage mich gerade, wie sowas aussehen sollte in der Praxis. Bekommen wir einfach nur die Möglichkeit, Finanzgeschäfte abzuwickeln oder werden sie so in unser tägliches Handeln bei Facebook eingebunden, wie es mit Musik hören bei Spotify, Artikel lesen bei der Washington Post oder Videos sharen bei YouTube der Fall ist?

Mich würde interessieren, wie hier Sicherheit gewährleistet wird und welchen Mehrwert mir persönlich sowas bringen könnte. Nicht interessieren würde mich aber eine Statusmeldung wie „Carsten Drees hat wieder sein Konto überzogen“ oder „Carsten Drees liegt mit seinem Vermögen auf Platz 1684 unter all seinen Facebook-Freunden“.

Quelle: CNN via Allfacebook

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

41 Kommentare

  1. Der staat kann nirgends reinschauen, die verbindung ist ssl verschlüsselt, so wie es beim online banking gang und gebe ist

  2. Auf keinen Fall – welchen Mehrwert sollte dies denn fuer den Bankkunden haben? Bessere Kreditbonitaet bei vermeintlich tollen Kontakten (Herr Mappus & Herr Kim Dotcom lassen gruessen …), super glaeserner Kunde, etc. Sollte diese Dienstleistung auf den Markt kommen, wird es bestimmt genug Bescheuerte geben die sich daran beteiligen und es erst verstehen, wenn es zu spaet ist …

  3. Irgendwie wird es immer absurder. Mir hat sich bis heute nicht der Mehrwert von sozialen Netzwerken erschlossen, was haben dann meine Bankgeschäfte dort zu suchen? Für mich bietet sich bislang kein Mehrwert gegenüber der klassischen E-Mail oder einem Anruf. Im Gegenteil, mit den ganzen Netzwerken hat man nur mehr Aufwand und noch mehr ungewollte Werbung im Postfach.

    Schönen Tag noch und ruft Eure Freunde mal wieder persönlich an!

  4. Facebook ist das neue Microsoft: Imageproblem.

  5. Romano Kleinwächter says:

    @Marijan:

    SSL hält den Staat nicht auf, denn am Anfang und Ende der Kommunikation sind die Daten immer im Klartext, dies ist auch das große Problem beim Onlinebanking, nicht umsonst ist das Zeus Botnet so erfolgreich.

  6. Ich kann schon die Leute nicht verstehen, die bei PayPal mitmachen. Also nein, auf keinen Fall!

  7. Könnte mir vorstellen, dass die an einer Facebook Kreditkarte dran sind, um an dem F-commerce bzw. den Transaktionen verdienen und Synergien erzielt. Wenn Facebook es schafft nur 10% seiner Werbeerlöse über seine eigene Karte realisiert, könnten sich sogar Laien dich etwas vorstellen.:-)

  8. Es kommt natürlich darauf an, wie das realisiert wird. Insgesamt klingt das aber sehr bequem. Genauso wie ich im Zweifelsfalle lieber eine Nachricht bei fb schicke statt eine Email, könnte ich mir auch vorstellen dort zu überweisen statt extra beim online banking einzuloggen und die Bankdaten zu erfragen.

    Wenn es bequem und überzeugend sicher ist, könnte ich mir das gut vorstellen!

  9. Ich käme nicht mal im Traum darauf. Facebook und Geld? Die beiden Worte ergeben für mich in allen Kombinationen nur Gänsehaut.

    Mag vielleicht nur für dein ein oder anderen etwas sein, aber das ganze Thema rund um Social Networks die sich auf alle Lebensbereiche ausbreiten wurde in dem Anime Film „Summer Wars“ sehr schön inszeniert. Der kam vor nicht allzu langer Zeit auf 3Sat. Sehr sehr empfehlenswert!

  10. Niemals, eher steig ich auf Schließfach um. Ich bezhle per digitaler Lastschrift, Amazon Checkout und Paypal, alles andere nein danke.

  11. Was ist Facebook?

  12. Ich gebe offen zu, dass Facebook nichts für mich ist. Ich kann meinen Bekanntenkreis auch ohne Facebook ganz gut aufrecht erhalten. Aber zur eigentlichen Frage: Das ist eine Frage, wie Facebook das anstellen würde. Würde eine „Bankfunktion“ unter US-amerikanischem Recht angeboten: wohl eher nicht, würde sich Facebook aber um eine deutsche oder europäische Bankenlizenz bemühen: warum nicht? Meiner Auffassung nach kommt es in erster Linie darauf an, welchem Recht man sich unterwirft. Auch mus man berücksichtigen, ob Facebook tatsächlich eine „eigene Bank“ sein will (was aber nach meiner Auffassung in heutiger Zeit auch für Facebook eine Nummer zu groß wäre) oder lediglich Vermittler von Lastschrifter oder Vergleichbarem sein möchte. Schlussendlich: Einfache Frage, dumme Antwort: kommt drauf an.

  13. Zu Deiner Frage: Nein!

  14. edit: Ach ich doof, meinte natürlich Payback und nicht PayPal.

    Weil FB mit einem eigenen Zahlungsunternehmen natürlich noch mehr Daten generieren will, nur darum geht es. Profitieren werden davon nur Facebook und die Werbeindustrie, bzw. die Hersteller.

    Das wäre nicht mal so schlimm, machen schließlich auch andere neuere Zahlungsunternehmen ala Amazon oder PayPal, doch bei Facebook ist es etwas anderes. Facebook ist in erster Linie ein Soziales Netzwerk, zumindest sind Wir deswegen bei Facebook. Doch meinem Empfinden nach macht FB kaum noch Anstrengungen dieses Netzwerk wirklich interessanter und benutzerfreundlicher zu machen, sondern peitscht den Esel einfach immer fester, statt ihm mal mehr Futter zu geben.

    Bei FB muss ich immer an die Zuchtfarmen aus Matrix denken.

  15. Fabian Wilzbach says:

    Der Gedanke daran ist nicht schlecht. Paypal macht ja das selbe. Solange mir offen steht, ob ich die aktuelle Überweisung gerne Teilen möchte oder nicht, ists ne feine Sache.

  16. Facebook suckz 🙁
    Wir haben uns gestern abgemeldet und warten jetzt zwei Wochen bis die „Kündigung“ durch ist… FB nervt nur noch.

  17. Ein ganz alter Hut. Ebenso Onlinebanking.
    Die Zukunft: Geldschein einscannen und per Mail versenden. Fertig!
    So werden Rechnungen bezahlt Ich habe jedenfalls das Geld geschickt.
    Praktisch! Oder?
    Lasse ich mit patentieren. Also Finger weg, das ist meine Idee. Ich verklage jeden, der etwas ähnliches machen will. Birne lässt grüßen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.