Erster Einzelhändler startet mit Xbox All Access in Deutschland

Ab dem 2. November 2021 wird „Xbox All Access“ bei Cyberport erhältlich sein. Der Händler gehört übrigens zu Hubert Burda Media. „Xbox All Access“ ist das neue „All Inclusive-Paket“ von Microsoft, mit dem man die Spiele der nächsten Generation auf der Konsole erleben kann. Mit Xbox All Access kann man zwischen der Xbox Series X für 32,99 Euro im Monat für 24 Monate und der Xbox Series S für 24,99 Euro im Monat für 24 Monate wählen und erhält so Zugang zu über 100 Spielen sowie weiteren Vorteilen ohne damit verbundene Zusatzkosten. Mit drin ist also der Game Pass Ultimate, eine EA-Play-Mitgliedschaft und Xbox Live Gold für Online-Multiplayerspiele. Nach 24 Monaten ist die Konsole abbezahlt. Kurzform: Alles mit drin, letzten Endes aber eine Finanzierung, realisiert durch die Targobank.

Das Ziel von Xbox All Access ist klar: Kundenbindung. Zudem scheint Microsoft der Ansicht zu sein, dass Abonnements mit laufenden Kosten im Konsolensegment in den nächsten Jahren stark an Bedeutung gewinnen werden. Intern sollen Microsoft zudem Daten vorliegen, laut denen Abonnenten von Game Pass nicht nur mehr enthaltene Spiele zocken, sondern auch mehr Geld für weitere Games und Inhalte ausgeben. Das liegt wohl daran, dass sie dadurch allgemein mehr vor der Konsole hocken, online sind und so Deals wahrnehmen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Ist dann aber schon ein günstiges Angebot oder, da der normale Ultimate Gamepass doch schon 12,99€ kostet.

    • Wo ist das denn bitte billig?

      Eine Series S bekommt man für 250,-… Gerüchten nach kommt nächstes Jahr sogar eine neue Revision für 200,-…

      GPU für 24 Monate kostet „regulär“ 311,76.

      Wenn man alles separat erwirbt ist man bei 561€.
      Im Vergleich zu All Access was insgesamt 599,76€ kostet. Das sind 6-7% Preisaufschlag.

      Und theoretisch gibt es noch diverse Möglichkeiten den GPU günstiger zu bekommen… Günstigere Gamekeys, konvertierung von Xbox Live oder sogar noch VPN Tricks…

      Im Vergleich zu zum Beispiel Mobile-Tarifen ist das echt ein schlechtes Angebot. Dort spart man auf die 24 Monate gerechnet oft etwas auf das Endgerät UND den Tarif.

      • Wenn einem diese ganze Sucherei und Zusammenklauberei zu zeitintensiv – ja, auch Zeit kostet je nach Job mehr oder weniger – dann ist das ein feines und unkompliziertes Angebot.

        • Sucherei? Ich habe meine Xbox Series X bei Microsoft bestellt, angeschlossen, das „Game Pass Ultimate für 1€ testen“ Angebot geklickt und fertig. Ich muss nur den Gamepass kündigen, wenn ich im Frühjahr wieder weniger zocke und kann ihn mit wenigen Klicks wieder aktivieren, wenn ich dann wieder mehr Zeit drinnen verbringe. Es ist eigentlich nur der Ratenkauf ein Unterschied, wobei ich mir vorstellen kann, dass die Datenerfassung für die Bonitätsprüfung schon mehr aufwand ist, als mit dem bestehenden MS-Account auf „Kaufen“ zu klicken.

      • Deine Rechnung geht mit Xbox Series x nicht auf. Und bei Series s klappt das nur wenn du den aktuellen Bestpreis annimmst. Verkauft wird sie trotzdem für mehr.
        Und alleine durch die Inflation hast du einen 5% Vorteil auf zwei Jahre…

      • @Shunator: Bei der Series X hingegen ist das Angebot nicht uninteressant wenn man noch nichts vom Angebotenen hat.

  2. XBox ist in dieser Generation echt eine bessere Wahl, als eine Playstation…
    VR fehlt nur noch.

    • An was machst du das fest?
      Für die XBox ist seit dem Launch kein einziges interessantes Spiel erschienen oder angekündigt worden.

    • Wegen dem Abo? Sony hat zumindest ein paar wenige Exklusivspiele gehabt und hält weiterhin am Triple-A-Singleplayer fest.

      Ich sag mal so. Kaufe ich die PS5 weiß ich auf lange Sicht, was ich bekomme. Bei der Xbox weiß ich nur, ich kriege irgendwie alles, brauche aber nen Abo und so richtig viel Triple-A-Exklusives ist da noch nicht vorhanden.

      Finde beide sind in dieser Generation miest gestartet und hatten bis jetzt zu wenig Spiele und Konsolen ebenso… aber bei PS5 weiß ich, was ich bekomme. Die Xbox ist iwie wie ein PC… kann alles, aber will ich alles, wenn das Meiste nicht wirklich gut ist?!

  3. Stinkbillig für das Gebotene. Wenn das Geld knapp ist, eine perfekte Lösung.

  4. Leider zu spät das Angebot, am 15.ten bekomme ich endlich auch einmal die Series X (Halo-Edition) von Microsoft verkauft, die man die Monate ja kaum bekommen hat. Ansonsten hätte ich da wohl eventuell zugeschlagen.

  5. Welche ist denn die Next Gen Konsole dessen Spiele man da spielen kann? 🙂

  6. Abos bei Hardware… sie versuchen diesen Abomist echt überall durchzuziehen, seitdem sich gezeigt hat, wie viel Geld sich machen lässt. Kann nur hoffen, dass viele nein dazu sagen, sonst kriege ich bald nicht mal mehr Schokolade im Supermarkt ohne Abo.

    • Die Hardware ist kein Abo, sondern eine Finanzierung. Und wie weiter oben schon geschrieben, ist das zumindest mit der Series X kein schlechtes Angebot, wenn man die regulären Preise für den Game Pass Ultimate und die Konsole rechnet.

      • Kein schlechtes Angebot? Dann rechne noch mal nach. Ich komme auf 19 Euro Ersparnis auf 2 Jahre gerechnet. Die Series X kostet 499. Günstiger hab ich sie noch nirgends gesehen, zumal sie in freier Wildbahn genau wie die PS 5 ja eher nicht so häufig auftritt und man schon Glück haben muss, eine zu ergattern. 12,99 Euro GPU für 24 Monate und schwupps bin ich bei 810,76. Das Angebot von Cycberport schlägt mit 791,76 Euro zu buche, ergo 19 Euro gespart.

        Dafür dass man mit Microsoft Rewards sich zwischendurch aber auch mal den Game Pass erkaufen kann (ich habe gerade erst wieder Punkte eingesetzt, um drei Monate kostenlos abzustauben) ist das Angebot weder Fisch noch Fleisch. Den einzigen Vorteil, den ich sehe: Die Konsole scheint dann ja lieferbar zu sein, Wenn jemand noch auf der Suche ist und bisher nicht fündig wurde, besteht hier die Möglichkeit, zuzuschlagen.

        • Die Microsoft Rewards kannte ich noch nicht, aber das werde ich mir wohl mal genauer ansehen, daher danke für den Hinweis.

          Trotzdem bleibt es ein gutes Angebot, denn erstens sollte man bei Finanzierungen immer vom Standardpreis ausgehen. Und hier spart man eben, wie du schon selber schreibst, 19 Euro. Normalerweise bezahlt man bei einer Finanzierung mehr und eben nicht weniger.
          Und zweitens kannst du deine Rewards-Punkte ja auch anders einsetzen. Microsoft ist auf seiner Seite ja leider etwas sparsam mit seinen Informationen, aber mindestens IKEA und Karstadt habe ich dort gesehen, für die man Gutscheine kaufen kann.

    • Die Hardware ist doch kein Abo. Wäre es ein Abo, könnte man ja kündigen und die Hardware zurück schicken… aber wenn die Laufzeit auf 24 Monate festgelegt ist und man danach die Konsole behalten kann, ist es Ratenkauf.

    • Oh mein Gott!

      Abos bei Musik und man kann immer noch CDs kaufen.
      Abos bei Videos und man kann immer noch DVDs/BluRays kaufen.
      Abos bei eBooks und man immer noch einzelne kaufen.

      Ja, schon furchtbar, wie Abos alles kaputt machen und du dich im Schokolade sorgen musst.

      (Die HW ist übrigens finanziert und *kein* Abo.)

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.