dlvr.it: Beiträge und Co automatisch zu Twitter und Facebook schicken

Kleiner Tipp für Blogger  und sonstige Menschen, die Inhalte aus RSS-Feeds an einen Twitter- oder Facebook-Account schicken wollen. Von den vielen Lösungen da draußen ist dlvr.it eine besonders einfach zu bedienende. Nach der Anmeldung lassen sich so genannte Routen einrichten. Quelle ist zum Beispiel das eigene Blog – das Ziel dabei euer Twitter- oder Facebook-Account.

Im Backend könnt ihr zudem noch Statistiken abrufen, zum Beispiel, wie viele Menschen eure Links angeklickt haben. Außerdem gibt es ein Widget, welches man in eine Seite einbinden könnte. Dieses zeigt auf Wunsch an, welche eurer Beiträge besonders beliebt sind. Wie immer gilt: viele Wege führen nach Rom, wer schnell, einfach und vor allem automatisiert Beiträge via Twitter, Facebook & Co verbreiten will, der sollte sich dlvr.it ruhig einmal anschauen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Also ganz ehrlich; So einen Service suche ich in der Tat schon länger. Ich werde es mir jedenfalls einmal näher anschauen … thx 🙂

  2. Danke für den Tip.

  3. Klingt zwar nett, aber mir fehlt da die Unterstützung für Google+. Seit kurzem bietet das Hootsuite an, was an dieser Stelle mal empfohlen sei.
    (wobei ich jetzt nicht weiß, ob der Gratis-Account zwei oder drei „Routen“ erlaubt, sprich ob’s überhaupt reicht für Twitter, FB und G+)

  4. Ich nutze dlvr.it auch schon einige Zeit für meinen Blog. Aber ich muss Daniel Recht geben, die Unterstützung für G+ fehlt echt. G+ mache ich momentna noch manuell ,leider !

  5. Hey,

    klingt auf jeden Fall interessant der Service. Kann man Kampagnen Parameter von Webanalyse Systemen (z. B. Google Analytics) bei der Verteilung anhängen/ lassen? Ideal wäre natürlich, wenn man diese automatisiert generieren lassen könnte.

    Viele Grüße

    Mario

  6. @Daniel:
    Danke für den Tipp. Ist keine perfekte Lösung, um seine Beiträge auf G+ zu posten, aber ein guter Anfang.

  7. Gibt es eigentlich kein aktuelles Tool, dass ein paar Kanäle mehr versorgt, wie z.B. Xing, LinkedIn etc.?

    Twitter und Facebook versorgen können ja viele Tools

  8. gar nicht schlecht, muss ich sagen. die facebook verbindung will auch wirklich nur das nötigste und nicht gleich einen komplettzugriff, wie zb. ifttt.com. auf jeden fall einen feldversuch wert.

  9. Solche Dienste können praktisch sein, ich mache das alles von Hand. Bei großer Beitragsfrequenz ist das viel Arbeit, deswegen würde ich dann wohl auch auf solch einen Dienst ausweichen. Das einzige was mich daran stört: es wird beim Posten auf Twitter die dlvr.it-Domain genutzt, das heißt man sieht nicht, dass es beispielsweise auf stadt-bremerhaven.de geht. Dafür hat Twitter ja t.co, worüber alle einfach so eingegebenen URLs gekürzt werden.

  10. @Daniel und @Bjoern, mittlerweile wird auch Google+ unterstützt. Dafür muss man allerdings seinen Account upgraden. Hootsuite bietet hier mehr Zahlungsoptionen an. Hootsuite bietet mehr Optionen an. Zudem werden auch mehr Netzwerke unterstützt wie eben LinkedIn und Xing. Schaue momentan welches der beiden Tools besser zu mir passt.

  11. Ich ärgere mich derzeit massiv über die Unzuverlässigkeit von twitterfeed und werde jetzt dlvr.it ausprobieren.

    Danke für den Tipp!

  12. In letzter Zeit habe ich auch gemerkt das Twitterfeed manchmal einfach Sachen auslässt, werde das hier jetzt auch mal testen dieses dlvr.it. Ist es denn aber echt so gut auch 3,4 oder 5 Plattformen immer das Selbe zu posten?

  13. Eine weitere gute Alternative ist: ifttt.com
    Sehr zu empfehlen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.