Deutsche Bahn: Gratis-WLAN und Sitzplatzreservierung in der ersten Klasse

Seit dem 14. Dezember greifen bei der Deutschen Bahn die neuen Tarife, die bereits vor einiger Zeit angekündigt wurden. In der 1. Klasse verteuern sich die Normalpreise im Fernverkehr um durchschnittlich 2,9 Prozent, wie die Bahn mitteilte. Dafür ist künftig bei Normal- und Sparpreistickets der Internetzugang im ICE kostenlos sowie eine Sitzplatzreservierung inklusive, wohlgemerkt nur erste Klasse.

ICE

Das Normalpreisticket ermöglicht auch weiterhin die Nutzung eines Fernverkehrszuges ohne Reservierung und schränkt die freie Zugwahl nicht ein. „Wenn wir mit unserem Partner Telekom eine stabile technische WLAN-Verfügbarkeit für alle Kunden in einem ICE gewährleisten können, streben wir perspektivisch eine Ausdehnung auf die 2. Klasse an.“, so die Aussage der Bahn.

Anfang Dezember gab man ferner bekannt, dass man 200 Millionen Euro in den kommenden drei Jahren investieren wolle – einen Teil davon auch in die WLAN-Versorgung. Weitere Neuerungen, wie beispielsweise der neue Gebührenkatalog für Kreditkarten- und PayPal-Zahler sind hier zu finden, diese greifen allerdings schon seit November.

Sofern man Bahnchef Grube glauben mag, dann ist ab 2016 die Nutzung des WLANs generell inklusive. Ich persönlich denke, dass die Fernbusse erst einmal weiter boomen werden. Ich zahle von Bremen nach Frankfurt zwischen 25 und 30 Euro (inklusive WLAN), bei der Bahn sind dies 100 Euro.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. @Markus
    Aus dem Ausland sind mir bisher zwei Methoden bekannt:
    (1): Login mit Ticketnummer (bzw auf dem Ticket aufgedrucken Daten) + Voucher vom Personal für das gelegentliche Ticket ohne Logindaten.
    (2): Unterschiedliche Landingpages, je nach Accesspoint (üblicherweise je Waggon einer) – funktioniert allerdings nicht in gemischtklassigen Waggons.

  2. Ich finde es gut. Fahre beruflich viel mit der Bahn, da ist Gratis WLAN ne feine Sache. Ich nutze die Zugfahrt um zu arbeiten.
    Auch privat sind wir hin und wieder mit dem ICE unterwegs. Wenn man früh genug bucht, findet man auch bezahlbare Preise. Zum Beispiel: ICE 1. Klasse Köln – Hamburg 138€ Hin und Zurück für 2 Personen (noch mit Sitzplatz-Reservierungsgebühr).
    Ich kann den Unmut gegenüber der Bahn verstehen. Gerade im Nahverkehr ist die Pünktlichkeit und die Preisstaffelung sehr verbesserungswürdig. Hinzu kommen noch die sehr teuren Preise im Boardbistro.

  3. @Markus Es gibt getrennte Login-Seiten für die erste und zweite Wagenklasse.

    In der ersten ist es dann http://1st.railnet… Und in der zweiten dann http://2nd.railnet…. Für die erste Klasse gibt es dann Coupons, die du einlösen kannst.

    Übrigens auch schon heute wirst du in der zweiten Klasse auf 2nd umgeleitet und in der ersten klasse auf 1st. Das ganze sollte schon vor ein paar Jahren starten…

  4. Das WLAN in den Zügen funktioniert aber nur wenn sich nicht so viele einloggen in den HotSpot ansonsten ist der ganz schnell überlastet und die Daten tröpfeln nur nur noch, wenn das Netz nicht ganz zusammenbricht. da ich eine HotSpot Flat in meinen Vertrag habe interessieren mich die Kosten im ICE oder sonstwo herzlich wenig.
    Wer gerne tagtäglich auf verstopften Autobahnen unterwegs ist und zuviel Zeit hat kann gerne mit dem Fernbus fahren, alle anderen steigen gemütlich in die Bahn oder in den Flieger.

  5. Habe ich vorgestern bei meiner Fahrt von Kiel nach Zürich mit Begeisterung festgestellt, leider bloss erst 10min bevor die -funktionierende- Strecke zu Ende war. Die 10 Minuten hat es aber wunderbar funktioniert. Hätte ich das bloss 6 Stunden früher mal probiert. 😀

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.