Anzeige

Der Streamingdienst TVNow wird zu RTL+

Die 2018 eingeführte Streamingmarke TVNow soll in den kommenden Monaten das Zeitliche segnen. Dies geht aus einem Bericht des Onlinemediums DWDL hervor. Die Mediengruppe RTL Deutschland plane demnach im zweiten Halbjahr 2021 das Angebot unter dem Namen RTL+ zu vermarkten. Offenbar möchte die RTL-Gruppe dem Wettbewerb eine Stärkung der Kernmarke RTL entgegensetzen. Derzeit kostet das Angebot TVNow 4,99 Euro im Monat, wenn man Zugriff auf sämtliche Formate haben möchte. Das größte Paket liegt derzeit bei 7,99 Euro im Monat. Nicht bekannt ist, ob es neben dem komplett neuen Markenauftritt auch Änderungen an der Preis- und Inhaltestruktur geben wird. Der bisher RTLplus genannte Retro-Sender der Gruppe dürfte allerdings einen neuen Namen bekommen.

Fire TV Stick 4K Ultra HD mit Alexa-Sprachfernbedienung
  • Der stärkste Streaming-Media-Stick mit einem neuen Wi-Fi-Antennen-Design, das für 4K-Ultra-HD-Streaming optimiert wurde.
  • Starten und steuern Sie all Ihre Lieblingsfilme und Fernsehserien mit Alexa-Sprachfernbedienung. Kontrollieren Sie kompatible Fernseher, Soundbars oder Receiver mit Tasten für An/Aus, Lautstärke und...
  • Genießen Sie ein brillantes Bild mit Zugang zu 4K Ultra HD, Dolby Vision, HDR und HDR10+. Erleben Sie immersiven Klang mit Dolby Atmos für ausgewählte Prime Video-Titel.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. Das mit den ständigen Namensänderungen hilft ganz sicher nicht. Wenns nun RTL+ heist weiß man wenigstens wo man Zuhause ist. Das selbe gillt für Joyn. Als Neukunde wüsste ich erstmal gar nicht das damit Pro7 und Sat1 ect. gemeint ist.

    • Im Unterschied zu ProSiebenSat.1 war TVNOW schon immer die Streamingadresse von RTL. Das nehme ich bei Joyn nicht war, wenn die Inhalte nach Ausstrahlung in den ProSIeben/Sat.1/sixx Mediathek zu finden sind, bei Joyn aber nicht.

    • Ich denke das muss man auch nicht wissen. Müll ist Müll, egal welchen Namen es trägt. Und: Bei RTL bin ich ganz sicher nicht Zuhause….

      • Das gilt aber für alle privaten Sender, nicht nur für RTL. Das die überhaupt noch existieren können ist schon kurios. Wenn irgendwann die Werbegelder fehlen, dann ist Schluss.

  2. Tja Streaming verpennt und zu spät damit gestartet. Erinnere mich noch regelrecht, wie ich etwas als Stream schauen wollte und das unmöglich war, weil es Fernsehen eben nur über den Kabelanschluss gab. Das haben die sich alles selbst eingebrockt. Hätten die zeitnah auf Streaming und TV auf Abruf gesetzt, hätten sie den Murks jetzt nicht.

  3. Finde ich klasse … endlich lässt man auch beim Namen die Hosen herunter … RTL+… damit wird sichergestellt, dass auch nur das passende Klientel diesen Trash streamt …

  4. Ham ses langsam? RTLnow, TVnow, RTL+ lächerlich

  5. Weg von Eigenkreativität, hin zu Kopieren aus dem Ausland. Find ich klasse 😀

  6. Da wird sich MagentaTV aber freuen. TVNOW inklusive und demnächst RTL+ für …..€ dazu.

  7. Blöd nur das es Sender RTL Plus schon gibt mit linearem TV

  8. ganz ehrlich, ich frage mich wer überhaupt T Vnow (RTL+) oder Join abonniert? Ich weiß ja nicht, wie ihr das seht aber 8€ kann ich definitiv besser anlegen als dort.

    • Das frage ich mich auch bei Disney+ und trotzdem hat Disney+ fast 95 Millionen Abonnenten. Ich persönlich hab da nur eine einzige Serie gefunden (Mandalorian) und zwei oder drei Filme – das reicht genau genommen schon nicht mal mehr für den zweiten der drei Monate, die es bei der Telekom umsonst gegeben hat.

      Joyn finde ich persönlich deutlich ansprechender (derzeit z.B. FBI, 9-1-1 und der eine oder andere Film), selbst bei TVnow hatte ich mehr gefunden als bei Disney („Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert“, „Why Women Kill“ oder „Magnum P.I.“ – laut werstreamt.es ist das auch alles noch bei TVnow verfügbar, teils exklusiv) .

      • Abonnenten von TVNow unterscheiden sich in ihren Sehgewohnheiten völlig von Leuten wie uns, die im Streaming gut gemachte Serien und Filme sehen wollen. Auf den vorderen Plätzen des RTL-Hausstreamings stehen GZSZ, das Dschungelcamp, der Bachelor oder DSDS. Im Grunde also Hirnlos-Fernsehen, das entweder zum Abschalten dient oder in der Peer-Group für gemeinsame Themen sorgt. Eigentlich auch nichts anderes, als wir machen. Nur eben mit „besonderen“ Inhalten. 😀

        • @Tandeki: Man kann sich alles so drehen, dass es zur eigenen Meinung passt. Tatsächlich sind aktuell US-Serien wie „Desperate Housewives“, „Pretty Little Liars“, „Grey’s Anatomy“ und „Heartland“ in den Charts ganz vorn zu finden. Und jenseits der Reality-Abgründe stößt man durchaus auch auf ansprechende, hochwertige, international gefeierte Exklusivware wie z. B. das grandiose „Schitt’s Creek“, „Brave New World“, „For the People“, „Harrow“, „Hidden“ oder „Lambs of God“.

          Dieses reflexartige „ist von RTL, muss also Müll sein“ ist zwar bequem, aber in diesem Fall völliger Blödsinn. Ich bekomme den Dienst als Entertain-Kunde für lau freigeschaltet und stelle fest, dass es da eine Menge Inhalte gibt, die mich als durchaus nicht auf Primitiv-TV getrimmtes Gemüt begeistern und fesseln.

        • @Tandeki @Alex:

          Ich verstehe diesen offensichtlichen „Hass“ der User hier auch null. Ich habe seit Jahren TVNow abonniert und bin weder Hartz IV Empfänger noch auffallend verblödet… Mittlerweile gibt es bei TVNow viel mehr als sog. „Trash“-TV bspw. US-Erfolgsserien wie „Desperate Housewives“ und „Charmed“, die es vor der Veröffentlichung auf TVNow seit TV-Ausstrahlung nirgendswo zum streamen gab.

          Dazu kommen die Serien die Alex schon aufgezäht hat. „Marry kills People“ – unglaublich gute Serie aus Kanada. 70% der User die hier kommentieren, haben sich mit dem Portfolio von TVNow noch nie auseinander gesetzt, aber hauptsache irgendwelchen Müll schreiben.

  9. RTL+ RTLplus dann erst bei MAgenta inklsuive jetzt da auch neue Anpassungend urch NAmen.. Verwirrung pur…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.