TV Now: Neuer Streaming-Dienst der Mediengruppe RTL startet

Die Mediengruppe RTL Deutschland hat schon eine ganze Weile von einem „deutschen Champion“ als Konkurrenz für US-Streaming-Anbieter geredet. Zumindest einen kleinen Schritt in jene Richtung wagt man nun mit seinem neuen Angebot TV Now. Für monatlich 4,99 Euro erhalten Abonnenten Zugriff auf sowohl exklusive Inhalte als auch Live-TV.

Laut der Mediengruppe RTL werden zudem auch viele neue Formate noch vor der eigentlichen Ausstrahlung im Fernsehen zuerst bei TV Now ihren Einstand geben. Ebenfalls erhalten Abonnenten Zugriff auf ein üppiges TV-Archiv. Damit der Start besonders interessant verläuft, erhaltet ihr im genannten Premium-Abonnement Zugriff auf Deutschland-Premieren von internationalen Serien wie „Grantchester“, „Mary Kills People“, „Freakish“, „Du wurdest getagged“ und „Schitt’s Creek“ sowie ergänzend auch „Das Boot“, die Originalserie von Wolfgang Petersen.

Des Weiteren soll TV Now den Abonnenten noch Folgendes bieten:

  • Exklusive deutsche Eigenproduktionen wie „M – Eine Stadt sucht
    einen Mörder“ von David Schalko mit Moritz Bleibtreu, Udo Kier,
    Verena Altenberger und Bela B.
  • Exklusive internationale Lizenz-Serien wie „Die Wahrheit über
    den Fall Harry Quebert“ mit „Grey’s Anatomy“-Star Patrick Dempsey
    – Populäre neue Realityshows wie „Temptation Island“ und
    „Survivor“
  • Alle 13 Free- und Pay-TV-Sender der Mediengruppe RTL live und
    auf Abruf in HD
  • Zahlreiche Sender-Inhalte bereits vor TV-Ausstrahlung verfügbar
  • Umfangreiches Angebot an deutschen und internationalen
    Serien-Highlights
  • Sendungen in HD-Qualität
  • Premium Paket von TV Now für monatlich 4,99 Euro
  • Viele Serien und Shows weiterhin kostenlos

Der Fokus von TV Now liegt im Gegensatz zu Amazon Prime Video oder Netflix auf deutschen Formaten. Recht vollmundig schwelgt man dabei in Selbstlob: „Kein anderer Streaming-Dienst bietet eine solch große Bandbreite an hochwertigen Live-Events, Show-Highlights, Serien und Dokumentationen.“ Ob die aktuellen Kunden von Amazon Prime Video und Netflix da zustimmen werden bzw. wirklich überlaufen?

Na ja, locken will man laut eigenen Aussagen 2019 etwa mit dem Reality-Dating-Format „Temptation Island“ und der Abenteuershow „Survivor“. Ganz ehrlich, ob sich Amazon und Netflix deswegen nun Sorgen machen müssen? Da habe ich persönlich so meine Zweifel. Folgen oder komplette Staffeln von Serien wie „Magda macht das schon!“ oder „Der Lehrer“ sollen ebenfalls vor der TV-Ausstrahlung bei TV Now stramm stehen. Für den Januar verspricht man, das klingt interessanter, die neue Serien-Adaption des Agatha-Christie Buches „Und dann gab es keines mehr“ aus Großbritannien herüber zu holen.

Aber RTL wäre nicht RTL, wenn nicht auch die Bachelor-Expertin Frauke Ludowig in dem neuen TV-Now-Original „Der Bachelor – Jetzt reden die Frauen!“ wöchentlich im Anschluss an die Sendung zusammen mit zahlreichen Ex-Bachelor-Kandidatinnen  die letzte Folge nochmal rekapitulieren würde. Via TV Now dürfen Kunden auch über RTL Crime, GEO Television, RTL Passion und RTL Living alle Pay-TV Sender live und viele Formate auch auf Abruf anschauen.

Man will seine Inhalte auch über eine Zusammenarbeit mit den kommerziellen Tochterunternehmen der öffentlich-rechtlichen Sender ausweiten. Dadurch kommt man an Formate wie „Mord mit Aussicht“, „Wilsberg“, „Der Bergdoktor“, „Bloch“, „Kudamm 56“, „Unsere Mütter, unsere Väter“ und sämtliche Folgen der Serie „Türkisch für Anfänger“ mit Elyas M’Barek.

Interessant: Auch beim kostenpflichtigen Premium Paket wird Werbung laufen. Allerdings nur jeweils ein Werbespot vor der einzelnen Sendung. Könnte trotzdem für viele Anwender schon per se ein K.O.-Kriterium sein, denke ich selbst. Wer reinschauen möchte, kann das Angebot 30 Tage lang kostenlos testen. Generell gratis bleibt das Free-TV-Paket. Hier können Sendungen aus dem Programm der Mediengruppe RTL bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung noch abgerufen werden.

Damit der Launch von TV Now als Streaming-Service hinhaut, hat man auch die Website und seine Apps neu gestaltet. Etwa gibt es einen neuen Player. TV Now könnt ihr übers Web, über mobile Endgeräte mit Apple iOS bzw. Android aber auch den Apple TV, Amazon Fire TV und Geräte mit Android TV abrufen. 2019 will man mehr und mehr Geräte und Systeme ins Boot holen.

Diese Sender sind über TV NOW im Livestream verfügbar:

  • RTL
  • VOX
  • RTL II
  • n-tv
  • NITRO
  • RTLplus
  • NOW US
  • Super RTL
  • Toggo plus
  • RTL Crime,
  • RTL Passion
  • RTL Living
  • GEO Television

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

36 Kommentare

  1. Das hats noch gebraucht oder?
    RTL-Rotz in SD = Schmarrn
    RTL-Rotz in HD = Schmarrn mit noch schärferem Bild
    RTL-Rotz als Streamingdienst = Schmarrn zur gezielten Verblödung auf Abruf – natürlich gegen Gebühr, denn man ist ech schön blöd genug, wenn man sich das antut.

    In den goldenen Zeiten des Privatfernsehens (Anfang der 90er) konnt man RTL noch anschauen, doch mit Beginn der Daily Talkshows gings dann Bergab (bei allen privaten Niveaulos-Sendern!).

    Dies ist natürlich nur meine persönliche Meinung, aber mit solchen Sachen sind wir auf dem besten Weg in die totale Volksverdummung a la USA.

  2. Ich schwanke zwischen „nein, danke!“ und „geh weg mit dem /(%(%((/%%!!!!“… 🙂

  3. Als ich die Überschrift las, ging ich davon aus dass es für „sowas“ sicher eine Zielgruppe gibt. Dann fiel mir auf dass man für den Unfug 5eu/Monat möchte. Herrlich die sehen sich also wirklich als Konkurrenz zu Netflix und Amazon 😀

  4. Das wird erwartungsgemäß eine spannende Kommentarspalte 🙂
    Aus den geschriebenen Beispielen kenne ich z.B. absolut nichts (ok zum Bachelor am Kiosk mal ne Bild gesehen) und das geht wohl vielen hier ähnlich.

  5. TV Now ist nun also für den geneigten Adel des gepflegten Intellekts die neue BILD-Zeitung.

    In „feinstem“ vulgärem Duktus wird auf die „Einfachheit“ und die Niveaulosigkeit des Streaming-Portals und der RTL-Sender eingehackt.

    Würden div. Serien einfach auf Netflix laufen, wären sie hip… laufen sie bei TV Now wird verallgemeinernd von „Rotz“ gesprochen 🙂

    • Nein, auch Netflix/Amazon haben inzwischen viel „Schrott“ im Angebot.

      Nicht alles was dort läuft ist wirklich gut. Etliches scheint nur noch dazu gedacht um den geneigten Zuschauer im Abo zu halten. Serien laufen endlos ohne wirklich inhaltlich weiter zu kommen.

      Wer das nicht durchschaut und immer weiter zuschaut ist wohl „glücklich“ und demjenigen scheint es zu passen. Ebenso gibt es auch Leute, denen das Niveau von RTL und Co passt.

  6. Man merkt an den Kommentaren überall zu TV Now, dass nicht nur RTL Zuschauer die Dummen sind. Umgekehrt ist das irgendwie noch krasser. 🙂

    Das einzige lohnenswerte an dem TV Now Abo ist das Streaming der Pay TV Sender wie GEO oder Crime. Die haben wenigstens inhaltlich was gutes zu bieten. Für die RTL Shows würde ich aber keinen Cent ausgeben.

  7. Die sollen den Schrott einstellen und nicht mal ein Euro wert der Rotz. Wenn ich mir schon anschaue wie RTL mit Hartz 4 Bezieher hetze gut Geld macht bekomme ich das kotzen! Und die ganze scheisse die RTL zeigt ist wirklich Müll da ist die Werbung ja besser… Und jetzt wollen die auch noch Netflix und Amazon konkurenz machen? Lach mich weg. Schaut doch mal im Playstore vorbei was da an Kommentare sind wie scheisse die App läuft und voll mit Werbung und bekommen den Hals nicht voll.

  8. Ob’s dann auch eine App geben wird, mit der dann die Inhalte offline aufs Tablet o. ä. heruntergeladen werden können? Wenn man dadurch sämtliche Folgen von CSI , Bones, Arrow oder was es sonst noch so gibt, herunterladen könnte, wäre das natürlich schon eine coole Sache. Bin zwar auch kein Fan von RTL, dennoch finde ich es auch positiv, wenn es auch deutsche Streaming-Anbieter gibt.

  9. Auch wenn zwischen dem uninteressanten Zeug sicherlich einiges steckt, was man sich anschauen könnte: bei Werbung bin ich raus. Und wenn’s nur ein Spot ist, nein danke.

  10. Das wird nix! Und mit so etwas will man Netflix und Co. Paroli bieten? Da kann man doch nur lachen. 😀

  11. Normal müsste der Rotz kostenlos sein weil man sich ja mit Werbung bombardieren lassen muß und zusätzlich HD Gebühren zahlen muss noch nebenbei.

  12. aktuell zahle ich 2,99 / monat – gibt es das paket (bald) nicht mehr?

    • Richtig, das bisherige Paket gibt es dann nicht mehr. Wenn Du nicht widersprichst, dann wird das automatisch umgestellt. Ich hab da inzwischen auch eine entsprechende Mail bekommen.

      • Ich zitiere mal aus der besagten Mail an Bestandskunden:
        „Als aktueller Kunde zahlst du weiterhin nur 2,99 €, ab Juni 2019 dann 4,99 € pro Monat. Falls du mit der Anpassung des Preises nicht einverstanden bist, kannst du deinen Vertrag kündigen, bevor der neue Preis für dich gilt.“
        Also kann man z.B. nach der Mai-Abbuchung kündigen.

    • Bis Juni bleibt der Preis für Bestandskunden erhalten. Ab Juli dann 4,99 €

  13. Im Grunde ist die Überschrift nicht so ganz richtig, denn letztlich wird aus dem bisherigen „TV now plus“ künftig „TV now PREMIUM“ und der Preis steigt von bislang 2,99€ im Monat auf 4,99€. Neu sind, wenn ich das richtig sehe, die ersten drei aufgeführten Punkte, also einige deutsche und internationale Produktionen sowie der Zugriff auf die Pay-TV-Sender der RTL-Gruppe.

    Werbung hab es bei „TV now plus“ auch schon, hat sich aber in eng definierten Grenzen gehalten – zwischen null und (ganz selten mal) drei Spots vor der gewählten Sendung und dann war Ruhe (also auch nicht die Werbeunterbrechungen der ursprünglichen Ausstrahlung).

  14. Haha, was verpass ich hier grade? Es geht bloß um Fernsehn. Wie kann man denn da so eine Leidenschaft entwickeln? 😀

  15. Ich hab‘ mich dort bereits angemeldet. Weil ich dadurch 5 € / Monat spare. Bislang schaue ich Linear-TV über Magine (Premium, 10 €). SAT- oder Kabelanschluss habe ich seit Jahren nicht. Die ÖR-Sende bekomme ich auch in HD über Magine gratis. Die Sender der RTL-Gruppe nicht. Für die zahle ich nun 4,99 €. Magine habe ich gekündigt.

    Was ich an den Programmen mag: Dschungelcamp, DSDS, Hartz und herzlich, Armes Deutschland, Frauentausch… Ja! Exakt die Sendungen, die tolle Einschaltquoten haben! Was hat denn Netflix so für Quoten?

    • RegularReader says:

      „Einschaltquoten“ sind für Netflix und jeden anderen gleichartigen Streaming-Anbieter irrelevant, da sie keine Werbekunden haben, denen sie so etwas vorweisen müssten, um Werbung zu verkaufen. Was bei denen zählt, sind aktive Abos. Und das scheint zu laufen.

      • Programm anschauen beim Streaming-Anbieter ist wie Fußball ohne Fans. Ich schaue mir gerne Sendungen im virtuellen Rudel an und twittere darüber.

  16. Ich finds super. Jetzt kann ich die Sachen die ich nicht im TV sehe auch endlich nicht online streamen.

  17. @Quatermass gehe lieber mit dem Hund vor der Türe und genieße die Luft statt dir die Birne zu dröhnen mit Hartz und herzlich, Armes Deutschland, du glaubst doch nicht im ernst das dieses schmier TV d Realität ist oder? Hier werden Menschen zur Schau gestellt die absolut an der Grenze sind und für ein paar Mucken die RTL zahlt müssen viele andere Menschen drunter leiden und dieses wird von mir nicht finanziert. RTL macht sich reich durch Werbung und Hartz 4 hätze und das geht nicht.

    • @Zippo Meine Sympathie für Bezieher von Hartz-IV war schon früher gleich Null. Ich lese parallel immer in einem Hartz-Forum mit und weiß dann nicht, ob die armen Würstchen bei RTL2 schlimmer sind oder die kleinen, linken Wichtigtuer, die jeden Jobcenter-Bescheid anfechten und sofort mit dem Anwalt drohen.

  18. Das Niveau der Kommentare sinkt hier auch leider immer weiter was Qualität und Ausdruck, sowie Rechtschreibung betrifft. Manche Kommentare muss man zwei bis drei mal lesen, bevor man den Niveaulosen Inhalt versteht.
    Aber wie sagt man im Volksmund so schön: Deutsche Sprache, schwere Sprache.
    Gruß

  19. @Quatermass ja und komisch das ein Hartz 4 Empfänger sogar recht bekommt oder?

  20. Ich soll (auch noch für deutsche Produktionen) monatlich zahlen UND Werbung in Kauf nehmen?

    Da könnt ihr ja schon mal den Artikel für die Pleite von TVnow vorbereiten und dann das Datum nachfüllen.

  21. Was die Tröten bei RTL vermutlich nicht bedacht haben: die Zielgruppe für deren Trash TV kommt hinsichtlich Medienkompetenz vermutlich nicht über Facebook hinaus. Daher könnte „FreeTV“ für die Blöden zwar klappen, bei „TVnow“ für internetkundigere Blöde könnte es aber enger werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.