Der Cloud-Gaming-Rückblick am Sonntag – KW 42

Wie mittlerweile jede Woche meldet sich an dieser Stelle unser Gastautor Stefan mit seinem Cloud-Gaming-Rückblick am Sonntag zurück. Einige der Themen wurden in der vergangenen Woche hier bereits verbloggt, andere Inhalte bringt Stefan aus seinem Fundus mit eigenen Quellen mit.

Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen zu Geforce Now und den kostenlosen Keys für 3 Tage Priority. Wer bisher leer ausgegangen ist, kurze Mail an diese eigens dafür eingerichtete Adresse: hbdvp2ygj@mozmail.com Zum Thema Podcast: Die Übermittlung an Deezer war zwar erfolgreich, aber der Podcast scheint verzögert zu aktualisieren. Entweder bleibt der Weg über die anderen Plattformen oder https://anchor.fm/cloudplay direkt. Am Dienstag, 25.10.2022, folgt die nächste Cloudplay Talkshow Folge Live auf Youtube. Start ist 20:30 Uhr. Zu Gast sind die Entwickler von Death Carnival, Furyion Games. 

Stadia

Wir haben einige gute Nachrichten diese Woche und wollen mit Read Dead Redemption Online starten. 5.907 Stunden hat der Spieler “Colour” mit dem Spiel verbracht und eine riesige Welle an Solidarität und Aufmerksamkeit bekommen. Dieser Tweet war der Auslöser:

Rockstar hat sich nun endlich gemeldet und gute Nachrichten für alle RDO Spieler: Alle aktiven Stadia Spieler, die Red Dead Online innerhalb von 30 Tagen vor der Shutdown-Ankündigung gespielt haben, werden ihren Account mit Währung, Gold Bars, XP, Role XP und Role Tokens zu einem existierenden Account auf PC, Xbox One oder Playstation 4 exportieren können. Dafür müsst ihr den Account mit einem Rockstar Social Club Account verlinken.  

Auch für Spieler von “The Elder Scrolls Online” gab es eine sehr gute Nachricht. Alle Stadia Spieler bekommen Zugang zur PC-Version und können diese auf der Webseite herunterladen: https://www.elderscrollsonline.com/de/home. Gekaufte Inhalte, Fortschritte, Achievements, das Inventar und Charaktere wurden gesichert und sind für euch weiterhin verfügbar.


Leider läuft es für den Taktik-Shooter “Nine to Five” nicht so gut. Die Entwicklung und der Weiterbetrieb werden ab dem 18. Januar 2023 eingestellt. Somit fordert Stadia, nach exklusiven Titeln, die nicht die Plattform verlassen können, wie “Outcasters”, ein weiteres Opfer. Man wird sich in Zukunft auf die Zusammenarbeit und Unterstützung anderer Entwickler konzentrieren. Die offiziellen FAQ gehen hier auf alle Fragen, auch zu Refunds, ein.

Bedtime Digital Games bietet allen Figment Spielern auf Stadia die Möglichkeit, die Plattform zu wechseln. Schreibt dem Entwickler dafür eine Nachricht auf bekannten Kanälen, z. B. hier: https://twitter.com/BedtimeDG 

Für “PUBG” auf Stadia wird es zu Einschränkungen der Funktionalität kommen. Folgendes wurde angekündigt:

“Liebe Überlebende auf Stadia,

Nachdem Google die Stilllegung der Spieldienste von Stadia angekündigt hat, wird auch die Reise von PUBG: BATTLEGROUNDS mit den Nutzern der Stadia-Plattform am 18. Januar 2023 zu Ende gehen.

Stadia-Spieler können bis zum genannten Datum auf PUBG: BATTLEGROUNDS zugreifen und BP-Gegenstände, Pass und Level-Up-Coupons im Store kaufen, aber Add-ons und mit G-COIN kaufbare Shop-Gegenstände werden ab dem Update #20.1 (20. Oktober) nicht mehr im Store erhältlich sein.

Aufgrund des engen Zeitplans, der sich aus der plötzlichen Schließung von Stadia ergibt (zusammen mit technischen Schwierigkeiten), sind wir leider nicht in der Lage, die Umstellung von Konten auf eine andere Konsolenplattform anzubieten.

Stattdessen erhalten alle Nutzer der Stadia-Plattform eine vollständige Rückerstattung des Spielpakets und der Add-ons.”

Der Entwickler Fishing Cactus bietet allen Stadia-Spielern einen Steam-Key an. Zeigt dem Entwickler kurz einen Nachweis des Besitzes oder Abo für Epistory und/oder Nanotale.

Nintendo Switch

Neues Futter für alle Nintendo Switch Cloud-Gamer!


Resident Evil 2 kommt am 11.11.2022, Resident Evil 3 am 18.11.2022 und Resident Evil 7 am 16.12.2022. Außerdem wurde auch “A Plague Tale Requiem” für die Switch veröffentlicht. Es sieht gut aus und spielt sich flüssig. Alle Cloud-Spiele auf der Switch können vorab per Demo getestet werden. 

Boosteroid

Der Dienst ist ziemlich umstritten innerhalb der Community. Das liegt vor allem an der fragwürdigen Lizenzpolitik. Eine Frage, bei der auch immer ausgewichen wird. Hat man nun offizielle Lizenzen? Ja? Nein? Vieles bleibt unklar. Trotzdem habe ich mir den Service angeschaut und kann eine umfassende Geschichte von Abstürzen, Lag, Speicherplatz-Warnungen und den genannten Lizenzen erzählen. Schaut mal gerne rein.


Das Video ist mit Kapitelmarken versehen. Interessanterweise könnt ihr auch bei Spielen, die eigentlich vom Dienst entfernt werden sollten, wie Doom oder Fallout, eine Installation anstoßen und diese dann spielen. Auch Activision Blizzard schließen per Geschäftsbedingungen die Verwendung innerhalb eines solchen Dienstes aus. Trotzdem ist der Launcher verfügbar. Ob man so ggf. eine Kontosperrung riskieren möchte, mir ist das mal mit Origin und Shadow passiert – Konto wurde wieder freigegeben, sollte man sich aber überlegen. Die Kosten für Boosteroid belaufen sich auf 9,89 € im Monat oder 7,49 € im Monat, wenn ihr ein Jahr bezahlt.

Xcloud

Einiges los beim Cloud-Gaming Dienst von Microsoft! Wir haben für euch die Spiele angespielt, die aus dem Abo geflogen sind oder aus dem Abo fliegen. Das sind:

  • Alan Wake American Nightmare
  • Backbone
  • Bassmaster Fishing 22
  • Nongunz
  • Project Wingman
  • Second Extinction 
  • Sniper Elite 4
  • The Forgotten City


Es kommen aber auch neue Spiele ins Abo! Das wären dann:

  • A Plague Tale: Requiem
  • Amnesia: Collection
  • Amnesia: Rebirth
  • Phantom Abyss 
  • Soma
  • Persona 5 Royal 

Ab dem 27. Oktober:

  • Frog Detective: The Entire Mystery
  • Gunfire Reborn
  • Signalis 

Wir freuen uns auch immer sehr über Spiele, die “Touch Control” anbieten und somit auf mobilen Geräten ohne Gamepad gespielt werden können. Neu dabei ist: 

  • Slime Rancher 2

Playstation Plus

Manchmal traut man seinen Augen nicht, aber ja, Sony hat ein Update für seinen PC-Client gebracht. Ein großer Teil der in den letzten beiden Monaten angekündigten Spiele sind nun verfügbar.


Darunter Grand Theft Auto: Vice City – The Definitive Edition, Assassin’s Creed Odyssey, Assassin’s Creed Chronicles, Dragon Quest Builders, die Yakuza Spiele, Dark Pictures  Anthology, Inside und mehr. Wie immer gilt, dass keine Playstation 5 Versionen verfügbar sind. Ein persönlicher Tipp. Möchtet Ihr den Dual Sense Controller nutzen, schaut euch die App “DSX” an. Link: https://store.steampowered.com/app/1812620/DSX/?l=german Damit könnt ihr das Layout einfach auf einen Dualshock oder Xbox Controller mappen. Es kostet aktuell 3,29 €.

Angebot
2021 Apple iPad Mini (8.3', Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
2021 Apple iPad Mini (8.3", Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
8,3" Liquid Retina Display (21,08 cm Diagonale) mit True Tone und großem Farbraum; A15 Bionic Chip mit Neural Engine
−83,68 EUR 565,32 EUR
Angebot
2021 Apple iPad (10,2', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
2021 Apple iPad (10,2", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
Beeindruckendes 10,2" Retina Display (25,91 cm Diagonale) mit True Tone; A13 Bionic Chip mit Neural Engine
−23,01 EUR 405,99 EUR
2021 Apple iPad Pro (11', Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
2021 Apple iPad Pro (11", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
Apple M1 Chip für Performance auf dem nächsten Level; 5G für superschnelle Downloads und Streaming in hoher Qualität
946,31 EUR

Geforce Now

Leider wieder nur US-only: Razer hat das Tablet „Edge“ angekündigt, das mit einem Kishi 2 Controller zu einem Cloud-Streaming-Gerät umgewandelt werden kann. Durchaus interessant, was Razer hier gezeigt hat. Caschy hatte euch das Handheld vorgestellt.

Es gibt auch wieder viele neue Spiele in dieser Woche, Nvidia hat aber angefangen ebenfalls “Mobile Touch” für verfügbare Spiele auszurollen. Achtet hier auf ein Update eurer App. Folgende Spiele werden das Feature initial bieten:

Mobile und Tablet

Nur per Tablet


Die neuen Spiele in dieser Woche sind:

Das neueste Update der Geforce Now Android-App bringt euch übrigens adaptive VSync-Unterstützung für ausgewählte Spiele, um Ruckler und Screen Tearing zu reduzieren.

Falls ihr euch das Spiel Scorn auf Geforce Now einmal näher anschauen möchtet, wir bieten hier ein vollständiges “Let’s Play” des Titels an. Es ist wirklich was Besonderes. Hier die vollständige Playlist auf Youtube.

Utomik

Auf den Spuren von Blacknut Gaming möchte Utomik nun auch auf Android durchstarten. Ihr könnt euch hier für die Closed Beta anmelden: https://www.utomik.com/android-closed-beta?utm_campaign=Utomik+Cloud+Android+CB+Start&utm_source=twitter&utm_medium=social&utm_content=cta

Ihr könnt den Dienst 14 Tage testen und dann in ein Abo wechseln.

Der Spielekatalog ist mit über 1300 Spielen sehr umfangreich. Darunter sind viele kleinere Titel, mobile Spiele, aber auch Highlights wie Martha Is Dead. Den Dienst werden wir auf jeden Fall demnächst mal testen.

Netflix Games

Ein neues Studio? Auch Cloud-Gaming? Über 55 Spiele in der Entwicklung? Netflix scheint Gas zu geben. Olli hat euch hier schon mal die Fakten auf den Tisch gelegt:

Netflix VP der Gaming-Sparte zu Google Stadia:

“Verdu attributes this to “issues with the business model.” The tech was there, he claims, but it didn’t reach customers. However, Verdu apparently wouldn’t be drawn on whether Netflix would develop its own controller.”

Ziemlich interessant, was Mike Verdu zum Thema zu sagen hat. Das Interview und mehr findet ihr hier. Das ist absolut ein Gewinn für den Bereich und Netflix kann schon auf eine bestehende Infrastruktur + ausgewachsene App bauen. Cloud-Gaming zusätzlich zum Download und den Filmen anzubieten, wirkt für mich sehr logisch. 

Über unseren Gastautor:

Stefan Dehnert

Mitbegründer von Cloudplay, einer deutschsprachigen Community mit Talkshow, Podcast, regelmäßigen Streams und Videos auf Youtube und Discord. Zu Gast haben wir Größen der Branche, Entwickler, Publisher, Streamer, Influencer, aber am Ende eben alles: Gamer. Eine Übersicht der Gäste, Inhalte und mehr findet ihr auf der zugehörigen Internetseite.

Twitter: @CheekyBoinc

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Aktuell teste ich mich gerade in Shadow PC rein und werde auch mal das Power Upgrade probieren, was wohl für alle ab dem kommenden Mittwoch verfügbar sein wird. Hoffe die haben genug „Slots“ da.

  2. Ich bezweifle, dass die bestehende Infrastruktur bei Netflix genug Gaming-GPUs hat.

    Für reines Video-Streaming braucht man sehr viel SSD-Speicher und schnelle CPUs bzw. RAID-Controller, aber keine GPUs.

    GPUs braucht man nur einmalig um Videos in alle möglichen Formate umzuwandeln.

    Nichtsdestotrotz hoffe ich, dass Netflix so was wie PS Now oder GeForce Now bringt.

    • Die Interviews deuten an, das ihr Service auf ein anderes Geschäftsmodell als Google bauen soll und der Dienst dem Netflix-Kunden einen Mehrwert bieten wird. Also eher nicht Technik zentriert. Das werden keine GPU hungrigen AAA-Titel sein, sondern sowas wie die genannten Spiele „Stranger Things“ und „Spongebob Squarepants“.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.