Razer Edge: Neues Gaming-Handheld vorgestellt

Razer hat einen Gaming-Handheld auf Basis Android vorgestellt. Er hört auf den Namen Razer Edge. Das Razer Edge wurde laut des Unternehmens speziell für das „ultimative Android-Gaming“ entwickelt. Razer setzt auf einen derzeit exklusive Snapdragon G3x Gen 1 als Chip und ein 144-Hz-AMOLED-Display (FHD+).

Gespielt werden können Spiele aus dem Play Store von Google, aber es gibt dann ja auch die Möglichkeit lokales Konsolen-Streaming oder eben auch Xbox Cloud Gaming zu nutzen. Das Gerät wurde erst einmal für den US-Markt vorgestellt, ab 400 Dollar geht es da los. Hier einmal die Übersicht der verschiedenen Varianten des Razer Edge:


RAZER EDGE Wi-Fi
RAZER EDGE
FOUNDERS EDITION

RAZER EDGE 5G
MSRP $399.99 $499.99 Coming Soon
CHIPSET Qualcomm Snapdragon G3x Gen 1 Qualcomm Snapdragon G3x Gen 1 Qualcomm Snapdragon G3x Gen 1
SCREEN 6.8” FHD+ (2400×1080) AMOLED 144Hz 6.8” FHD+ (2400×1080) AMOLED 144Hz 6.8” FHD+ (2400×1080) AMOLED 144Hz
RAM 8GB LPDDR5 8GB LPDDR5 8GB LPDDR5
STORAGE Internal: 128GB (UFS 3.1)
External Memory Support: MicroSD (Up to 2TB)
Internal: 128GB (UFS 3.1)
External Memory Support: MicroSD (Up to 2TB)
Internal: 128GB (UFS 3.1)
External Memory Support: MicroSD (Up to 2TB)
AUDIO 2-way speakers with 2 digital microphones
THX Spatial Audio
2-way speakers with 2 digital microphones
THX Spatial Audio
2-way speakers with 2 digital microphones
Boomcloud360 audio
CAMERA Front-facing: 5MP, 1080p @60fps Front-facing: 5MP, 1080p @60fps Front-facing: 5MP, 1080p @60fps
BATTERY 5,000mAh 5,000mAh 5,000mAh
CONNECTIVITY Wi-Fi 6E
Bluetooth 5.2
USB Type C
3.5mm Headphone Jack (via controller)
Wi-Fi 6E
Bluetooth 5.2
USB Type C
3.5mm Headphone Jack (via controller)
Wi-Fi 6E
5G with Embedded-SIM (eSIM)
Bluetooth 5.2
USB Type C
3.5mm Headphone Jack (via controller)
ANTENNA Sub 6, mmWave
BANDS LTE, UMTS, Global LTE, LTE Cat 22
DIMENSIONS 260 x 85 x 11 mm 260 x 85 x 11 mm 260 x 85 x 11 mm
WEIGHT 264 g (tablet only)
401 g (with controller attached)
264 g (tablet only)
401 g (with controller attached)
264 g (tablet only)
401 g (with controller attached)
CONTROLLER Powered via USB-C
2 analog sticks
8 buttons
1 D-pad
2 triggers
2 bumpers
2 programmable buttons
Razer HyperSense haptics
Powered via USB-C
2 analog sticks
8 buttons
1 D-pad
2 triggers
2 bumpers
2 programmable buttons
Razer HyperSense haptics
Powered via USB-C
2 analog sticks
8 buttons
1 D-pad
2 triggers
2 bumpers
2 programmable buttons
Razer HyperSense haptics
CONTENT Razer Edge Wi-Fi
Razer Kishi V2 Pro
Razer Edge Wi-Fi
Razer Kishi V2 Pro
Razer Hammerhead True Wireless (2021)
Razer Edge 5G
Razer Kishi V2 Pro

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Kann man mit der eSIM-Variante dann normal telefonieren? Wohl eher nicht, von 2G steht da nichts und *manchmal* schaltet mein Telefon von LTE auf 2G runter wenn ein Anruf raus oder rein geht.

    • Ich würde am liebsten 2G komplett deaktivieren, denn bei 2G gibt’s so gut wie keine Datenverbindung, aber solange 2G noch da ist, schaltet das iPhone nicht auf die zweite SIM um.

      Fürs Telefonieren habe ich einfach eine Umleitung auf die zweite SIM eingerichtet, wenn die Haupt-SIM nicht erreichbar ist.

  2. Na ja, das ist ja nur ein kleines Android-Tablet mit anschließbaren Gamepads.

    Vielleicht doch lieber solche Gamepads (gibt’s auch von Razer) für 30€-80€ kaufen und das restliche Kleingeld in ein besseres Smartphone investieren?

  3. Ab 419€ gibt es das Steam Deck. ich kann mir nicht vorstellen, warum man hierfür 400 Dollar/Euro ausgeben sollte.

  4. Ist man mit „Android Gaming“ nicht arg eingeschränkt? Ich hab zugegebenermassen lange nicht mehr geschaut, aber vor einigen Jahren waren Mobile Games nicht annähernd vergleichbar mit Konsolen und PC Titeln.

    • Ich gehe davon aus das ein starker Fokus auf Cloud-Gaming liegt. Ich finde auch dort sind (mit Emulation) die Stärken dieser Handhelds. Um diesen Preis bekommt man allerdings auch eine Steam Deck welche dies sehr gut macht und bei Bedarf auch die Leistung hat lokal zu rendern.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.